e-Learning Blog Rotating Header Image

tugraz

[workshop] Open Education – Warum soll man in freie Bildung investieren?

Ich bin vom Amt für Film und Medien in Bozen eingeladen worden einen eintägigen Workshop rund um das Thema Open Educational Resources zu halten. Dazu habe ich einmal die Folien anbei vorbereitet und als Übung die “Kombinationsmöglichkeit unterschiedlicher CC-Lizenzen” verwendet.


[ipad] PosterToaster

PosterToasterIm Rahmen unserer Vorlesung “Mobile Applications 2014” ist der PosterToaster entstanden. Und zwar waren wir der Meinung, dass es endlich mal eine App notwendig ist, mit der man einfach ein Poster erstellen kann. Hoffe Ihr habt auch so viel Spaß wie wir daran :-) .

PosterToaster ist eine App zum einfachen Gestalten von Postern.
Mit PosterToaster kannst du:

  • Papierformate und Hintergründe definieren
  • Bilder aus dem FotoStream platzieren
  • Texte platzieren
  • Poster mit Freunden teilen

[Link zur App]

[interview] OER – „Das steigert die Sichtbarkeit“

In der Ausgabe 07/2014 der duz-deutschen Universitätszeitung hat man mich zum Thema OER interviewt und auch hinterfragt warum die TU Graz eine Open-Content-Strategie hat bzw. warum man solch Projekte wie L3T machen soll. Was herausgekommen ist kann man nachlesen und ich hoffe ich habe es soweit auf den Punkt gebracht.

[Artikel “Mit der Lizenz zum Lernen”]

[Interview „Das steigert die Sichtbarkeit“]

Coffe Lecture über Open Educational Resources

Im Rahmen des Monats für freie Bildung haben Michael Kopp und ich eine Coffee Lecture gehalten. Also ja, wir sind wirklich in ein Grazer Kaffeehaus gegangen und haben uns den Fragen der Studierenden und sonstigen Interessierten gestellt und zwar rund um die Themen Open Educational Resources und iMOOX.
Die 1,5h kann man hier nachsehen – wir sagen nochmals danke für die Möglichkeit:

[iPhone] Real Expense Tracker

Bildschirmfoto 2014-06-22 um 17.50.36Im Rahmen unserer Vorlesung “Mobile Applications 2014” ist die App Real Expense Tracker entstanden. Damit sollten sämtliche Ausgaben in der Zukunft nachvollziehbar sein :-) :

Real Expense Tracker gibt Ihnen einen Überblick über ihre Ausgaben. Es ermöglicht Ihnen einfach ihre
Ausgaben zu protokollieren, sie zu beschreiben und sie über Monate und Jahre zu analysieren
und zu verfolgen. Diese Daten werden einfach per iCloud auf allen ihren Geräten synchronisiert.

So funktioniert's:

  1. Wählen Sie eine Kategorie
  2. Geben Sie die ausgegebene Geldsumme ein
  3. Drücken Sie “Sichern”

Wertvolle Funktionen:

  • hinzufügen einer Ausgabe
  • wählen einer Kategorie
  • hinzufügen einer Beschreibung, Datum, Titel (Name) der Ausgabe
  • bearbeiten und löschen existierender Ausgaben
  • extrem einfache Benutzerschnittstelle, auch für jeden leicht bedienbar
  • Suchfeld um bestimmte Ausgaben zu finden
  • iCloud Sync, somit können sie auch von anderen Apple-Geräten darauf zugreifen
  • grafische Darstellung mittels Diagramme
  • und vieles mehr

[Link zur App]

[GOL14] Unser MOOC “Gratis Online Lernen” braucht eure Unterstützung :-)

gol14_ankuendigung

So, der Kurs “steht” zwar noch nicht komplett, aber die Videos sind seit Ostern “im Kasten” – und wir intensivieren unsere Suche nach Unterstützer/innen …. [zum Google Doc mit allen aktuellen! Informationen]

[iPhone] Learning Styria

Learning StyriaIm Rahmen unserer Vorlesung “Mobile Applications 2014” ist auch das Lernspiel “Learning Styria” entstanden. Es geht darum, das östereichische Bundesland Steiermark näher kennenzulernen und Städte, Berge, Flüsse zu lokalisieren:

„Learning Styria“ gibt dir die Möglichkeit die Steiermark auf spielerische Weise kennen zu lernen.
Wähle unter verschiedenen Kategorien aus (Städte, Seen, Berge, Gewässer) und versuche diese auf der Steiermark Karte zu finden.
Je näher du dran bist desto mehr Punkte bekommst du, solltest du sehr weit entfernt sein werden Punkte abgezogen.

[Link zur App]

[recording] Big Data – Wie gut kann und sollte ich meine Nutzer kennen?

Die Aufzeichung vom 11.05.2014 aus der heurigen Vorlesung “Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie” sind nun verfügbar. Aus technischen Gründen wurde mein Vortrag zu freien Bildungsressourcen nicht aufgezeichnet, aber dazu gibt es bereits hier einen ähnlichen Vortrag.

  1. Martin Gersch: Big Data: wie gut kann und sollte ich meine Nutzer kennen?

[presentation] Learning Analytics in Math – Why Open Education?

Marieke asked me if I can give a short input for the Open Education Working Group about aspects of Open Education for Learning Analytics. Here you will find the event and this are the slides I will use for the short talk:

[presentation] Attention Profiling Algorithm for Video-based Lectures

Our first presentation at this year HCII 2014 conferece in Creta Maris, Heraklion, Crete, Greece was about “Attention Profiling Algorithm for Video-based Lectures“. First of all find here the slides: