[publication] Distance Learning an steirischen Mittelschulen in Zeiten der COVID-19-Pandemie #covid19 #schule

Helene schrieb ihre Masterarbeit über die Bewältigung der COVID-19-Pandemie an steirische Mittelschulen speziell im Sommersemester 2020. Die wesentlichen Ergebnisse wurden nun zusammengefasst und stehen in einer Publikation nun zu Verfügung:

Zusammenfassung:
Die COVID-19-Krise führte im März 2020 zur Schließung des gesamten österreichischen Schulbetriebs, was zur Folge hatte, dass Präsenzunterricht durch Distance Learning ersetzt werden musste. Der Beitrag stellt die Ergebnisse einer Master-Thesis vor, die das Ziel verfolgte, die technische und organisatorische Umsetzung von Distance Learning während der COVID-19-Krise an den steirischen Mittelschulen im Sommersemester 2019/20 zu untersuchen. An der schriftlichen Befragung nahmen 69 steirische Mittelschulleitungen teil. Der Beitrag beschreibt die schulischen Anordnungen, die Implementierung der Schulinitiativen und das Arrangement der Tools für Lern- und Lehrszenarien. Die Ergebnisse der Befragung zeigen, dass mehr als die Hälfte der steirischen Mittelschulen im Beobachtungszeitraum im Distance Learning keinem extra dafür erstellten Konzept für dessen Durchführung folgten. Videokonferenzen wurden von vielen Schulleitungen angeordnet und E-Mails stellten das beliebteste Kommunikationsmittel dar. Online Lern- und Arbeitsplattformen wurden vermehrt eingesetzt, aber auch auf das Bereitstellen gedruckter Lernmaterialien wurde großer Wert gelegt.

[Artikel @ ResearchGate]
[Artikel @ Journal’s Homepage]

Referenz: Weber, H., Schön, S., Ebner, M. (2021) Distance Learning an steirischen Mittelschulen in Zeiten der COVID-19-Pandemie. In: Online Journal for Research & Education, 16(2021), pp. 1-15 https://doi.org/10.53349/resource.2021.i16.a988

[press] Von der Pflicht zur Kür: Der steinige Weg zur digitalen Hochschule #apa #tugraz #digital

Nach über einem Jahr Hochschule & CoVID19-Pandemie hat man mich nochmals zu einem Interview gebeten, wie ich die Situation nun beurteile. Hatte ich vor gut einem Jahr noch davon geredet, dass wir froh sind diese heftige und vor allem plötzliche Umstellung gemeistert zu haben, bewegen wir uns ein Jahr später auf einem anderen Level.

Lehr- und Lerntechnologien

Wie auch immer wollte ich aber deutlich machen, dass wir trotz großer Anstrengung nachwievor vor großen Herausforderungen stehen – digitale Technologien haben uns die Bewältigung der Pandemie halbwegs ermöglicht, aber natürlich müssen wir Abstriche hinnehmen oder mit neuen Herausforderungen kämpfen.

[Von der Pflicht zur Kür: Der steinige Weg zur digitalen Hochschule]

Wie auch immer, ich freue mich sehr über Kommentare zum Artikel – wir müssen gemeinsam über die Zukunft diskutieren, damit wir das Beste für die Bildung machen können 🙂

[presentation] www – was wirkt weiter? Hochschule virtuell #covid19 #future

Im Rahmen einer internen Weiterbildung an der PH Steiermark habe ich versucht ein wenig aus der einjährigen Erfahrung in der digitalen Lehre eine Bilanz zu ziehen. Damit sollte auch ein Anstoß gegeben werden, darüber nachzudenken, wie sich vielleicht die Hochschullehre auch verändern wird. Hier sind die zugehörigen Folien:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

Vortragsfolien

[presentation] TU Graz Lessons Learnt COVID-19 & Digitalisierungsprojekte in der Lehre #covid19

Im Rahmen eines Impulsfrühstückes an der Veterinärmedizinische Universität Wien darf ich heute über die Erfahrungen der TU Graz im Rahmen der digitalen Lehre und der CoVID19-Krise berichten. Gleichzeitig werde ich auch die großen Digitalisierungsprojekte in der Hochschullehre kurz ansprechen.

Hier die Folien meines Impulses:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

[publication] Technologiegestützte Lehre an der TU Graz in der COVID-19-Pandemie #tugraz #research

Wir haben für das Buch „Wie Corona die Hochschullehre verändert: Erfahrungen und Gedanken aus der Krise zum zukünftigen Einsatz von eLearning“ einen kurzen Beitrag zu „Technologiegestützte Lehre an der TU Graz in der COVID-19-Pandemie“ erstellt und dabei exemplarisch die Umstellung einer Lehrveranstaltung unter Einsatz eines ReDesign-Canvas beschrieben.

