e-Learning Blog Rotating Header Image

processing

[mooc] Programmieren mit Processing 1 #MINT #tugraz #tuwien

Am Montag den 4.3.2018 startet bereits zum zweiten Mal der MINT-MOOC der TU Austria zu „Programmieren mit Processing 1„. Erstellt wurde dieser von der TU Wien und soll Schülerinnen und Schülern helfen den Übergang zwischen Schule und Hochschule besser bewerkstelligen zu können

Der Einstieg in die Welt der Programmierung kann einfach, spielerisch und überaus kreativ sein! Vor allem kann er Spaß machen – zum Beispiel mit grafischen Kunstwerken, Animationen, Max auf der Suche nach der ältesten Person oder dem Computerspiel Pacman!

Programmieren mit Processing 1 ist ein kostenloser und offener Kurs im MOOC (Massive Open Online Course) Format für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Schulstufe sowie Lehrende, Studierende und alle, die gerne die Kunst des Programmierens lernen wollen. Ausgehend von anschaulichen Problemstellungen aus dem Alltag werden grundlegende Programmierkonzepte und deren Umsetzung wissenschaftlich fundiert vermittelt und durch die Teilnehmenden aktiv erarbeitet. Dazu wird die JAVA-ähnliche Programmiersprache Processing verwendet, mit welcher Grafiken, Animationen und andere audiovisuelle Inhalte einfach erstellt werden können.

Die Anmeldung zum Online-Kurs ist völlig frei und kostenlos

[Anmeldseite zum MINT-MOOC Programmieren mit Processing 1]

Wie man die MINT-MOOCs im eigenen Unterricht einsetzen kann, wird hier nochmals beschrieben:

[MOOC, MINT] MINT-MOOC zur Informatik startet #imoox #mint

Es freut uns, dass nach dem Mathematik-MOOC, nun auch der der Informatik-MOOC startet. Auch dieser Online-Kurs soll dazu dienen den Einstieg an einer Technischen Universität zu erleichtern, daher auch der Name Brückenkurs (Brücke zwischen Schule und Hochschule). Diesmal ist das Ziel:

Die Kursteilnehmenden sind in der Lage, ihre eigenen kreativen Ideen mit Hilfe von Processing und unter Anwendung grundlegender Programmierkonzepte umzusetzen und typische einfache Problemstellungen durch Programmierung zu lösen. Dazu zählen unter anderem folgende Ziele:

Ich kann…

  • ein eigenes Programm in der Processing Entwicklungsumgebung programmieren, ausführen und speichern.
  • Variablen und Datentypen korrekt einsetzen, verknüpfen und ausgeben.
  • Grafiken und Animationen erstellen.
  • das Programmverhalten mit Bedingungen, Schleifen und durch Benutzerinteraktion steuern.
  • Programme verändern und strukturiert auf Fehler bzw. unerwünschtes Programmverhalten untersuchen.
  • einfache Probleme mit Hilfe von Processing lösen.

Wir bedanken uns herzlich bei der TU Wien und der Forschungsgruppe rund um Prof. Futschek, die diesen Kurs gestaltet haben und auch bei der TU Austria die dieses Projekt zusammen mit dem Wissenschaftsministerium trägt.

Als kleinen Vorgeschmack gibt es hier gleich das Vorstellungsvideo:

Anmelden kann man sich jederzeit noch hier: [Anmeldeseite zum MINT-MOOC Informatik]