e-Learning Blog Rotating Header Image

note taker

Mobile Note Taker

Wer mich kennt, weiß dass ich ja schon seit langem versuche meine Arbeitsumgebung soweit es geht komplett zu digitalisieren – ich hasse echt nicht mehr wie Zetteln am Arbeitsplatz die herumschwirren und man nach 2 Wochen nichts mehr findet bzw. nicht mehr weiß wo man anfangen soll zu suchen.
Nun ja, nun habe ich wieder ein Gerät gefunden, mit dem ich einmal mehr versuchen werde meine täglichen Notizen bei Besprechungen aufzunehmen: Fujitsu Siemens Mobil Note Taker.
mobilenotetaker
Das Prinzip ist eigentlich einfach – es gibt einen Sender (das ist der Stift) und einen Empfänger den steckt man oben auf seine A4 Seite rauf. Danach schreibt man einfach und synchronisiert es nachher mit dem Rechner.
Zwei wesentliche Vorteile sind mir gleich ins Auge gesprungen:

  1. Es ist MAC-kompatibel – zwar nicht mit der mitgelieferten Software aber man kann bei Pegasus Technologies jene für den Tablet Mobile NoteTaker (M210) verwenden.
  2. Es ist viel kleiner und handlicher als meine bisherig Lösung mit einem A4 großen Tablett bzw. benötigt eben auch kein Spezialpapier (welches bei den Logitech Geräten der Fall ist).

Was mich natürlich interessiert hat, wie gut das mit einem A4 Zettel wirklich funktioniert und ob man auch tatsächlich den gesamten Platz nutzen kann oder ob der Stift gewissee Bereich nicht mehr erfasst. Nun hier das Ergebnis meines ersten beeindruckenden Tests:
First test with NoteTaker Also ab Dienstag werde ich es wohl dem Praxistest unterziehen, bin gespannt ob es tatsächlich meinen Anforderungen stand halten kann.