e-Learning Blog Rotating Header Image

Eine Rückmeldung von den Zusatzangeboten und ein DANKE von uns #gol14 #imoox

Hedwig Seipel hat für interessierten Trainerkollegen im BDVT e.V. (Berufsverband für Berater, Trainer und Coaches) ein Begleitprogramm zu “Gratis Online Lernen” angeboten und berichtet darüber in ihrem Weblog. Wir freuen uns über solche Rückmeldungen und sammeln sie… bitte an uns, danke!

Danke natürlich auch für die tolle Unterstützung durch die vielen Ausgabestellen und Zusatzangebote – da kommt auch noch was. Noch sind viele Kurs aktiv.

Aus ihrem Weblogbeitrag:

Bildschirmfoto 2015-01-12 um 21.07.14

[publication] KINDGERECHTES PILATES ALS INTERVENTION ZUR HALTUNGS- STABILISIERUNG UND VERBESSERUNG VON WIRBELSÄULEN- FEHLHALTUNGEN BEI SCHÜLERINNEN IM ALTER VON 10-12 JAHREN

Im Rahmen einer Appentwicklung für Kinder zur Messung von Sportübungen hat sich diese Publikation ergeben “KINDGERECHTES PILATES ALS INTERVENTION ZUR HALTUNGS- STABILISIERUNG UND VERBESSERUNG VON WIRBELSÄULEN- FEHLHALTUNGEN BEI SCHÜLERINNEN IM ALTER VON 10-12 JAHREN” beim 15. Kongress der Österreichischen Sportwissenschaftlichen Gesellschaft.

Zusammenfassung:

Wirbelsäulenbeschwerden zählen zu den häufigsten chronischen Krankheiten unserer Bevölkerung. Die Anzahl der Schulkinder mit beginnenden Haltungsschäden ist steigend (Latalski et al., 2013). Ziel der Studie ist, den Effekt eines regelmäßigen Pilatesprogramms zur Stabilisation und Korrektur der Haltung aufzuzeigen. Welche Effekte auf die Haltung entstehen u.a. in geschlechtsspezifischem Kontext?

Zitation: Deutschmann, D., Parfant, M., Holzer, H.-P., Svehlik, M., Ivanic, G., Ebner, M., Weiglein, A. (2014) Kindergerechtes Pilates als Intervention zur Haltungsstabilisierung und Verbesserung von Wirbelsäulenfehlhaltungen bei SchülerInnen im Alter von 10-12 Jahren. In: 15. Kongress der Österreichischen Sportwissenschaftlichen Gesellschaft (27.-29.11.2014) – Book of Abstracts. Werner, I. (Hrsg.). Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. S. 92-93.

[lecture] AK Technology Enhanced Learning – Einheit 2

In der zweiten Einheit des Seminars “Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning” beschäftigten wir uns mit dem Technologieeinsatz in der Schule. Anbei die Folien für die Gruppenarbeit und auch ein Bild der Ergebnisse.



Bild der Plakatgestaltung:
AK TEL / Einheit 2

[vodcast] Are MOOCs the chance to open-up Education?

The recording of my tak about “Are MOOCs the chance to open-up Education?” at “Workshop on Behind the Scenes: The Making of a MOOC” in Heidelberg is now online available. The slides have already been published here.

Computerspiele und Unterricht: Lernen für den Highscore des Lebens

Im Rahmen eines Interviews des Standards wurde ich zu unserem Appentwicklungen befragt – unter anderem führe ich die Buchstabenpost und die Mathetrainer an:

… Er und sein Team forschen daran, wie sich iPads im Schulunterricht einsetzen lassen und entwickeln dazu Apps zur spielerischen Vermittlung von Lehrinhalten, die frei zugänglich sind und bereits an österreichischen Schulen im Einsatz sind. Dabei konzentrieren sich die steirischen Wissenschafter auf solche Programme, bei denen die Schüler nicht einsam am Tablet arbeiten, sondern durch die Vernetzung der iPads Aufgaben gemeinsam lösen …

[Link zum Zeitungsartikel]

[lecture] AK Technology Enhanced Learning 2014/2014 – Einheit 1

Unglaublich wie die Zeit vergeht, ich komm nun endliche dazu über das heurige Vertiefungsseminar zu schreib. Also die Fortsetzung bzw. Vertiefung des Themengebietes wird wieder unter den Namen “Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning” abgehalten.
In der erste Einheit haben wir uns mit innovativem Unterricht beschäftigt und mit welchen Herausforderungen zu rechnen sein wird. Danach haben wir abgeleitet welche L3T-Kapitel Inhalt des Seminars sein sollten.

