e-Learning Blog Rotating Header Image

[video] Twitter in Plain English

Also Commoncraft brauch ich nicht mehr vorzustellen. Vielmehr freut es mich das neue Video mitverbreiten zu können – let’s twitter:

IE8 Beta 1 ist da :-)

Nun für alle Fans und Kritiker ist es soweit: der IE8 steht zum Download bereit.
Die wesentlichsten Neuerungen sind die “Activities und Webslices“. Was dies genau ist, zeigt das Video. Aufs erste Hinschauen interessant, aber ich bin mir noch nicht sicher wie brauchbar es letztendlich ist. Achja, die “Verschmelzung” des Browsers mit Facebook ist natürlich auffällig.

(via Basic Thinking)

QR Code mit TU Graz Aufschrift

Wir experimentieren gerade mit der Möglichkeit QR CodesWikipedia mit der Aufschrift TU Graz zu versehen. Das letztendliche Ziel ist, dass Bedienstete sich solchen Code erzeugen können und man gleichzeitig den Hinweis erhält, dass dies ein von der TU Graz generierter Code ist.
Als Beispiel der schwarz/rote Code, welcher die beste Lesemöglichkeit bietet (aufgrund des hohen Kontrasts) mit dem Nachteil, dass die Aufschrift schwer erkennbar ist:

QR Code TU Graz

[publication] Utilizing Wiki-Systems in higher education classes: a chance for universal access?

Unsere Publikation ” Utilizing Wiki-Systems in higher education classes: a chance for universal access?” ist nun im Springer Verlag als Teil der Zeitschrift Universal Access in the Information Society erschienen.
Im Wesentlichen werden unsere Erfahrungen mit Wiki Systemen und die dabei durchgeführten Experimente im Bereich der Hochschullehre beschrieben.

Abstract:

Wikis are a website technology for mass collaborative authoring. Today, wikis are increasingly used for educational purposes. Basically, the most important asset of wikis is free and easy access for end users: everybody can contribute, comment and edit—following the principles of Universal access. Consequently, wikis are ideally suited for collaborative learning and a number of studies reported a great success of wikis in terms of active participation, collaboration, and a rapidly growing content. However, the wikis success in education was often linked either to direct incentives or even pressure. This paper strongly argues that this contradicts the original intentions of wikis and, furthermore, weakens the psycho-pedagogical impact. A study is presented which focuses on investigating the success of wikis in higher education, when students are neither enforced to contribute nor directly rewarded similar to the principles of Wikipedia. Amazingly, the results show that, in total, none of the N = 287 students created new articles or edited existing ones during a whole semester. It is concluded that the use of Wiki-Systems in educational settings is much more complicated, and it needs more time to develop a kind of “give-and-take” generation.

[application] Twittermeter

Eine ähnlich Anwendung wie für Wikipediawikirage” ist, ist für Twitter der Twittermeter.
Man gibt einfach einen Begriff ein (oder auch mehrere zum direkten Vergleich) und erhält einen Graphen der die Anzahl der Nennungen in Twitterbeiträgen über die Zeit zeigt.
Interessant um Trendstudien zu machen, was die Twitterwelt so bewegt.

(via Read/Write Web)

[application] Visuwords

Eine interessante Visualisierung versteckt sich hinter Visuwords. Einfach Suchbegriff eingeben und an man erhält Zusammenhänge zu diesem Wort in der Art “ähnlich, ist Teil von …” visualisiert.
Obwohl ich ein sehr visuell denkender Mensch bin, tat ich mir trotzdem schwer die Grafik zu überschauen und zu interpretieren. Aber ansonsten find ich es einen spannenden Ansatz.

(via HeyJude)

[podcast] Human Computer Interaction & Usability Engineering

Im Rahmen der heurigen Vorlesung “Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie” hat Univ. Doz. Dr. Andreas Holzinger einen sehr guten Votrag zu “Human Computer Interaction & Usability Engineering” gehalten.
Hier gibt es die Aufzeichnung als Podcast.
Weiters gibt es auch einen Blog von Andreas Holzinger zu diesem Thema.

During the lecturer serie of “Societal Aspects of Information TechnologyAssoc. Prof. Dr. Andreas HOLZINGER gives a talk about “Human Computer Interaction & Usability Engineering”.
Here can you here the podcast.
Further there is also a blog by Andreas about his research topic.

[software] Hot Lava Software

Bin auf eine Software für m-learning gestoßen: Hot Lava Software.
Man kann damit z.B. Umfragen und ähnliches mobil zur Verfügung stellen. Klingt auf alle Fälle interessant und zumal es auf Java basiert können viele Endgeräte damit bedient werden.

Hier eines von mehreren Demos:

QR Code @ TU Graz

Nachdem QR CodesWikipedia immer mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gelangen, haben wir (Team Vernetztes Lernen) und das Institut für Informationssysteme und Computer Medien beschlossen eine Diplomarbeit hierzu zu starten.
Das Ziel ist die Anwendungsmöglichkeiten von QR Codes auszuloten, für die TU Graz eine QR Code Generierung zu ermöglichen und in speziellen Settings Potentiale zu testen.
Hierzu gibt es jetzt einmal die offizielle Seite “QR @ TU Graz” mit Links zu den bekanntesten Internetressourcen. Im Laufe des nächsten Monats werden erste Tests im Rahmen von Lehrveranstaltungen durchgeführt und ich werde selbstverständlich berichten.

QR Code @ TU Graz

[toolbar] TU Graz Toolbar für den Firefox

Die Gruppe Vernetztes Lernen bietet ab sofort allen Studierenden und Bediensteten eine Toolbar für den Browser Firefox an.

Es ist neben allen wesentlichen Links auch eine Suchfunktion nach Personen/Lehrveranstaltungen und Räumen eingebunden.
Weiters besteht durch Drücken auf das Bookmarklet “TUGLL IT!” die Möglichkeit die aktuelle Webseite als Bookmark im LearnLand abzulegen.
Auf Rückmeldungen sind wir sehr gespannt.