[publication] Programmieren für Kinder #imoox

Im Herbst startet eine neuer Online-Kurs „Learning to Code: Programmieren mit Pocket Code“ und man kann sich bereits jetzt dafür anmelden [Link zur Anmeldung]. In LA-Multimedia Magazin haben wir hierzu einen kleinen Artikel veröffenlticht.
Zusammenfassung:

Das „Maker Movement“ erlebt derzeit einen großen Aufschwung. Dies liegt einerseits am Aufkommen von FabLabs, Makerspaces und andererseits an immer günstiger werdender Hardware und zunehmender Digitalität innerhalb der Gesellschaft:
Do It Yourself – einfach Machen lautet die Devise.

[Artikel bei ResearchGate]

Zitation: Janisch, S., Slany, W., Ebner, M. (2016) Programmieren für Kinder. L.A. Multimedia 2016 (2). S. 40-41

[presentation] Mobile Phones and Learning Perceptions of Austrian Students, aged 11 to 14 Years #edmediaconf #tugraz

Our presentation at this year ED-Media Conference in Vancouver about „Mobile Phones and Learning – Perceptions of Austrian Students, aged 11 to 14 Years“ is now online available. Here are the slides:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

[making] Die ersten Häppchen des Making-Handbuchs gehen online – im Praxisblog Medienpädagogik #maker

Teilnehmer/innen des kostenlosen Online-Kurses werden die Projektbeschreibungen bekannt vorkommen. Zusammen mit Sandra Schön und Kristin Narr haben wir die Beschreibungen von Projekten zu Making-Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen noch ergänzt – und herauskommt nun am 1.3.2016 das frei lizenzierte Handbuch zum Making mit Kindern und Jugendlichen (online/print). Und peu à peu gibt’s die Beiträge ab sofort im Praxisblog Medienpädagogik, später auch bei „Medien in die Schule“ vom fsm e.V. – als html, damit das Copy/Paste auch leicht fällt. Viel Spaß mit dem ersten Beitrag!

Schon jetzt vielen lieben Dank an all die Making-Enthusiasten, OER-Unterstützer/innen und beteiligten Einrichtungen für das kreative, unbürokratische und kooperative Miteinander!

projekt_uebersicht

Heute starten die Makerdays for Kids #makerdays

Heute um 10.30 öffnet die offene digitale Werkstatt für Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren, die „Maker Days for Kids“ im Haus der Jugend von Bad Reichenhall die Türen. Im Vorfeld hat auch die österreichische Presseagentur APA bereits einen tollen Artikel dazu veröffentlicht!

(C) APA - Source: https://science.apa.at/rubrik/natur_und_technik/Maker-Werkstatt_fuer_Kinder_soll_Lust_auf_MINT_machen/SCI_20150403_SCI39391351422988428
(C) APA – Source: https://science.apa.at/rubrik/natur_und_technik/Maker-Werkstatt_fuer_Kinder_soll_Lust_auf_MINT_machen/SCI_20150403_SCI39391351422988428



Wir sind alle gespannt, wie die erste offene digitale Werkstatt im deutschsprachigen Raum ankommt. Berichte wird es auf der Homepage geben, auch werden wir über Twitter (Hashtag = #makerdays) live berichten, sofern es unsere Zeit zulässt 🙂

[publication] Child-oriented Pilates as intervention to stabilize posture and to correct postural defects on pupils at the age of 10 to 12 years

At the Doctoral Day 2014 we present our work „Child-oriented Pilates as intervention to stabilize posture and to correct postural defects on pupils at the age of 10 to 12 years“ to a broad public.

Child-oriented Pilates as intervention to stabilize posture and to correct postural defects on pupils at th… by Martin

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.scribd.com zu laden.

Inhalt laden

Reference: Deutschmann, D., Parfant, M., Holzer, H.-P., Svehlik, M., Ivanic, G., Ebner, M., Weiglein, A. (2014) Child-oriented Pilates as intervention to stabilize posture and to correct postural defects on pupils at the age of 10 to 12 years. In: Doctoral Day 2014 – Abstract Book. 2014. p. 51

[iPad] Dasda

iPad App "Dasda"Im Rahmen einer Bachelorarbeit ist die iPad-App Dasda entstanden, welche für Kleinkindern einen ersten Anlaufpunkt darstellen soll, Begriffe zuzuordnen:

„Dasda – Gegenstände und Tiere kennen lernen – Hörverarbeitung für Kleinkinder“ ist ein Lernspiel für Kinder im Alter von 18-24+ Monaten. Das Ziel dieser App ist es die Hörverarbeitung des Kindes zu schulen.
Es gibt dabei zwei Modi. Zum einen hat das Kind die Möglichkeit Objekte durch Berührung kennen zu lernen und zum anderen soll das Gehör geschult werden, indem ein Objekt genannt wird, das Kind das Gehörte verarbeitet und das richtige Bild finden muss. Als Anreiz zum Lernen gibt es ein optisches Belohnungssystem.
Die 36 ausgewählten Begriffe stammen dabei aus dem für dieses Alter üblichen Wortschatz.

