e-Learning Blog Rotating Header Image

social media

[workshop] Social Media Learning und Mobile Learning

Im Rahmen des CAS eLearning Zertifikatkurses darf ich auch heuer das Modul „Social Media Learning & Mobile Learning“ abhalten. Die dafür notwendigen Unterlagen sind hier nochmals übersichtlich dargestellt.


VORMITTAG: SOCIAL MEDIA LEARNING


NACHMITTAG: MOBILE LEARNING


Als weiterführende Literatur wird das Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien empfohlen mit den entsprechenden Kapiteln (Kollaborative Werkzeuge, Mobile Learning), sowie das Kapitel „Web 2.0 als Basis für CSCL-Umgebungen„.
Zur Info für Nicht-Teilnehmer/innen: Es handelt sich um einen ganztägigen Workshop.

[workshop] Social Media and Mobile Learning

Im Rahmen des CAS eLearning Zertifikatkurses darf ich auch heuer das Modul „Sociale Media Learning & Mobile Learning“ abhalten. Die dafür notwendigen Unterlagen sind hier nochmals übersichtlich dargestellt.


VORMITTAG: SOCIAL MEDIA LEARNING


NACHMITTAG: MOBILE LEARNING


Als weiterführende Literatur wird das Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien empfohlen mit den entsprechenden Kapiteln (Kollaborative Werkzeuge, Mobile Learning), sowie das Kapitel „Web 2.0 als Basis für CSCL-Umgebungen„.
Zur Info für Nicht-Teilnehmer/innen: Es handelt sich um einen ganztägigen Workshop.

[publication] Discussing Public Voting in the Web as a Measure to Democratize Award Decisions

Our publication for this year Social Media Conference in HongKong about „Discussing Public Voting in the Web as a Measure to Democratize Award Decisions“ is now online available. The slides were already published here.
Abstract:

As active and innovative e-learning researchers, we had been part of the voting crowd but also were applicants to public voting contents on the Web. L3T, a project delivering an open textbook about learning and teaching with technologies, was applicant at three public voting contests on the Web: at the ‘Neue Deutsche Buchpreis” (2011), at the podcast competition of the MMKH (2011) as well as at the MOOC Production Fellowship (2013). According to our experiences made, we got the impression, that there is a need to re-name ‘public voting” to ‘social voting”, as it is not ‘the public” (i.e. the crowd) that decides who wins. In fact, we found out social aspects, i.e. strong and weak ties in so- cial communities to dictate the voting results. Therefore the publication ad- dresses the research question, whether public voting on the Web is a democratic process at all.

Reference: Ebner, M., Schön, S., Stocker, A., Rothe, H., Tsang, P. (2013) Discussing Public Voting in the Web as a Measure to Democratize Award Decisions. In: Tsang,P., Eustace K. Tsoi, R, & Tse, S.(eds) Proceedings of Social Media 2013, pp. 51-59, City University press, ISBN 978 988-19712-1-0

[presentation] Discussing Public Voting in the Web as a Measure to Democratize Award Decisions

Our presentation at this year SocialMedia 2013 conference about „Discussing Public Voting in the Web as a Measure to Democratize Award Decisions“ is now online available:

[master] Social Media an Hochschulen

Die Masterarbeit von Jennifer-Carmen Frey haben wir bereits im Rahmen der ITuG-Buchserie veröffentlicht. Hier liefere ich noch die Präsentation der Masterarbeit nach:

[ITuG, book, #COER13] Social Media an Hochschulen

Band 3 / Serie ITuG

Band 3 / Serie ITuG

Es freut uns den dritten Band der ITuG-Serie (Internet-Technologie und Gesellschaft) ankündigen zu können. Die Autorin Jennifer-Carmen Frey beschäftigt sich dabei mit dem Thema Social Media an Hochschulen, insbesondere wurde ein Wirksamkeitsanalyse durchgeführt und Handlungsempfehlungen für einen sinnvollen und nachhaltigen universitären Social-Media-Auftritt erarbeitet:

Wie schafft man in sozialen Netzwerken ein Gemeinschaftsgefühl, das tausende von Fans aktiviert? Welche Inhalte erhalten auf Hochschulseiten im Social Web Likes, Shares und Comments? Wie sollten Universitäten Social Media nutzen?
Im internationalen Wettbewerb müssen Universitäten als Stätten des Fortschritts ihre Außenwirkung zunehmend bewusst gestalten. In der Realität präsentiert sich dies jedoch schwierig – Hochschulen zeigen sich in ihrer Öffentlichkeitsarbeit eher wenig fortschrittlich und zählen auf konservative, althergebrachte und vor allem „sichere“ Medien. Doch liegt gerade hier ein großes Potential, denn durch neue Medien können nicht nur schnell und unkompliziert große Massen von Menschen global erreicht werden, sondern auch ein zukunftsorientiertes, modernes Image aufgebaut werden, dass sich – im Falle der sozialen Medien – auch als gemeinschaftsbildendes Element (Instrument) darstellt.
Doch wie präsentiert man sich als Hochschule im Social Web? Welche Rolle spielen Fans und Follower, Likes und Retweets? Was sind Shitstorms, gutes Kritikmanagement, und wie gestaltet man einen sinnvollen Post?
Dieses Buch zeigt, was eine Hochschule tun kann, um im Social Web wahrgenommen zu werden und wie sie am besten ihre Community aktiviert.

Das Buch kann entweder hier bei Amazon bestellt werden oder steht auf der Webseite unter einer CC-BY-NC-ND-Lizenz zum Ausdrucken bereit.

[presentation] Social Media Usage at Universities – How should it be done?

Our presentation of this year WEBIST conference is now online available:

[vodcast] Social Media Learning

Die Aufzeichnung meines Vortrags „Social Media Learning“ an der FH Oberösterreich (Standort Linz) im ExpertInnenforum Hochschuldidaktik ist nun online verfügbar. Die Folien hatte ich bereits hier veröffentlicht.

[presentation] Social Media Learning

Ihm Rahmen des „ExpertInnenforum Hochschuldidaktik“ der Fachhochschule Oberösterreich bin ich gebeten worden, heute einen Vortrag zu Social Media Learning zu halten. Die Folien sind einmal hier erhältlich:

[publication] The Influence of Twitter on the Academic Environment

A draft version of our chapter on „The Influence of Twitter on the Academic Environment“ within the book „Social Media and the New Academic Environment: Pedagogical Challenges“ is now online available. For the full chapter visit the website.
Abstract:

In the last few years, microblogging has become a phenomenon of our daily lives. Communicating, sharing media files, as well as acting on digital social communities platforms using mobile devices assist our everyday activities in a complete new way. Therefore, it is very reasonable that academic environments are influenced arbitrarily too. In this publication, different settings for the use of microblogging are pointed out – for teaching and learning as well as for further scientific purposes such as professional conferences. It can be summarized that there are different possibilities to use microblogging in an academic context; each of them are new advantages for the academic life. The publication gives a short overview and a first insight into the various ways to use microblogging.

Reference: Ebner, M. (2013). The Influence of Twitter on the Academic Environment. Patrut, B., Patrut, M., Cmeciu, C. (ed.). Social Media and the New Academic Environment: Pedagogical Challenges. IGI Global. 2013. pp. 293-307.