e-Learning Blog Rotating Header Image

bildungsforschung

[CfP] Visuelle Bildungsmedien #bildungsforschung

Annekatrin Bock und Lucia Halder bitten um interdisziplinäre Einreichungen zum Themenschwerpunkt „Visuelle Bildungsmedien“ der Zeitschrift „bildungsforschung“ (https://bildungsforschung.org). Gefragt sind Orginalbeiträge, inbesondere empirische Arbeiten zu den unterschiedlichen Aspekten im Themenfeld. Einreichungsfrist ist der 1.9.2015. [CfP]

Neue Bildungsforschungsausgabe online: Nicht-pädagogisches Personal in Bildungseinrichtungen

pr_2013-01Die Ausgabe Bd. 1 (2013) der frei zugänglichen Fachzeitschrift bildungsforschung.org ist Anfang Dezember 2013 erschienen: Sechs Beiträge und ein Editorial zum Schwerpunktthema „Nicht-pädagogisches Personal in Bildungseinrichtungen“ wurden in diesem Schwerpunkt zusammengetragen. Die Ausgabe wurde herausgegeben von Bernhard Schmidt-Hertha und Margaretha Müller.

Hier die Artikel im Einzelnen:

Editorial zum Schwerpunktthema „Nichtpädagogisches Personal in Bildungseinrichtungen – Bedeutung für Sozialisations-, Erziehungs- und Bildungsprozesse“ PDF
Bernhard Schmidt-Hertha, Margaretha Müller
Die Zusammenarbeit von pädagogischen Fachkräften und Eltern im Feld der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung PDF
Klaus Fröhlich-Gildhoff
Partizipation im Übergangsmanagement von Kitas und Schulen: Eltern als Ressource PDF
Wilfried Griebel, Andreas Wildgruber, Julia Held, Andrea Schuster, Bernhard Nagel
Schulfähigkeit des Kindes und Befähigung der Eltern. Empirische und normative Fragen an die „Einschulung“ der Familie PDF
Sabine Andresen, Nadine Seddig, Sophie Künstler
Die Einbindung pädagogischer Laien in den Alltag von Ganztagsschulen PDF
Christine Steiner
Hilflose häkelnde Helfer? Zur pädagogischen Rationalität von Integrationshelfer/inne/n im inklusiven Unterricht PDF
Martin Heinrich, Anika Lübeck
Verwaltungskräfte in pädagogischen Organisationen. Erste empirische Ergebnisse zur Perspektive von Verwaltungskräften auf die pädagogische Praxis von Organisationen Allgemeiner Erwachsenenbildung PDF
Julia Franz

ISSN: 1860-8213

[CfP] Bildungsforschung: Nicht-pädagogisches Personal in Bildungseinrichtungen

Die Zeitschrift Bildungsforschung erbittet wieder Beiträge für die nächste Ausgabe. Das Thema ist interessant und birgt einiges an Diskussionspunkten. Bernhard Schmidt-Hertha und Margaretha Müller suchen Beiträge über eine Personengruppe, die sonst in Forschungsbeiträgen der Bildungsforschung nur selten im Vordergrund steht: Das nicht-pädagogische Personal
Einreichtermin ist der 31.7.2013:

[iPad] Open Journal System

Bevor ich mich in die Weihnachtsfeiertage und eine zweiwöchige Pause verabschiede, freut es mich, dass ich quasi als Weihnachtsgeschenk ankündigen kann, dass die iPad-App für das Open-Journal-System nun verfügbar ist. Im Rahmen einer Projektarbeit ist diese App entstanden und wenn das entsprechende Plugin am System installiert ist, kann man sehr schön sämtliche Artikel am iPad lesen – vorinstalliert haben wir bereits das Lehrbuch L3T, die Zeitschrift Bildungsforschung und die Zeitschrift für Hochschulentwicklung.

With the OJS Application, a user can comfortably access his most favorite OJS journals and navigate to the correspondent articles. To find these easily, abstracts and other information of the articles, like authors, are shown very clearly. The preferred files, like PDFs or images, can then be chosen and they get directly displayed in the App.
The user can also create notes easily at wanted positions in the article and move them via the well known Drag & Drop functionality.
Furthermore, articles which are very interesting, can be stored as favorites.

Link zum App-Store | Weitere Apps der TU Graz

Nun bleibt mir nur noch über, allen Leserinnen und Lesern meines Weblogs eine gesegnetes Weihnachtsfest 2012 zu wünschen und viel Gesundheit im Jahr 2013.

[publication] Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien: Wettergebnisse bei zwölf ausgewählte Thesen zur Entwicklung in den nächsten 18 Monaten

Etwas verspätet, aber nun doch einen kurzen Weblogbeitrag dazu. Sandra und ich haben im Rahmen der neuesten Bildungsforschungsausgabe einen Artikel zu „Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien: Wettergebnisse bei zwölf ausgewählte Thesen zur Entwicklung in den nächsten 18 Monaten“ geschrieben. Ausgehend von den ersten Erfahrungen auf der L3T’s Work Veranstaltung und den daraus abgeleiteten Thesen zur Zukunft von Bildungsmaterialien gibt es nun eine Zusammenfassung rund um das Forschungsgebiet.
Zusammenfassung:

