e-Learning Blog Rotating Header Image

child

[publication] KINDGERECHTES PILATES ALS INTERVENTION ZUR HALTUNGS- STABILISIERUNG UND VERBESSERUNG VON WIRBELSÄULEN- FEHLHALTUNGEN BEI SCHÜLERINNEN IM ALTER VON 10-12 JAHREN

Im Rahmen einer Appentwicklung für Kinder zur Messung von Sportübungen hat sich diese Publikation ergeben „KINDGERECHTES PILATES ALS INTERVENTION ZUR HALTUNGS- STABILISIERUNG UND VERBESSERUNG VON WIRBELSÄULEN- FEHLHALTUNGEN BEI SCHÜLERINNEN IM ALTER VON 10-12 JAHREN“ beim 15. Kongress der Österreichischen Sportwissenschaftlichen Gesellschaft.
Zusammenfassung:

Wirbelsäulenbeschwerden zählen zu den häufigsten chronischen Krankheiten unserer Bevölkerung. Die Anzahl der Schulkinder mit beginnenden Haltungsschäden ist steigend (Latalski et al., 2013). Ziel der Studie ist, den Effekt eines regelmäßigen Pilatesprogramms zur Stabilisation und Korrektur der Haltung aufzuzeigen. Welche Effekte auf die Haltung entstehen u.a. in geschlechtsspezifischem Kontext?

Zitation: Deutschmann, D., Parfant, M., Holzer, H.-P., Svehlik, M., Ivanic, G., Ebner, M., Weiglein, A. (2014) Kindergerechtes Pilates als Intervention zur Haltungsstabilisierung und Verbesserung von Wirbelsäulenfehlhaltungen bei SchülerInnen im Alter von 10-12 Jahren. In: 15. Kongress der Österreichischen Sportwissenschaftlichen Gesellschaft (27.-29.11.2014) – Book of Abstracts. Werner, I. (Hrsg.). Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. S. 92-93.