e-Learning Blog Rotating Header Image

[umfrage] EduCamp 2009 in Graz oder Graz/Hamburg

Wir hier in Graz werden nächstes Jahr ein EduCamp veranstalten und freuen uns natürlich riesig offenen Meinungsaustausch rund um das Thema “technologieunterstütztes Lernen” zu betreiben.
Hamburg wäre interessiert eventuell parallel auch ein EduCamp auszutragen mit dem Hintergedanken, dass wir die Zielgruppe nochmals erweitern und auch noch mehr Sessions anbieten können. Aber entscheiden sollten nicht wir, sondern ihr, die Besucher :-) .
Ich will mich nicht wirklich wiederholen, daher übernehme ich gleich den Text von Ralf:

Wie dem Beitrag “EduCamp Nord-Süd-Gipfel?” im EduCamp Blog zu entnehmen ist gibt es Überlegungen das EduCamp vom 06. bis 07. November 2009 nicht nur in Graz, sondern evtl. additiv auch in Hamburg anzubieten. Hierbei wären Verknüpfungen von Sessions mit Live-Schaltung o.ä. vorgesehen.
Insgesamt macht dies jedoch nur Sinn, wenn sich die beiden Veranstaltungen nicht gegenseitig Konkurrenz machen würden, insbesondere was die Teilnehmerzahlen angeht. Es lässt sich aber schwer einschätzen welche Reisestrecken die potenziellen Teilnehmer auf sich nehmen würden bzw. ob auf Grund der großen Distanz zwischen den Veranstaltungsorten für beide Camps ausreichend Teilnehmer zusammenkommen würden. Deshalb gibt es eine kleine Umfrage. Die Umfrage findet bis Mitte Januar parallel an verschiedenen Orten/Blogs statt, die Ergebnisse fliessen aber alle zusammen.

Und hier die Möglichkeit der Abstimmung:

[.pdf] E-Sport als Handout Eltern-LAN

Eine als .pdf erhältliche Broschüre steht als Handout “Eltern-LAN” zur Verfügung rund um das Thema E-Sport.
Es wird versucht in ein paar wenigen Seiten in das Thema einzuführen (Was ist E-Sport?) und es wird anhand ein paar berühmter Spiele auch anschaulich vermittelt. Guter Einstieg, wenn man sich damit vertraut machen möchte.

[iphone] Pastbud – Copy/Paste für das iPhone

Ab sofort gibt es eine Möglichkeit Copy/Paste im Browser bzw. für e-Mail Inhalte auf dem iPhone durchzuführen und zwar ohne eine zusätzliche Installation – Pastebud.
Es werden lediglich zwei Bookmarklets angelegt mit denen man den gewünschten Text kopieren und einfügen kann. Für den e-Mail Inhalt wird eine generische e-Mail Adresse erstellt, an die man die Original Mail Adresse weiterleitet.
Hier ein Video über die Funktionsweise:



Eine detaillierte Beschreibung der “Installation” findet man auch hier.

[presentation] Computerspiele für Kinder von Prof. Wolf

Prof. Karsten D. Wolf hat schon vor längerer Zeit seine Folien zu einem Vortrag mit dem Thema “Computerspiele für Kinder” veröffentlicht.
Im Eifer des Gefechts ist der Link bei mir sehr weit nach unten gerutscht. Aber nachdem ich den Vortrag für sehr gelungen halte und der Inhalt ein enorm wichtiger ist, sollte er unbedingt im Blog festgehalten sein – viel Spaß damit :-) :

[application] WikiTude

Eine sehr interessante Anwendung von Augemented Reality stellt WikiTude dar:

WikiTude ist ein mobiler Reiseführer auf der Grundlage von Wikipedia-Inhalten. Ist man unterwegs und hält sein T-Mobile G1 mit der Kamera zum Beispiel auf ein Gebäude, ein Denkmal oder eine historische Stätte, werden -solange der Ort bei Wikipedia eingetragen ist und über Geo-Koordinaten verfügt- auf dem Display die Inhalte angezeigt. Natürlich in seiner eigenen bevorzugten Sprache. Ist der Ort nicht eingetragen kann man sich selber einwenig einbringen und den Ort mit Koordinaten bei Wikipedia versehen.



Hier gibt es ein Video:



Mehr Informationen findet man auf dieser Webpage.

[video] A Brave New World Wide Web

Ein Video von David Truss zum Thema “Networked Teacher“:

(Danke an Ellen)

[video] The Minature Earth (german)

So passend zur Weihnachtszeit etwas zum Nachdenken: Die deutsche Version von “The Minature Earth” (die englischsprachige gab es schon mal hier):

[tool] Twitter Groups

Nun ist es also soweit – es gibt eine Anwendung die es Twitter Usern erlaubt, Gruppen zu bilden und Links, Bilder usw. auszutauschen bzw. auch mit einem der Gruppe zugeordneten Hashtag (#) Tweets zu filtern.
Die Anwendung nennt sich simpel Twitter Groups:

Now you can create your own Group tag and invite your friends on Twitter to join you. Expand your Twitter experience by sharing links and allowing other to follow you and join your group.

Ich habe kurzerhand einmal 5 Gruppen angelegt und freue mich auf weitere Mitglieder:

Weiters bin ich Mitglied bei:

Hier gibt es noch mein Profil.

[video] QR Codes von Roger Fischer

Bin beim elektrischen Reporter auf das Interview mit Roger Fischer über QR Codes aufmerksam geworden – ist zwar schon etwas älter, aber immer noch aktuell …

[video] Die Simpson im Apple Shop

(Danke an Joachim)