Lern- und Lehrmaterialien unterlagen in den letzten Jahren und Jahrzehnten nicht nur einen starkem Wandel, sondern werden sich absehbar – auch getrieben durch aktuelle technologische Entwicklungen – auch zukünftig wandeln. Doch wohin geht die Reise genau? „Zukunftsforschung“ heißt die junge Disziplin die versucht, auch im Bereich der Bildung, Aussagen über zukünftige Entwicklungen zu erhalten. In diesem Beitrag stellen wir dazu allgemein Methoden und Studien im Themenfeld vor. Darauf aufbauend beschreiben wir das Vorgehen und die Ergebnisse eines Verfahrens, das im Rahmen eines Expertentreffens im Mai 2012 durchgeführt wurde, bei dem Wetten auf die zukünftigen Entwicklungen von Lern- und Lehrmaterialien für den deutschsprachigen europäischen Raum abgeschlossen wurden. Das Vorgehen sowie die Ergebnisse werden dabei kritisch diskutiert und abschließend dargestellt, wie die Qualität der Vorhersagen zukünftig überprüft werden wird

Zitation: Schön, S., Ebner, M. (2012) Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien: Wettergebnisse bei zwölf ausgewählte Thesen zur Entwicklung in den nächsten 18 Monaten. In: Wandel von Lern- und Lehrmaterialien. Ebner, M. & Schön, S. (Hrsg), bildungsforschung, 1/2012, S. 105-140, ISSN 1860-8213 [Link]

[journal] Wandel von Lehr- und Lernmaterialien

Die neueste Ausgabe der bildungsforschung ist nun erschienen zum Thema „Wandel von Lehr- und Lernmaterialien„. Ich durfte zusammen mit Sandra Herausgeber dieser Ausgabe sein und es ist uns gelungen, spannende Beiträge zu bekommen die die aktuelle Lage und den Wandel darlegen.
In der Einleitung unseres Editorials kann man lesen:

Die in Schulen und Weiterbildung eingesetzten Lern- und Lehrmaterialien bzw. Lehrmittel verändern sich. Blickt man in die Schule, gehören seit einigen Generationen eine Kreidetafel, ein Skelett oder große Landkarten dazu. Aber auch abseits von Laptop- und Tablet-Klassen, die im deutschsprachigen Europa weiterhin eine Besonderheit sind, stehen in den letzten Jahren immer häufger regelmäßig einzelne Computer mit Lernprogrammen im Klassenzimmer. Während vor fünfzehn Jahren im Fernunterricht noch Lehrbriefe mit der Post verschickt wurden, gibt es heute zahlreiche internetgestützte Fernlehrangebote. Auch bei den Lehrbüchern und Arbeitsblättern, die in Schule, Studium, Ausbildung und Weiterbildung zum Einsatz kommen, zeigen sich Veränderungen: Ein Schulbuch aus den 1970er Jahren unterscheidet sich inhaltlich deutlich von einem der 1990er Jahre. Ein „Lehrbuch“ muss heute aber gar nicht mehr gedruckt mit Seiten erscheinen, immer häufger gibt es E-Book-Versionen, sogenannte Living Books mit integrierten Videos oder interaktiven Übungen. Und immer häufger gibt es Lehr- und Lernmaterialien digital und auch kostenlos im World Wide Web zugänglich – im Zeitalter des Mitmachwebs von Lerner/innen und Lehrenden selbst erstellt (Wyatt 2010). Es zeigt sich so ein großer Wandel der Lern- und Lehrmaterialien.

Und nicht vergessen: Die bildungsforschung bietet als erste Open-Access-Zeitschrift WELTWEIT einen persönlichen Druckservice an. Damit kann jeder Artikel seiner Wahl wählen und professionell drucken und binden lassen. Einfach ausprobieren – ist auch preisgünstig!

Editorial zum Schwerpunktthema „Wandel von Lern- und Lehrmaterialien“ PDF
Martin Ebner, Sandra Schön
Die Sprache im Schulbuch. Erste Überlegungen zur Entwicklung von Geschichts- und Politikschulbüchern unter Berücksichtigung sprachlicher Besonderheiten. PDF
Sven Oleschko, Anastasia Moraitis
Lehren und Lernen neu: digitale Geo-Medien im Schulunterricht PDF
Michaela Lindner-Fally
E-Books in der Schule: Eine Evaluierung von E-Book-Formaten und E-Book-Readern hinsichtlich ihrer Eignung für Schulbücher PDF
Monika König, Martin Ebner
E-Schulbücher, iPads und Interpassivität: Reflexionen über neue schulische Bildungsmedien und deren Subjektivationspotential PDF
Felicitas Macgilchrist
Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien: Wettergebnisse bei zwölf ausgewählte Thesen zur Entwicklung in den nächsten 18 Monaten PDF
Sandra Schön, Martin Ebner
Ausbildungs- und Berufsbiographien mit Doppelqualifikation: Berufsbiographische Kontinuität oder Diskontinuität? [Einzelbeitrag] PDF
Astrid Seltrecht
Qualitative empirische Befunde zu Erwartungen von Studierenden an ihre Dozenten [Einzelbeitrag] PDF
Rödiger Voss

[video] Drucke Deine persönliche Zeitschrift

Bei L3T haben wir bereits erfolgreich das Plugin installiert, damit man sein persönliches Lehr-, Lernbuch drucken kann. Nun gibt es das auch für die Zeitschrift Bildungsforschung. Der Film zeigt nochmals das Prinzip und wie immer freuen wir uns auf Rückmeldungen zu dieser Möglichkeit Open-Access-Zeitschriften zu drucken: