e-Learning Blog Rotating Header Image

imoox

[imoox] Zertifizierte MOOC-ErstellerInnen #imoox #tugraz

Nachdem die Nachfrage stark steigend ist und iMooX sich immer mehr Kooperationspartner erfreut, führen wir nun ein weiteres Konzept ein. Damit soll es möglich sein, dass zukünftig auch externe Personen (in unserem Fall die Kooperationspartner) selbst MOOCs auf iMooX erstellen können.
Das Konzept selbst sieht dabei eine Zertifizierung im Form einer Schulung vor, wo alle wesentlichen Punkte zur Erstellung eines MOOCs auf iMooX besprochen werden. Danach gibt es viele kleine Schritte zu beachten, bis der MOOC tatsächlich online ist.

Um das ganze einfacher zu machen, haben wir auch eine MOOC MAP erstellt. Sie wurde dabei als Checkliste gestaltet, wo man alles abhaken kann was bereits erledigt wurde. Damit hoffen wir, dass man einerseits einmal überblicksmäßig erfassen kann, was alles zu einem MOOC hinzugehört (wenn man so will, der Prozess dahinter) und andererseits nichts mehr vergisst in Zukunft 🙂

Hier werden alle Personen gelistet, die bereits zertifzierte KurserstellerInnen sind.

Wenn Sie auch einen MOOC auf iMooX anbieten wollen, freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme unter imoox@tugraz.at – wir wollen Bildung zugänglich machen und hoffen, dass viele unserem Beispiel folgen wollen.

[presentation] Konzept und Umsetzung für Online-Brückenkurse an Hochschulen #imoox #MINT #tugraz

Thomas Lienhart hat sich im Rahmen seiner Diplomarbeit um die Erstellung der Mathematik-Videos für den MINT-MOOC auf iMooX gekümmert. Dabei war das Thema Erklärvideos im Zentrum. Hier sind seine Ergebnisse:

[publication] Inverse Blended Learning in der Weiterbildung für Erwachenenbildner_innen – Eine MOOC-Fallstudie #imoox #ebmooc18 #tugraz

Im Rahmen der Zeitschrift für Hochschule und Weiterbildung haben wir unsere Erfahrungen mit dem Inverse-Blended-Learning-Konzept im ebMOOC festgehalten und auch belegen können. Jetzt ist unser Artikel zu „Inverse Blended Learning in der Weiterbildung für Erwachenenbildner_innen – Eine MOOC-Fallstudie“ erschienen

Zusammenfassung:

Massive Open Online Courses (MOOCs) sind in den letzten Jahren in aller Munde, wenn es darum geht, technologiegestütztes Lernen für große Zielgruppen zu verwirklichen. MOOCs bieten dabei kostenlose Bildung mit offenem Zugang an, sowohl für die breite Öffentlichkeit als auch für spezielle Zielgruppen (z.B. Weiterbildung). Die in den Medien diskutierte Absprungrate (Drop-Out) führte zu einer notwendigen Reflexion über Vor- und Nachteile dieses Verfahrens. Die Autor_innen dieses Beitrags schlagen daher einen neuen pädagogischen Ansatz vor: Der Online-Kurs (MOOC) soll durch Präsenzunterricht ergänzt werden, um den sozialen Prozess des Lernens gezielt zu unterstützen. Während die Anreicherung von Präsenzveranstaltungen mit Online-Anteilen als „Blended Learning“ beschrieben wird, wird die Anreicherung von reinem Online-Lernen durch Präsenzangebote als „Inverse Blended Learning“ bezeichnet. Im Beitrag wird ein MOOC für Erwachsenenbildner_innen, der durch Präsenzangebote erweitert wurde, als Fallstudie vorgestellt. Aus den Daten der Nutzer_innen und ihren Aktivitäten kann mit Hilfe von Verfahren des Learning Analytics Rückschlüsse gezogen werden. Dabei zeigt sich in diesem Beispiel, dass – vermutlich durch das große Angebot und die starke Nutzung von Begleitangeboten zum MOOC – mit 48,2 Prozent eine sehr hohe Zertifizierungsquote (N=3.064 registrierte Nutzer_innen) erreicht werden konnte. Zudem wird eine Verbesserung der Interaktion zwischen den Teilnehmenden auf der MOOC-Plattform als auch in den zugehörigen Diskussionsforen beobachtet.

[Artikel offen zugänglich bei der Homepage der Zeitschrift]

[Artikel bei ResearchGate]

Referenz: Ebner, M., Schön, S., Khalil, M., Ebner, M., Aschemann, B., Frei, W. & Röthler, D. (2018) Inverse Blended Learning in der Weiterbildung für Erwachenenbildner_innen – Eine MOOC-Fallstudie. Zeitschrift Hochschule und Weiterbildung 1(2018). S. 23-30 https://doi.org/10.4119/UNIBI/ZHWB-239

[imoox, mooc] Mathe-Fit startet #imoox #tugraz #mathe

Es freut uns, dass mit heute der Mathe-Fit-MOOC auf iMooX startet. Mathe-Fit ist primär für unsere BeginnerInnen an der TU Graz gedacht um sich bereits frühzeitig auf die Mathematik des ersten Semesters vorzubereiten. Nach dem Mathe-MINT-MOOC ist der Mathe-Fit-MOOC eine konsequente Weiterentwicklung die einen höheren Übungsanteil enthält. Es wurden dazu viele Übungsbeispiele entwickelt die den Lernprozess begleiten. Zusätzlich wird es im Herbst dann einen Präsentermin geben im Hörsaal und eine abschließende Prüfung. Damit hoffen wir, dass der Übergang zwischen Schule und TU Graz besser gestaltet werden kann.
Das ganze folge auch didaktisch wieder dem Inverse-Blended-Learning-Konzept, indem wir wiederum einen MOOC mit der Präsenz gezielt verknüpfen.

Der iMoox-Kurs Mathe-Fit dient als verbindlicher Vorbereitungskurs für die gleichnamige TU Graz Lehrveranstaltung. Beides zusammen, Online-Kurs und Lehrveranstaltung, sind speziell ein Angebot für Erstsemestrige der TU Graz, die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Fach Mathemathik zu überprüfen und aufzufrischen, damit der Übergang und Start ins Studium möglichst reibungslos verläuft. Gemeinsam mit dem bereits durchgeführten Mathe-MINT Brückenkurs, bilden sie ein umfassendes mathematisches Starterpaket, welches nicht nur für angehende Studierende der TU Graz geeignet ist, sondern sich generell an all jene richtet, die an mathematischen Inhalten interessiert sind.

Mehr Informationen zu Mathe-Fit generell findet man unter diesem Link.

Die [Anmeldung zum MOOC] ist natürlich kostenlos – wir hoffen, dass viele die Möglichkeit wahrnehmen werden.

[imoox, MOOC] Grundbegriff der Mechanik – 3. MINT-MOOC startet #tugraz #imoox #MINT

Es freut uns, dass morgen der dritte MINT-MOOC nun startet, diesesmal zum Thema Mechanik und erstellt von der Montanuniverstität Leoeben.

Das Fach „Mechanik“ bildet eine der zentralen Säulen ingenieurwissenschaftlicher Studien. Der Kurs richtet sich an angehende Absolventen allgemeinbildender oder berufsbildender Schulen, die vor der Entscheidung für ein Studium stehen. Anhand eines einfachen Beispiels aus der Technik sollen die erste Einblicke in die Terminologie des Fachs vermittelt werden. Darüber hinaus sollen die Kursteilnehmer die Herangehensweise des Ingenieurs an praxisrelevante technisch-naturwissenschaftliche Fragestellungen kennenlernen.

[Link zum MOOC]

Natürlich ist die Anmeldung und auch der Kurs kostenfrei, ebenso wie die beiden anderen MINT-MOOCs zur Mathematik und Informatik.

Vielen Dank an die TU Austria, die das Projekt trägt.

[publication] It’s in your pocket: A MOOC about programming for kids and the role of OER in teaching and learning contexts #imoox #mooc #tugraz

Our publication about „It’s in your pocket: A MOOC about programming for kids and the role of OER in teaching and learning contexts“ at this year Open Education Global Conference in Delft got published right now.

Abstract:

Programming is considered as an essential skill in the 21st century. Visual programming languages and age-appropriate development environments allow an easy entry into this field. Nevertheless, it is very challenging to bring those skills in a very short time frame to schools, to their teachers, and to school children themselves. Therefore, Graz University of Technology started a Massive Open Online Course named “Learning to code: Programming with Pocket Code” which is intended to teach coding skills to school children as well as teachers in a very fast, flexible and effective way. The learning content within the course is published under an open license to allow the reuse, modification and dissemination of the materials in different teaching and learning contexts. In this research work, we will present structure and concept of the MOOC. A special emphasis will be given on how the MOOC can be used in school and on the fact, that the content can be disseminated in a variety of ways.

