[presentation] LEARNING WITH MOBILE DEVICES – Perceptions of Students and Teachers in Lower Secondary Schools in Austria

Our second presentation at this year ED-Media Conference in Tampere, Finland is about „Learning with mobile devices“ – attached the slides:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

[presentation] Forum Neue Median Austria – eine Geschichte frei nach Hans Christian Andersen

Mein Vortrag auf der 6. e-Learning Fachdidaktik Tagung in Wien ist nun online verfügbar. Man hat das Forum Neue Medien Austria angefragt über ihre Angenden zu berichten und mich als Präsidiumsvertreter auserkoren darüber zu reden – nun das ist das Ergebnis:

Forum Neue Medien Austria

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

View more presentations from Martin Ebner

[fnma] 20. Tagung des Vereins Forum neue Medien Austria

In meiner Rolle als Vizepräsident des Vereins Forum neue Medien Austria freut es mich die 20. Tagung anzukündigen, welche den Titel „Hochschullehre im Jahre 2020“ trägt. Stattfinden wird sie an der
Höhere Graphische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt in Wien „die Graphische“.
Besonders freut es uns, dass es uns gelungen ist auch einen Call for Participation zu erstellen, wo die Bildung von Arbeitsgruppen zu hochschulübergreifenden Themen ermöglicht werden soll:

Das Forum neue Medien Austria (fnm-austria) schreibt hiermit drei einjährige Leitungen von drei Arbeitsgruppen zu den Schwerpunktthemen „Qualität der Hochschullehre“, „Austausch von hochschuldidaktischen Modellen“ und „Technologiegestützte Lehrinnovation“ aus. Einreichungen können bis spätestens 17. Oktober 2010 erfolgen, wobei alle Mitglieder des Forum neue Medien Austria einreichberechtigt sind. Der Call wendet sich an Personen, die die Koordination der Arbeitsgruppenmitglieder sowie die Zusammenfassung der Ergebnisse übernehmen wollen. Pro Arbeitsgruppenleitung stehen eine Aufwandsentschädigung in der Höhe von 3.000 Euro sowie Reisekostenabgeltungen in der Höhe von maximal 5.000 Euro zur Verfügung. Die Präsentation der Arbeitsgruppenleitungen sowie die Konstituierung der Arbeitsgruppen erfolgt am 18. November 2010 im Rahmen der 20. fnm-austria Tagung in Wien.Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Hier das genaue Tagungsprogramm und der Call for Participation.

Zukunftswerkstätten: Studieren und Lehren 2020

Das Forum Neue Medien Austria veranstaltet von April bis Ende Mai 2010 5 Zukunftswerkstätten an österreichischen Universitäten. Die TU Graz wird am 3. Mai 2010 Austragungsort sein und ich darf jetzt schon alle recht herzlich einladen.

Universitäten und Fachhochschulen sind bei der Vermittlung von Wissen und Bildung heute mehr denn je mit diversen Fragen konfrontiert. Aktuelle Entwicklungen wie die letzten Studierendenproteste, die hohen Studierendenzahlen in einzelnen Fächern oder die Folgen des Bologna-Prozesses zeigen, dass es neuer, vorausschauender Ideen bedarf, um jetzt die Zukunft des Studierens und Lehrens in Universitäten bzw. Hochschulen zu gestalten.
In den Zukunftswerkstätten wird das Spannungsfeld zwischen Lehre, Lernen und Informations- und Kommunikationstechnologien gemeinsam mit Lehrenden, Studierenden und EntscheidungsträgerInnen intensiv beleuchtet. Anhand griffiger Themenstellungen und mit kurzen Impulsreferaten von FachexpertInnen wird eine intensive Diskussion in Gang gebracht. Gesucht werden kreative Lösungsvorschläge für die Zukunftsgestaltung von Studium und Lehre. Die Ergebnisse der Zukunftswerkstätten liefern Antworten auf die Frage, was heute zu verändern ist, damit die Zukunft Wirklichkeit werden kann.

Es gibt sowohl eine Hompage als auch Facebookpage hierzu.

Twitter User in Österreich

Für alle jene die sich über die Twitterszene in Österreich informieren wollen, findet man hier bei Austrian Tweets eine sehr schöne Übersicht:
Neben den letzten Beiträgen von Personen aus Österreich, gibt es auch eine Zusammenstellung der einzelnen Orte wo die Tweets herkommen. Ist eine feine Sache für alle die das Medium schon nutzen, um auch noch weitere Bekanntschaften zu machen.
Hier ist die Zusammenstellung der „Grazer Szene„.