e-Learning Blog Rotating Header Image

[videos] Wie funktioniert Geld?

Auf YouTube bin ich auf eine interessante Videoserie gestoßen: Wie funktioniert Geld oder wie übernimmt man einen Planeten?
Auf eine etwas eigentümliche Art werden hier schön die wesentlichen Dinge des Finanzwesens erklärt:

  1. Teil
  2. Teil
  3. Teil

Internet überholt Zeitung

Ein bemerkenswertes Resultat liefert eine Umfrage von Pew research: Das Internet überholt erstmals die Zeitung beim Lesen von nationalen und internationalen Nachrichten. Darüberhinaus liegen bei den unter 30-jährigen TV und Internet gleichauf.
Hier der gesamte Artikel.



(via Andys Black Hole)

Die 10 besten viralen Werbe-Spots 2008

Man findet in der Blogosphäre zuhauf irgendwelche “Best-Of-2008″ Listen, eine auf die ich aber verweisen möchste, ist jene der besten 10 viralen Werbespots 2008.
Ein Video daraus:

e-Learning 2009?

So, das neue Jahr ist gestartet und es stellt sich die Frage was bringt 2009 in Sachen e-Learning?

Wie immer verweise ich darauf, die technische Entwicklungen nicht aus den Augen zu lassen und die scheint einen deutlichen Schritt Richtung Mobilität zu machen. Nicht nur die Mobiltelefone der neuen Generation (Nokia N-Serie oder iPhone) werden sich konsolidieren bzw. verbessern (Nokia N97), sondern ich gehe davon aus, dass die NetbooksWikipedia eine stärkere Verbreitung erlangen. Umgelegt auf e-Learning heißt es in Zukunft den Terminus “anywhere” wirklich gerecht werden zu können.
Dass damit ganz neue Anforderungen auf uns zu kommen, wie z.B. die Betreuung über digitale Kanäle auch tatsächlich in Echtzeit durchzuführen, wird eines der nächsten großen Aufgaben.
Darüberhinaus gehe ich aus, dass die typischen Vertreter von Web 2.0 wie Weblogs, Wikis, Podcasts, sich ebenfalls konsolidieren. Ich denke 2009, könnte das Jahr von PLEsWikipedia (Personal Learning Environments) und Webware (Software die nur mehr online zur Verfügung steht) werden. Cloud Computing, also der Weg zurück zum (Web-)Client auf Userseite wird voranschreiten und das Internet selbst als Arbeitsumgebung immer mehr an Akzeptanz gewinnen.

Soweit also meine Gedanken. Ich freue mich, wenn ich auch diesbezüglich Rückmeldungen bekomme bzw. nächstes Jahr weiß ich ja dann mehr, wie weit ich danebenlag.

Rückschau: e-Learning Jahr 2008

Am Ende eines Jahres sollte man zumindest kurz zurückschauen, was das scheidende Jahr alles so an Höhepunkte hatte. Ich bin immer der Meinung, dass die wesentlichsten Dinge jene sind, an die man sich einfach so erinnert ohne lang im Blog nachsehen zu müssen.
Also wenn mir jemand 2008 als Stichwort in Bezug auf e-Learning und meiner Person gäbe, dann würde ich folgende 5 Punkte erwähnen:

  1. Microblogging: Ist im Gegensatz zu 2007 wesentlich mehr zur Geltung gekommen und Twitter ist eigentlich Bestandteil meines Alltags. Wir haben auch zwei Publikationen über die Verwendung von Microblogging geschrieben (Link 1, Link 2)
  2. Interactive Lecturing: Die Steigerung der Rückmeldung aus großen Hörsälen bzw. die interaktive Teilnahme von Studierenden testeten wir in einem Großversuch – und wir werden weitere folgen lassen. Insgesamt sind das die ersten Tastversuche Richtung Hörsaal der Zukunft.
  3. QR-Codes: Es hat sich diesbezüglich viel getan, die Reichweite ist wesentlich größer und hier ist auch das Potential noch lange nicht erreicht.
  4. EduPunk: Ein Schlagwort welches ich auch aufgegriffen und auch in einer Publikation verarbeitet habe – es war mir deswegen so wichtig, da ich die Bewegung an sich für die richtige halte.
  5. ED-Media: Nicht nur, dass wir dieses Jahr als sogenanntes Programm Comitee für die Durchführung verantwortlich waren, sondern dass ich auch zu einem Mitglied des Steering Comitees gewählt wurde, welches die Planung der nächsten Konferenzen vornimmt.

Klar gab es noch viele andere Punkte, speziell die Untersuchungen zur Net-Generation oder auch die Entwicklungen im Bereich Personal Learning Environment und m-Learning sind nicht außer Acht zu lassen. Bei aller Euphorie bin ich am meisten enttäuscht was das Thema ePortfolio angeht – hier gab es meines Erachtens keine wesentlichen Schritte, vereinzelte Untersuchungen, aber letztendlich halte ich hier noch immer nichts konkretes in der Hand.

[study] US – Majority of Kids Are Computer Savvy

Eine interessante Studie “Simmons Kids Fall 2007 Full Years Study” zeigt die Änderung der Kinder im Umgang mit digitalen Medien:

An overwhelming majority (89%) of all kids age 6-11 in the US spend at least some time doing online activities and – though many of their basic social activities haven’t changed much over the years – they have vastly different communication styles and preferences than older age groups, according to a study from Experian Consumer Research.

Ähnlich der JIM-Studie wird auch hier die Änderung der Online Kommunikation in den Vordergrund gestellt und dies ist vorallem aus Sicht von e-Learning wesentlich.
Hier noch eine Grafik zur generellen Online Aktivität von Kindern:

[picture] Blick auf die Bischofsmütze


Moblog vom Nokia N95:



[picture] Blick auf die Bischofsmütze

Sa 27.12.2008 14:58 271220081005
Schöne Grüße aus dem diesjährigen Skiurlaub

Originally uploaded by Martin Semriach


New Interfaces – ein toller Ausblick

Dass das iPhone oder auch Microsoft Surface nicht das Ende an neuen Interfaces sind, scheint klar. Aber wie so oft, stellt sich die Frage wie zukünftig wohl unsere Endgeräte aussehen werden.
Einen sehr, sehr interessanten Vortrag hierzu gibt es hierzu von Prof. Wolfgang Henseler (Hochschule Pforzheim):

Link zum Vortrag

Lernobjekte über Strom

Beim Forum Schule gibt es sehr gut gemachte Lernobjekte zum Thema Strom:

Ist der Stromkreis mit dem Kreislauf einer Warmwasserheizung vergleichbar? Was ist Spannung, Stromstärke und Widerstand? Kann man aus Bewegung Strom erzeugen? Diese Fragen werden hier mit vier interaktiven Lernmodulen beantwortet. Schüler der 7. und 8. Klasse werden mit Spaß an das Thema herangeführt. Sie können gleich einsteigen und es selbst ausprobieren! Zur Belohnung gibt’s am Schluss ein Strom-Diplom zum Ausdrucken.

Lernmodule:

Dann werde ich mir gleich mal mein Dynamo zusammenbauen ;-)



(via TeacherNews)

Twitter – Twitter – Twitter

Diesen Beitrag habe ich mir schon lange vorgenommen, denn nicht nur dass ich denke, dass Twitter das Tool des Jahres 2008 war, sondern weil sich bei mir schon wieder soviel darüber angesammelt hat.
Also hier eine Übersicht über Tools, Meldungen rund um das Microblogging Tool:

So dies hat sich in den letzten Tagen, Wochen angesammelt und ich hoffe es ist für jeden etwas dabei.