[publication] Mobile Learning – Wozu?

Das Magazin kmu life hat angefragt ob ich eine kurze Kolumne zum Thema Mobile Learning schreiben möchte – nun das Ergebnis ist der folgende Text. Ich freue mich wie immer auf Rückmeldungen:

Quelle: Ebner, M. (2012) Mobile Learning – Wozu?, kmu life 02/2012, S.26

8 Antworten auf „[publication] Mobile Learning – Wozu?“

  1. Das Thema wurde hier sehr schön auf den Punkt gebracht – vielen Dank! Habe ich eigentlich den opco12-Tag übersehen – das passt doch ganz hervorragend zum aktuellen Thema?!

  2. Ich denke mobile learning nimmt immer mehr an Bedeutung ein. Es wird doch fast alles online erledigt. Der Artikel passt sehr gut. Werde ich mir nochmal genau durchlesen.

  3. Hallo Martin

    Dein Ansatz die mobilen Geräte primär lernunterstützend einzusetzen und zur persönlichen Informationsaufbereitung zu verwenden, gefällt mir gut. Das alleine reicht m.E. aber nicht aus, um die Anschaffung fürs mobile Lernen im Bildungsbereich zu rechtfertigen. Denn insbesondere die neuen mobilen Geräte wie z.B. Tablets ermöglichen künftig ganz neue Formen des Lernens mit digitalen Lernmaterialien (z.B. Lern-Apps zu Lehrmitteln, Enhanced E-Books als die neuen Lehrmittel). Für mich beschreibst du in deiner Kolumne den 1. Schritt in Richtung Mobilelearning; weitere Schritte müssen und werden aber folgen.

  4. hallo martin,

    ja klar, ist das erst der erste Schritt, aber kein kleiner sondern ein sehr wesentlicher – der vorallem eines braucht – viel Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*