[Link to article @ ResearchGate]

[Link to article @ Conference Proceeding Database]

Reference: Grandl, M., Ebner, M., Slany, W., Janisch, S. (2018) It’s in your pocket: A MOOC about programming for kids and the role of OER in teaching and learning contexts.In: Conference Proceeding Open Educational Global Conference 2018. p. 9. Delft, Netherlands

[imoox] Start: Learning to Code – Programming with Pocket Code #imoox #pocketcode

Pocket CodeWe are happy, because the first round in englisch language starts today. The MOOC „Learning to Code: Programming with Pocket Code“ is explicitly aimed at schoolchildren. But be aware that we do not want to train the whole world as computer scientists. On the contrary, we simply want people to understand how the world of tomorrow works, so that they can help shape the world of tomorrow. So register and join it for free.

There are many prejudices and fears about programming. With the help of Pocket Code, particularly children will gain initial experience with programming. A simple and visual user interface enables a playful implementation of your own ideas.

The course is designed for children and young people (age group 10-14 years) as well as teachers of all subjects. The main content includes creating your own games, interactive animations and apps with Pocket Code. At first, the structure and functionality of the app get presented. The participants learn how to use basic programming concepts such as conditionals, variables, events or parallelism. It is up to the children whether they take the course on their own or together with their parents.

[Link to the MOOC]

How can you join? Simply at any time, just register at iMOOX for free and go to the course page and join – have fun.

[mooc] Gratis Online-Kurs zur Datenschutzgrundverordnung #DSGVO #imoox

Heute tritt die Datenschutzgrundverordnung in Europa in Kraft und hinterlässt bei vielen Anwenderinnen und Anwerndern offene Fragen. Es freut uns daher, dass es uns noch rechtzeitig gelungen ist, einen Online-Kurs (MOOC) zur Datenschutzgrundverordnung auf iMooX anzubieten. Einen herzlichen Dank gibt es neben dem vielen HelferInnen im Hintergrund vor allem auch Prof. Forgo von der Universität Wien der sich bereit erklärt hat, für die Lernvideos zur Verfügung zu stellen und in 9 Lektionen einen Überblick über die Eckpfeiler der Verordnung zu geben.
Der MOOC selbst richtet sich primär an Bedienstete von österreichischen Hochschulen ist aber grundsätzlich sehr allgemein gehalten. Darüber hinaus ist er zweisprachig, also sowohl auf deutsch als auch englisch verfügbar:

Hierbei handelt es sich um eine Basisschulung für Bildungseinrichtungen zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Ab 25.05.2018 gilt die DSGVO und kommt zur Anwendung. Sie soll das Datenschutzrecht EU-weit vereinheitlichen und zu mehr Transparenz führen. Die DSGVO regelt unter anderem, wie die (ganz oder teilweise) automatisierte (= computerbasierte) Verarbeitung personenbezogener Daten dokumentiert werden muss. Die DSGVO ist nicht mit 25.05.2018 abgeschlossen sondern wird uns für die nächsten Jahre begleiten.

Die Schulung soll Ihnen eine überblickshafte Einführung in die rechtlichen Aspekte der DSGVO geben. Der iMoox Kurs beinhaltet neun kurze Einheiten zu je ca. 10 Minuten mit Folien und Kontrollfragen.

[Link zum Online-Kurs / gratis Anmeldung]

[mooc] Learning to code: Programming with Pocket Code #imoox

We are very happy to announce our MOOC about „Learning to code: Programming with Pocket Code„. For the first time we will do it in English language to adress a broader public. If you are interested in learning coding on an Android phone this MOOC will be just perfect – and it doesn’t matter how old you are 🙂

There are many prejudices and fears about programming. With the help of Pocket Code, particularly children will gain initial experience with programming. A simple and visual user interface enables a playful implementation of your own ideas.
The course is designed for children and young people (age group 10-14 years) as well as teachers of all subjects. The main content includes creating your own games, interactive animations and apps with Pocket Code. At first, the structure and functionality of the app get presented. The participants learn how to use basic programming concepts such as conditionals, variables, events or parallelism. It is up to the children whether they take the course on their own or together with their parents.

[Enroll for the course for free right here]

[imoox, gadi] Technologiefolgenabschätzung und Privatssphäre #gadi18 #imoox

GADI14 - Wolfgang SchinaglHermann MaurerDer MOOC „Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie“ auf iMooX geht leider in die letzte und 10te Woche. Zum Abschluss kommen drei sehr erfahrene Expertinnen und Experten zu Wort: Prof. Hermann Maurer, Dr. Schinagl und Fr. Fieke.
Janson FiekeSie sind seit Anbeginn des Internets dabei und haben die rasante bisherige Entwicklung auch maßgeblich mitgesteuert. Trotzdem rufen sie auf, den kritischen Blick nicht zu verlieren? Warum? Nun dazu muss man beim MOOC vorbeisschauen 🙂 .
Also unbedingt noch mitdiskutieren – der Einstieg in den MOOC ist jederzeit noch möglich.
[Link zum Kurs]