[Link zum Appstore]

[master, presentation] Machbarkeitsstudie zur Erkennung von kindgerechten Pilatesübungen anhand von Smartphone-Sensordaten

Im Rahmen seiner Masterpräsentation hat sich Manuel Parfant mit der Möglichkeit der Nachverfolgung von Pilatesübungen bei Schulkindern auseinandergesetzt – hier die Folien der Präsentation seiner spannenden Masterarbeit

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

[publication] Medienkompetenzentwicklung in einem außerschulischen Lernvideoprojekt für Kinder

Bildschirmfoto 2013-06-20 um 10.55.39Das Projekt IZED2 ist vorbei und (natürlich) haben wir versucht, unsere Erfahrungen auch systematisch zu dokumentieren und auszuwerten. Nach dem Buch zu „Gute Lernvideos“ gibt es nun eine wissenschaftliche Sicht auf das Projekt. Gerald Geier hat das Projekt begleitet und sich dabei auf Aspekte der Medienkompetenzentwicklung konzentriert. Das Vorgehen war dabei explorierend, mangels entsprechender vorhandener konkreter Medienkomptenzentwicklungstheorien oder -Raster, und ich denke, dass sich die Methodenvielfalt (akademisch „Triangulation“), v.a. die Auswertung der Videos und des Projekttagebuchs gelohnt hat – einige Dinge würden bei der reinen (zeitpunktbezogenen) Beobachtung und Interviews unter den Tisch fallen. Ich bin gespannt, inwieweit die „illustrativen“ Aspekte, die „Gschichterln zwischendrin“ auch allgemein zutreffen und sich in (meinen) Folgeprojekten wiederholen oder auch bei anderen (ähnlichen) Projekten ähnlich ablaufen (oder auch nicht!).

Die Kurzbeschreibung:

Ich zeig es Dir – HOCH 2 (kurz IZED2) ist ein medienpädagogisches Praxisprojekt des BIMS e.V., bei dem Lernvideos von Kindern für Kinder erstellt wurden. Zentrale Kompetenzen welche die Teilnehmer des Projekts erwerben sollten waren die technische Kompetenz (iPad, Schnitt, Apps), die didaktische Gestaltung von Lernvideos (Präsentation der Lerninhalte, Gestaltung) und rechtliche Komponenten (Relevantes zu Urheberrecht und Persönlichkeitsrecht, z.B. Darstellung von Personen im Bild). In der ersten Projektphase wurden die teilnehmenden Kinder durch ExperteInnen unterwiesen. In der zweiten Phase wurden die TeilnehmerInnen mit einem Peer–to–Peer–Ansatz zu ExpertInnen und zeigen anderen Kindern („Peers“), in unserem Fall auch Erwachsenen, wie man Lernvideos mit iPads erstellt. In der projekteigenen Begleitforschung, die mit Unterstützung der Technischen Universität Graz durchgeführt wurde, wurden dazu unterschiedliche Verfahren eingesetzt um den Fortschritt der Kompetenzentwicklung nachzuzeichnen. Neben Fragebögen, Gruppeninterviews und Beobachtung wurden auch die Lernvideos analysiert und das Projekttagebuch hinzugezogen.

Zitierung: Geier, Gerald, Schön, Sandra & Ebner, Martin (2013). Medienkompetenzentwicklung in einem außerschulischen Lernvideoprojekt für Kinder. In: medienimpulse, 2/2013. 1-14. URL: https://www.medienimpulse.at/articles/view/538

[video] Machbarkeitsstudie – Schulbuch im ePub3-Format

Im Rahmen einer Projektarbeit haben wir uns folgende Frage gestellt: „Ist es möglich, sämtliche Übungen die in einem Schulbuch der Grundschule, Fach Deutsch, vorkommen tatsächlich im ePub3-Format umzusetzen?„.
Die Vorgehensweise war so, dass zuerst sämtliche Übungen gesichtet wurden, danach erfolgte eine Katergorisierung. Die verbliebenen Kategorien und zusätzlich die Einbettung von Audio / Video sind danach umgesetzt worden. Das Ergebnis zeigen wir im Video und es ist meines Erachtens durchaus beachtenswert. Größter Nachteil? Derzeit läuft ePub3 nur im Browser Chrome (Plugin Readum) und in iBooks von Apple perfekt – die anderen Browsers/Tablets hinken da noch nach.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

IZED2 – Begleitforschungsbericht

Im Projekt „Ich zeig es Dir – HOCH 2“ haben Kinder zwischen 10 und 12 Jahren von Oktober 2012 bis März 2013 mit iPads Lernvideos (als OER) produziert (daher auch für COER13 von Interesse). Das Projekt wurde im Rahmen der peer3-Ausschreibung ko-finanziert und am BIMS durchgeführt. Ein Video fasst den Verlauf des Projekts zusammen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Inzwischen ist auch der Bericht zur projekteigenen Begleitforschung – durchgeführt von Gerald Geier unter unserer Betreuung – online:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von de.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

Referenz: Schön, Sandra; Geier, Gerald & Ebner, Martin (2013). Entwicklung der Medienkompetenz der teilnehmenden Kinder in einem Projekt zur Produktion von Lernvideos mit iPads. Begleitforschung „Ich zeig es Dir – HOCH 2“. URL: https://ized2.files.wordpress.com/2012/12/begleitforschung_endbericht.pdf