OLPC Artikel bei futurezone.orf

Gestern gab es keinen kurzen Artikel auf futurezone.orf wo man über unsere Mitarbeit am Grazer OLPC Projekt berichtete. Und es freut mich, dass man meinen wesentlichsten Ansatz so schön festhält:

Auch werde nicht immer der eigentliche Bedarf und natürliche Zugang der Anwender – nämlich der Kinder – berücksichtigt. „Wir schauen uns an, wie die Dinge auf die Kinder wirken, wie sie damit umgehen – und was sie noch brauchen.“

[umfrage] EduCamp 2009 in Graz oder Graz/Hamburg

Wir hier in Graz werden nächstes Jahr ein EduCamp veranstalten und freuen uns natürlich riesig offenen Meinungsaustausch rund um das Thema „technologieunterstütztes Lernen“ zu betreiben.
Hamburg wäre interessiert eventuell parallel auch ein EduCamp auszutragen mit dem Hintergedanken, dass wir die Zielgruppe nochmals erweitern und auch noch mehr Sessions anbieten können. Aber entscheiden sollten nicht wir, sondern ihr, die Besucher 🙂 .
Ich will mich nicht wirklich wiederholen, daher übernehme ich gleich den Text von Ralf:

Wie dem Beitrag “EduCamp Nord-Süd-Gipfel?” im EduCamp Blog zu entnehmen ist gibt es Überlegungen das EduCamp vom 06. bis 07. November 2009 nicht nur in Graz, sondern evtl. additiv auch in Hamburg anzubieten. Hierbei wären Verknüpfungen von Sessions mit Live-Schaltung o.ä. vorgesehen.
Insgesamt macht dies jedoch nur Sinn, wenn sich die beiden Veranstaltungen nicht gegenseitig Konkurrenz machen würden, insbesondere was die Teilnehmerzahlen angeht. Es lässt sich aber schwer einschätzen welche Reisestrecken die potenziellen Teilnehmer auf sich nehmen würden bzw. ob auf Grund der großen Distanz zwischen den Veranstaltungsorten für beide Camps ausreichend Teilnehmer zusammenkommen würden. Deshalb gibt es eine kleine Umfrage. Die Umfrage findet bis Mitte Januar parallel an verschiedenen Orten/Blogs statt, die Ergebnisse fliessen aber alle zusammen.

Und hier die Möglichkeit der Abstimmung:

Final Program for 4th Usability Symposium

The final program of this year’s Usability Symposium at Graz University of Technology is now available.
Here you will find all sessions, workshops and presentations given by a broad range of international researchers.
Again the topic for this conference is „Human Computer Interaction for Education“ and adresses to special needs of software for educational purposes. Hopefully you enjoy the programm and we will meet each other on 20th and 21st of November in Graz.

[conference] Die Lehre an Universitäten

Am 28. und 29.11.2008 findet am Zentrum für Soziale Kompetenz der Karl-Franzens Universität Graz eine Tagung zum Thema „Die Lehre an Universitäten – Vom Schattendasein ins Rampenlicht“ statt.
Ich werde zusammen mit meiner Kollegin Elisabeth Görsdorf einen Workshop über „e-Learning – ein notwendiges Übel?“ abhalten und freue mich natürlich über viele interessierte TeilnehmerInnen.
Hier gibt es die Tagungswebseite und hier den Folder.

Vorlesung am Hauptplatz von Graz

Unter dem Motto „Universitäten zeigen, wie es geht!“ präsentieren in der „Woche der freien Bildung“ von 26. -bis 30. Mai Universitäten in ganz Österreich, wie es in Hörsälen so zugeht. Das Programm für Graz kann hier eingesehen werden. In diesem Zusammenhang fanden in einem Zelt am Grazer Hauptplatz öffentliche Vorlesungen statt.


Prof. Magele hält seine Vorlesung „Grundlagen elektrischer Netzwerke“ einen Tablet PC benutzend.
Auf der Internetseite dieser von den Österreichischen HochschülerInnenschaften ÖH initiierten Veranstaltung kann man erfahren:

Mit der Woche der freien Bildung zeigen dir die HochschülerInnenschaften an den einzelnen Universitäten in Kooperation mit der ÖH-Bundesvertretung das Leben und die Begeisterung der Menschen an den Universitäten, verheimlichen aber auch nicht die Bedürfnisse und Probleme, die Universitäten haben:

  • Zuwenig Platz und desolate Gebäude behindern Forschung und Lehre
  • ForscherInnen kehren unseren Universitäten aufgrund der knappen Budgets den Rücken
  • Der Wirtschaftsstandort Österreich kann sich innerhalb der EU nicht mehr halten
  • Erschwerte Studienbedingungen hindern junge Talente an der Entfaltung

Ein deutliches transparentes Zeichen.