e-Learning Blog Rotating Header Image

[publication] Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien

Für “Die Österreichische Volkshochschule” habe ich gemeinsam mit Sandra einen Beitrag über die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien verfasst.



Zitation: Schön,S., Ebner, M. (2012) Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien. In: Die Österreichische Volkshochschule – Magazin für Erwachsenenbildung. Heft 246 / 63 Jg., S. 26-­28, ISSN 0472-­5662 [Link]

[onlinediscussion] #MMC13 Warum sind MOOCs offen?

Im Rahmen des gerade statt findenden MOOC “Der deutschsprachige MOOC Maker Course“, kurz MMC13, wurde ich eingeladen in einer kleinen Diskussionsgruppe zu Openess allgemein und auch Open Educational Resources zu reden.
Wie schon öfters hier im Blog hab ich versucht darauf hinzuweisen, dass OER ein wesentliches Thema für das digitale Klassenzimmer von morgen ist und dass es vor allem darauf ankommt eine Bewusstseinsbildung zu betrieben.
Hier einmal die gesamte Diskussion auf YouTube:



Weitere interessante Dinge zu OER:

“Alles was in Zukunft nicht OER ist, wird es schwer haben zu bestehen.“

Zugegeben der Titel meines Interviews über Open Educational Resources für das Magazin DIGITAL LERNEN ist provokant. Aber oft ist es ja so, dass nur so Diskussionen angeregt werden können. Unzweifelhaft für mich ist jedenfalls, dass wir an dem Thema arbeiten müssen um es voran zu bringen.
Das gesamte Interview mit mir gibt es hier.

[CfP] Open Access und Open Educational Resources

Zusammen mit Sandra Schön, Lambert Heller und Rudolf Mumenthaler freue ich mich über Einreichungen zur Schwerpunkt-Ausgabe der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE): Wie gestalten wir die Zukunft mit Open Access und Open Educational Resources?

“Open Access (OA) und Open Educational Resources (OER) sind in den letzten Jahren immer häufiger als Themen in den Printmedien und in der wissenschaftlichen Debatte vertreten. Beide verändern zentrale Prozesse an Hochschulen. Steht Open Access für den freien Zugang primär zu wissenschaftlichen Forschungsergebnissen, diskutiert man im OER-Sektor über die Verfügbarkeit und Nutzbarkeit von freien Bildungsinhalten in der Lehre und für das Lernen. Beide Bewegungen sind zwar unabhängig voneinander, aber beeinflussen und inspirieren sich gegenseitig und verwenden auch ähnliche Argumente. …

Der vollständige Call als [pdf].
Wir freuen uns auch jetzt schon über alle, die sich bereit erklären, Einreichungen zu begutachten. Bitte kurze Mail an uns :)

[bachelor] Implementing the Auphonic Web Application Programming Interface

Andre did his bachelor thesis about the implementation of the Auphonic API to allow different third-party applications access to the genius software Auphonic.
Here is the written part of his work:

[CfP] 1st Workshop on Social Linked Data for Science and Education – SOLISE 2013

We like to invite interested researcher to contribute to our ” 1st Workshop on Social Linked Data for Science and Education – SOLISE 2013” at this year 5th Conference on Computer Supported Education (CSEDU 2013) in Aachen, Germany.
The scope of our call is:

This workshop aims at providing a discussion forum for approaches and challenges that are making use of web data resources and technologies, especially Social Networks, Semantic Web and Linked Data, for science, teaching, learning and education. The SOLISE 2012 workshop angles for papers about how Social Networks,Lnked Data and Semantic Web can contribute to analyse and adopt data generated by learning enviroments and education and science communities, to improve personalization, usability and analytics of such content for educational and research purposes in every day work. We are looking for preliminary results, position, and research papers. Researchers, experts, enthusiasts, and especially PhD students are welcome and encouraged to submit their contributions.

Please be aware about the Deadlines:

  • Paper Submission: February 20, 2013
  • Authors Notification: March 1, 2013
  • Final Paper Submission and Registration: March 6, 2013

More Information will be given at the homepage of the workshop – find it here: [Link]

[workshop] Learning Management Systeme und Personal Learning Environment

Im Rahmen des CAS eLearning Zertifikatkurses darf ich das Modul “Learning Managment System und Personal Learning Environment” abhalten. Die dafür notwendigen Unterlagen sind hier nochmals übersichtlich dargestellt.


VORMITTAG: Learning Management Systeme


NACHMITTAG: Personal Learning Environment


Als weiterführende Literatur wird das Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien empfohlen mit den entsprechenden Kapiteln.

Zur Info für Nicht-Teilnehmer/innen: Es handelt sich um einen ganztägigen Workshop.

[video] Schule und Lernen der Zukunft

Im Rahmen meines Seminars “Technology Enhanced Learning” haben wir uns Gedanken gemacht wie die Zukunft von Schule und Lernen aussehen könnte. Dabei sind Videos entstanden und eines davon ist in Gesprächen mit Kindern dieser Frage nachgegangen. Zurücklehnen, genießen und auch nachdenken über die Aussagen die hier ganz frei von der Leber weg getroffen werden:

[video] How Free Online Courses Are Changing Traditional Education

Eine sehr nette Zusammenfassung zum momentan gehypten Thema “MOOC” (Massive Open Onlince Course) – alle wesentlichen Plattformen und auch Professoren kommen zur Sprache:

[publication] The Influence of Twitter on the Academic Environment

A draft version of our chapter on “The Influence of Twitter on the Academic Environment” within the book “Social Media and the New Academic Environment: Pedagogical Challenges” is now online available. For the full chapter visit the website.
Abstract:

In the last few years, microblogging has become a phenomenon of our daily lives. Communicating, sharing media files, as well as acting on digital social communities platforms using mobile devices assist our everyday activities in a complete new way. Therefore, it is very reasonable that academic environments are influenced arbitrarily too. In this publication, different settings for the use of microblogging are pointed out – for teaching and learning as well as for further scientific purposes such as professional conferences. It can be summarized that there are different possibilities to use microblogging in an academic context; each of them are new advantages for the academic life. The publication gives a short overview and a first insight into the various ways to use microblogging.



Reference: Ebner, M. (2013). The Influence of Twitter on the Academic Environment. Patrut, B., Patrut, M., Cmeciu, C. (ed.). Social Media and the New Academic Environment: Pedagogical Challenges. IGI Global. 2013. pp. 293-307.