Ein Bild vom abschließenden Votingprozess:
Gesamtbild

[CfP] Digital Innovations in Teacher Education

I just like to hint to an interesting Call for Papers titled “Digital Innovations in Teacher Education“. The University of Teacher Education Vienna in cooperation with the Reflecting Education Journal solicits original (research) papers framing pedagogic and didactic considerations, applicative scenarios or taxonomies in the field of technology-enhanced (language) learning and teaching within the context of teacher education/development.

There is little doubt that digital innovations have initiated a vivid discussion concerning the reformation or adaptation of higher education in general (cf. Wiley 2009, Strasser & Greller 2014). Especially in the field of teacher education, certain developments concerning a curricular implementation of digital technologies in initial teacher education and teacher training (including post-graduate teacher education, and continuing professional development/teacher development) can be noted. However, experts (cf. Wiley 2009, Siemens 2004) suggest that especially technological developments have often not been didactically implemented in teacher education/development curricula

The deadline for submission is February 7th, 2015 – find here the Call for Paper.

[publication] Experiences with iPads in primary schools / Experiencias con ipads en la escuela primaria

In the last issue of 2014 of the journal “Profesorado. Revista de Curriculum y Formación del Profesorado” our contribution about “Experiences with iPads in primary schools / Experiencias con ipads en la escuela primaria” got published. The article is now available in two languages (englisch/spanish).

Abstract (englisch):

Tablet computers gain enormous attention nowadays and become more and more part of our daily life. Due to this it is not astonishing that even the educational sector is thinking about the use of such wearable devices in the classroom. Our research study aims to give insights about real life experiences with iPads in Austrian primary schools. Therefore we describe the development of appropriate learning apps and their use in classrooms. Finally each technology-enhanced lesson is observed as well as evaluated afterwards with the help of the cut-off technique. The research work carries out different circumstances the use of tablet computers has a positive influence on teaching and learning and gives practical hints how they should be used in classrooms.

Bildschirmfoto 2015-01-01 um 13.05.37
Abstract (spanish):

Los ordenadores-tablet están acaparando toda la atención en estos momentos y forman parte de nuestra vida cotidiana. Por ello, no es de extrañar que en el ámbito educativo se hayan arbitrado fórmulas para incorporarlos en las aulas. La presente investigación pretende mostrar las estrategias llevadas a cabo en determinadas experiencias con iPads en escuelas primarias austriacas. Por un lado, se describe el desarrollo de las aplicaciones (apps) educativas apropiadas para su empleo en aulas. Y por otro, cada lección apoyada en las tecnologías es analizada y evaluada desde una perspectiva técnica. Las aportaciones más representativas de la investigación evidencian las diversas fórmulas de utilización de este tipo de ordenadores para promover una influencia positiva en la enseñanza, también se apuntan recomendaciones prácticas sobre cómo deberían ser usados en aulas.

Refrence (spanish): Ebner, Martin; Schönhart, Julia & Schön, Sandra (2014). Experiencias con ipads en la escuela primaria (translation of English original). In: Profesorado, V 18, Nº 3, 161-173 (sept.-diciembre 2014). URL: http://www.ugr.es/~recfpro/rev183ART9.pdf

Reference (englisch): Ebner, Martin; Schönhart, Julia & Schön, Sandra (2014). Experiences with iPads in primary schools. In: Profesorado, V 18, Nº 3, 161-173 (sept.-diciembre 2014). URL: http://www.ugr.es/~recfpro/rev183ART9en.pdf

[workshop] Social Media Learning und Mobile Learning

Im Rahmen des CAS eLearning Zertifikatkurses darf ich auch heuer das Modul “Social Media Learning & Mobile Learning” abhalten. Die dafür notwendigen Unterlagen sind hier nochmals übersichtlich dargestellt.


VORMITTAG: SOCIAL MEDIA LEARNING


NACHMITTAG: MOBILE LEARNING


Als weiterführende Literatur wird das Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien empfohlen mit den entsprechenden Kapiteln (Kollaborative Werkzeuge, Mobile Learning), sowie das Kapitel “Web 2.0 als Basis für CSCL-Umgebungen“.

Zur Info für Nicht-Teilnehmer/innen: Es handelt sich um einen ganztägigen Workshop.

[workshop] Videos in der (Hochschul-) lehre

Ich darf heute an der Universität Stuttgart einen Workshop rund um das Thema “Videos in der (Hochschul-) lehre” halten und dabei auf unsere Erfahrungen zurückgreifen. Diese haben wir unter anderem auch in unserem Buch “Gute Lernvideos” festgehalten.
Hier gibt es einmal die Folien für den ganztägigen Workshop: