e-Learning Blog Rotating Header Image

[imoox] MOOC zu „Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie“ #imoox #MOOC

Es freut mich, dass ich heuer meine Lehrveranstaltung „Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie“ wieder als MOOC auf iMooX.at anbieten kann. Die Inhalte gegenüber letztem Jahr wurden wieder wie immer adaptiert und es standen auch neue GesprächspartnerInnen zur Verfügung. Also man darf gespannt sein.Am 2.3.2020 geht es dann los 🙂

Dieser Kurs beschäftigt sich mit den gesellschaftlichen Auswirkungen der Informationstechnologie. Insbesondere geht es um die kontroverse Diskussion zwischen dem Für und Wider von Technologien. So stellt sich die Frage inwieweit Gesundheitsdaten von Patienten zentral gesammelt werden sollen (eHealth), da dies auch negative Auswirkungen haben kann oder warum GreenIT wichtig ist für die langfristige Ressourcenschonung. Dass das Urheberrecht mit der digitalen Welt nicht mehr mithalten kann ist ebenso Thema wie Big Data und seine Auswirkungen in der Medizin und Wirtschaft. Ist Open Science nur das Wunschdenken von Enthusiasten und braucht es in der Hochschule der Zukunft noch Hörsäle? Sind digitale Kompetenzen genauso wichtig, wie der Unterricht in Deutsch oder Mathematik bzw. ist unser Bildungssystem wirklich am Ende?

All diese Fragen und noch viel mehr werden Teil des Kurses sein, mit dem Ziel aufzuzeigen, dass sämtliche digitalen Innovationen auch einen Beigeschmack haben können, wenn die Gesellschaft zu wenig aufgeklärt ist bzw. nicht weiß wie sie sich verhalten/entscheiden soll.

[Link zur Anmeldung zum Online-Kurs]

Trailer zum MOOC:

[keynote] MOOCs, Learning Analytics and OER – A Perfect Triangle for the Future of Education!

I feel very honored to give a keynote talk at this year CSEDU 2020 conference in Prague about „MOOCs, Learning Analytics and OER – A Perfect Triangle for the Future of Education!
So I would love to welcome you there – let me know if you will attend 🙂

[workshop] Offene Bildungsressourcen in (Hoch-)Schulen

Ich darf heute wieder einen Workshop um das Thema Open Educational Resources halten. Hier einmal der Foliensatz:

Weiters besprechen wir auch den OER-Canvas für OER-Projekte, welchen ich bereits hier einmal veröffentlicht habe.

[app] TU Graz Search #android #app #development

Im Rahmen einer Bachelorarbeit wurde die Android App „TU Graz Search“ überarbeitet bzw. eigentlich neu programmiert. Sie steht ab sofort zum Download bereit:

TU Graz Search App

TU Graz Search enables you to quickly search and find the most important information at Graz University of Technology. This search app includes the following categories:

• people,
• lecture halls and rooms,
• departments and service units,
• lectures,
• exams,
• research publications,
• library catalogue,
• events,
• news (RSS feeds), and
• web-sites.

Moreover, it is possible to add people to your contacts on you Android device or to contact them directly.

This app requires a connection to the Internet.

Google Play Store

[Download TU Graz Search App – Android]

[publication] Potential of Bots for Encyclopedia #tugraz #research #bot

We are very pleased that our short chapter about „Potential of Bots for Encyclopedia“ for the special issue on Digital Heritage and Related Tools got pusblished.

Abstract:
The wide range of applications and the capability to process and understand natural languages made chatbots very popular. Besides that, many applications chatbots are also used as information retrieval tools. Chatbots are changing the way users search for information. This document focuses on a chatbot that is used as an information retrieval tool. The chatbot enables information search in natural language in a geography domain. In case of a large number of search results, the chatbot engages users with clarification questions. It also provides support to users when uploading multimedia content to the website.

[full article @ journal’s homepage]
[full article @ researchgate]

Reference: Saracevic, M., Ebner, M. & Ebner, M. (2020) Potential of Bots for Encyclopedia. In: Special issue – „Digital Heritage and Related Tools“, Maurer, H. (ed.). IPSI BgD Transactions. 16(1). pp. 54-60

[mooc] Making Young Social Innovators #imoox #mooc

Wir freuen uns, dass das EU-Projekt DOIT einen MOOC auf iMooX rund um das Thema „Making Young Social Innovators“ anbieten wird:

Wie können Kinder und Jugendliche soziale, ökologische und unternehmerische Innovationsfähigkeiten entwickeln, um ihre Zukunft zu gestalten? Wie können wir Bildung für nachhaltige Entwicklung realisieren? Wie können wir die Entwicklung zu „Game-Changers“ unterstützen und zu einer besseren Zukunft beitragen?
Innerhalb dieses Online-Kurses vermitteln wir Bildungsmethoden der Zukunft, die auf der Entwicklung von Innovationen und praktischen Aktivitäten aufbauen, wobei sowohl Workshop-Designs vorgestellt als auch digitale Fabrikationswerkzeuge verwendet werden. Expertinnen und Experten aus Europa werden ihren Ansatz, ihre Entwürfe, Werkzeuge und Erfahrungen aus 10 europäischen Ländern – Österreich, Belgien, Kroatien, Dänemark, Finnland, Deutschland, Niederlande, Spanien, Slowenien und Serbien – vorstellen.

Kursinhaltsbeschreibung auf iMooX.at

Der Kurs richtet sich dabei an:

  • Lehrkräfte in der Primar- oder Sekundarstufe sind, oder
  • Jugendbetreuer/in, Jugendgruppenleiter/in oder Erzieher/innen, welche mit Kindern im Alter von 6 bis 16 Jahren arbeiten, oder
  • einen anderen Hintergrund haben und neugierig auf die vorgestellten Erfahrungen und Ansätze sind.

Der Kurs ist natürlich kostenfrei und die Anmeldung ist ab sofort hier möglich:
[Anmeldung zum kostenlosen Online-Kurs]

[imoox] MINT-MOOC Mathematik startet wieder #imoox #mooc

Es starten bald wieder einer der MINT-MOOCs der TU Austria auf iMooX mit dem Ziel Unterstützung für Studienanfängerinnen und -anfänger zu geben um den Studieneinstieg zu erleichtern. Die Anmeldung ist bereits jetzt möglich:

Da die Inhalte der MOOCs ja nicht nur innerhalb des Online-Kurses verwendet werden können, sondern eigentlich in jedem beliebigen Setting durch die OER-Lizenzen, haben wir jetzt auch noch einen Folder gestaltet, welcher beschreibt wie man z. B. die Videos noch einsetzen kann. Also ganz egal ob man nur einzelne Videos verwenden möchte oder gleich ein Flipped-Classroom-Szenario daraus macht, wir freuen uns, wenn sie einfach eingesetzt werden.

[Download des Folders]

Österreichischer Preis für Freies Wissen

Die Wikimedia Österreich hatte einen Preis ausgeschrieben und schrieb auf ihrer Webseite:

Um das vielfältige Engagement für Freies Wissen zu würdigen, vergibt Wikimedia Österreich den Österreichischen Preis für Freies Wissen. Ausgezeichnet werden in zwei Preiskategorien zivilgesellschaftliche Einzelinitiativen sowie besonders engagierte Organisationen, die sich um Freies Wissen verdient gemacht haben.

Webseite

Es freut uns sehr, dass wir, als Abteilung Lehr- und Lerntechnologien, ebenfalls unter den nomierten Institutionen aufschienen. Das bestärkt uns natürlich noch mehr am Thema OER weiterzuarbeiten.

Noch mehr freut es mich aber, dass einer meiner Doktorväter, Prof. Hermann Maurer, einen Sonderpreis für sein Lebenswerk (Austria Forum) erhielt und ich ihn bei der Verleihung durch Fr. Bundesministerin Gewessler vertreten durfte.

Verleihung Hermann Maurer durch BMin Gewessler (Foto: Wikimedia Österreich)

[video] Lernvideo zur Formatierung #video #tugraz

Im Rahmem meiner Lehrveranstaltung „Technology Enhanced Learning“ haben Studierende wieder Lernvideos erstellt. Die Aufgabenstellung war, dass es für den Bereich Informatik und Sekundarstufe passen sollte. Hier eines rund um das Thema Formatierung.

[videos] Grundlegende Einstiegsvideos für Programmiergrundlagen

An der TU Graz sind im Rahmen eines kleinen Projektes vier kurze Videos entstanden um Studierenden den Einstieg in die Programmiervorlesungen zu erleichtern. Unter anderem wird gezeigt wie man sich eine virtuelle Maschine einrichtet oder wie man GitLab verwenden kann. Die Videos sind offen und frei zugänglich.
[Link zu den Videos]

Screenshot der Videos auf der TUbe-Plattform