e-Learning Blog Rotating Header Image

m-Learning

[workshop] Mobile Learning – ein Motivator für Lehrende und Lernende

Die Folien zu meinem Workshop über “Mobile Larning – ein Motivator für Lehrende und Lernende?” sind nun online zugänglich. Für Nicht-Workshopteilnehmer: es handelt sich um eine halbtägige Veranstaltung.

[publication] Preparing teachers for a mobile world, to improve access to education

Our article about “Preparing teachers for a mobile world, to improve access to education” for Springer’s Prospectus Journal is now published. You will find the article right here – additionally I published a earlier “draft” version for further discussions.
Abstract:

Recent statistics on the use of mobile technology proclaim that the world is becoming mobile. People use their phones to socialize, to conduct business, to search for information, and more. For the first time in history, people around the world have the potential to learn from any location at their own convenience. But first, education systems must change, to facilitate mobile access to education. As this article describes, the most important change will be training teachers, both in pre-service programmes and through professional development, to use the technology to design and deliver education and to create bridges to informal learning. The article also describes some projects around the world that are helping to prepare teachers for the mobile world, and some pilot projects using the technology. Most such research, however, is limited to short-term studies focusing on learners’ satisfaction with mobile learning. Future studies must consider its long-term benefits and its impacts on performance and retention. As mobile technologies emerge, teachers have to keep up with the changes so that they can take advantage of the power of the technology to design and deliver education.

Reference: Ally, M., Grimus, M., Ebner, M. (2014) Preparing teachers for a mobile world, to improve access to education. Prospectus. 2014. Springer Netherlands. p. 1-­17

[GADI14] Mobile Learning & Verdummt uns das Internet?

GADI 2014 - Margarete GrimusHermann Maurer - GADI 2014Ich darf heute, Mittwoch 19.03.2014, wieder herzlich zur Vorlesung “Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie” an der TU Graz einladen. Der dritte Termin 2014 besteht aus folgendenden Vorträgen:

  • Margarete Grimus: “Mobile Learning: Bildungschancen für Sub Sahara Afrika, z.b. in Ghana
  • Hermann Maurer: “Bedroht und verdummt uns das Internet?

Die Vorträge werden live ab 16.15 Uhr gestreamt (bitte einmalig registrieren) – [Link zum Streamingserver]
Weitere Vorträge/Abstracts findet man hier auf der Vorlesungshomepage.

[publication] LEARNING AND TEACHING WITH MOBILE DEVICES AN APPROACH IN SECONDARY EDUCATION IN GHANA

Our publication about “LEARNING AND TEACHING WITH MOBILE DEVICES AN APPROACH IN SECONDARY EDUCATION IN GHANA” at this year International Conference on Mobile Learning is now online available.

Abstract:

While many developing nations find Internet-based e-learning unsuitable for their needs (lack of technology as well as of accessibility), mobile learning methods – specifically those involving the use of mobile-phones for both formal and informal learning – hold great promise for them (Grimus et al, 2013b). This article examines the chances and challenges of the use of mobile devices to support improvement and transformation of education in a Senior High School in Ghana. It draws attention to the local situation in a field-study looking at infrastructure, development of material and support. A model for teacher training was designed to facilitate teachers’ attitudes and abilities for implementation of mobile learning. The article figures out how mobile devices can be integrated in learning and teaching on the specific background of a school in Ghana. Based on our results we conclude that teachers and students want to use mobile devices in learning. Their perceptions are positive and they developed courses for specific subjects available for eReaders and mobile phones. The results and feedback from two workshops encourage us to propose this model as an example for integration of mobile devices for learning in other regions of Sub Sahara Africa.



Reference: Grimus, M.; Ebner, M. (2014) LEARNING AND TEACHING WITH MOBILE DEVICES – AN APPROACH IN SECONDARY EDUCATION IN GHANA. In: Proceedings of the 10th INTERNATIONAL CONFERENCE ON MOBILE LEARNING 2014. IADIS, Inmaculada Arnedillo Sánchez and Pedro Isaías (Eds.), pp 66-74.

[lecture] Human Interface Guidelines for iOS-Platforms

Im Rahmen der Vorlesung “Mobile Applications” (mit Schwerpunkt auf iOS) darf ich mich auch heuer wieder um den Bereich Usability & HCI kümmern. Hierzu meine Folien zur Lehrveranstaltung die im Wesentlichen auf diesem Dokument basieren:

[workshop] Social Media and Mobile Learning

Im Rahmen des CAS eLearning Zertifikatkurses darf ich auch heuer das Modul “Sociale Media Learning & Mobile Learning” abhalten. Die dafür notwendigen Unterlagen sind hier nochmals übersichtlich dargestellt.


VORMITTAG: SOCIAL MEDIA LEARNING


NACHMITTAG: MOBILE LEARNING


Als weiterführende Literatur wird das Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien empfohlen mit den entsprechenden Kapiteln (Kollaborative Werkzeuge, Mobile Learning), sowie das Kapitel “Web 2.0 als Basis für CSCL-Umgebungen“.

Zur Info für Nicht-Teilnehmer/innen: Es handelt sich um einen ganztägigen Workshop.

[bachelor] Entwicklung einer OER-Wiki-Suche-App für iOS

Die Bachelorarbeit von Alexander Grabner über die Entwicklung der OER-Suche App für Wikis ist nun auch online verfügbar. Über die App selbst habe ich bereits hier berichtet.

[interview] Sprint zum Buch

Für das uni.webradio durfte ich ein Interview zum Projekt L3T 2.0 geben – kurz erklären was und wozu wir etwas gemacht haben. Was dabei herausgekommen ist, kann hier nachgehört werden.

[publication] Das Schulbuch – überhaupt noch zeitgemäß?

Im neuen OCG-Journal (3/2013) ist ein kurzer Artikel von Sandra und mir zu der Problematik der Schulbücher von morgen. Wie immer versuchen wir es von vielen Seiten zu sehen und vielleicht ein komplexes Thema neu und anders zu denken. Was in der Zukunft passiert haben wir zwar nicht in der Hand, aber vielleicht gelingt es so Impulse zu geben.
Aus dem Artikel:

Wer heute an ein Schulbuch denkt, hat ein farbig gedrucktes Buch mit zahlreichen Abbildungen vor Augen. Schon Schulanfänger haben manchmal so viele davon in der Schultasche, dass diese oft sehr schwer ist. Die Inhalte, ihre Reihenfolge und die Aufgabenstellungen der Schulbücher sind dabei in aller Regel maßgeblich für die alltägliche Unterrichtsgestaltung: Schulbücher sind damit auch der „geheime Lehrplan“ im Schulalltag.

Zitation: Ebner, M; Schön, S. (2013) Das Schulbuch – überhaupt noch zeitgemäß? OCG Journal, 3/2013, 38. Jahrgang, S. 18-19

[Link zum Artikel]

[iPhone] AddSubTrainer

AddSubTrainerAb sofort ist auch die iPhone App für den PlusMinus-Trainer online verfügbar. Nach der Webapplikation und der Android-App kann der Trainer jetzt auch am iPhone verwendet werden:

Die App beinhaltet ein webbasiertes Trainingssystem für das du ein Konto benötigst. Dein Lernfortschritt wird online gespeichert, und du bekommst immer auf dich zugeschnittene Rechenaufgaben.
Weiters gibt es einen Übungsmodus der in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen anonym durchführbar ist, und dem Zwecke der Verbesserung der Rechenfähigkeiten des Benutzers dient.
Ein Account kann bei http://mathe.tugraz.at angelegt werden.

[Link im Appstore]