Zusammenfassung:
Didaktische Fragestellungen waren bei der Umstellung der Lehre in der COVID-19-Krise auch an der TU Graz zunächst zweitrangig, als es im März 2020 darum ging, vom Präsenzunterricht in den Online-Modus zu wechseln. Im Beitrag wird die Arbeit des Teams „Lehr- und Lerntechnologien“ der TU Graz vor und während der ersten Wochen der COVID-19-Krise vorgestellt. Zu den Angeboten zur Förderung innovativer Lern- und Lehrsettings gehört auch der „ReDesign-Canvas“. Im Beitrag wird beschrieben, wie er beim didaktischen Re-Design in einem konkreten Fallbeispiel eingesetzt wurde. Der Beitrag schließt mit einem Ausblick über die geänderten Voraussetzungen und Strategien für die technologiegestützte Lehre in den kommenden Monaten.

[Originalbeitrag @ Verlag Homepage]
[Draft @ ResearchGate]

Zitation: Schön, Sandra; Braun, Clarissa; Hohla, Katharina; Mütze, Annette & Ebner, Martin (2021). Technologiegestützte Lehre an der TU Graz in der COVID-19-Pandemie. Das Beispiel des ReDesign-Canvas als ein Hilfsmittel der didaktisch-methodischen Neugestaltung von Lehrveranstaltungen: In: U. Dittler & C. Kreidler (Hrsg.), Wie Corona die Hochschullehre verändert: Erfahrungen und Gedanken aus der Krise zum zukünftigen Einsatz von eLearning, Wiesbaden: Springer-Gabler, S. 243-258

[publication] Herausforderungen in einem herausfordernden März 2020 #fnma #covid19 #tugraz

Für das neue fnma-Magazin und dem Schwerpunkt zu Hoppalas und Herausforderungen hab ich ein kurzes Essay geschrieben, indem ich den März 2020 nochmals beschrieben habe. Ich werde diesen Monat wohl nie mehr vergessen 🙂

Einleitung:
Der März 2020 bzw. der mit der COVID19-Krise verbundene Lockdown hat Bildungsinstitutionen insbesondere auch Hochschulen vor große Herausforderungen gestellt. Sprichwörtlich über Nacht wurde ein Schalter umgelegt und die gesamte Lehre musste von vorwiegender oder sogar ausschließlicher Präsenzlehre in eine rein virtuelle transferiert werden. Was bedeutet das aber für eine Universität, wie z. B. die TU Graz die sich grundsätzlich über viele Jahre schon dem Themen E-Learning oder digitale Lehre strategisch verschrieben hat? Solche Fragen wurden mir im März von vielen Seiten gestellt und ich hatte dort alles abgelehnt zu beantworten, weil es schlichtweg nicht ging. Mit etwas Abstand kann man nun aber, hoffentlich nicht zu anekdotisch, Bilanz ziehen.

Beginn des Artikels

[Artikel @ ResearchGate]
[fnma-Magazin]

Zitation: Ebner, M. (2020) Herausforderungen in einem herausfordernden März 2020. fnma Magazin 03/2020, S. 12-14

TUbe Beyond – Start mit Georg Neureiter #tube #tugraz #covid19

TUbe Beyond wurde ins Leben gerufen um auch abseits der (digitalen) Lehre und vorallem in der Zeit von COVID19 soziale Interaktion zu ermöglich. Wir wollen auch Kunst & Kultur unter den Studierenden unterstützen, indem wir zu Randzeiten kulturelle Beiträge streamen. Den Anfang machte dabei Georg Neureiter aus Berlin, der uns musikalisch durch einen Abend begleitete.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von tube.tugraz.at zu laden.

Inhalt laden

[press] Distance Learning: Ergänzung ja, Ersatz nein #tugraz

Im Rahmen einer Veranstaltung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung wurden wir eingeladen über die COVID19-Erfahrungen zu berichten. Ich habe dabei einen Beitrag über „Digitale Lehre in Zeiten von COVID-19 an einer Technischen Universität“ beigesteuert. Die Folien sind bereits hier veröffentlicht.

Nun gibt es auch eine offzielle Nachlese seitens des BMBWF mit dem Titel „Distance Learning: Ergänzung ja, Ersatz nein„.

COVID-19 Videobotschaft für Studierende #tugraz #covid19

Der Vizerektor Lehre der TU Graz zusammen mit der HTU haben eine Videobotschaft zum Start des Semesters erstellt. In etwa 5 Minuten wird dabei die gesamte Komplexität und die Herausfoderungen des Wintersemesters beschrieben. Ich hoffe, dass wir es gut über die Zeit bringen und vor allem viel Gesundheit allen Studierenden und Lernenden in einer sehr herausfordernden Zeit.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von tube.tugraz.at zu laden.

Inhalt laden