e-Learning Blog Rotating Header Image

ipad

[iPad] Battleship fighters

BattleshipIm Rahmen unserer Vorlesung „Mobile Applications 2014“ ist auch das Spiel Battleship entstanden. Ganz richtig, das gute alte Schiffe versenken halt nur moderner umgesetzt:

Battleship ist ein klassisches rundenbasiertes Strategiespiel. Es wird ein Einzelspielermodus gegen einen Computergegner angeboten, sowie ein Mehrspielermodus, in dem du gegen andere Spieler antreten kannst. Der Einzelspielermodus bietet verschiedene Schwierigkeitsstufen für Einsteiger bis hin zu einer herausfordernden KI, bei welcher du deine taktischen Skills beweisen musst. Im Mehrspielermodus kannst du gegen deine Freunde, sowie gegen andere Spieler antreten, um herauszufinden, wer der Herr der sieben Weltmeere ist.
Battleship bietet atemberaubende Grafiken und coole Animationen. Umwerfende Sound- und eine einzigartige Spielatmosphäre lassen einen nicht mehr aufhören.
Die Segel sind gesetzt, alle Matrosen sind am Deck und die Flotte ist einsatzbereit. Wir erwarten eure Befehle, Captain!

Ahoi!

[Link zur App]

[presentation] A Contribution to Collaborative Learning Using iPads for School Children

Our presentation about „A Contribution to Collaborative Learning Using iPads for School Children“ at this year 4th European Immersive Education Summit is now online available. I talked about our application „Buchstabenpost„, which can be used by anyone who is interested in it. Enjoy the slides and if there is any question, just ask 🙂

[iPad] Dasda

iPad App "Dasda"Im Rahmen einer Bachelorarbeit ist die iPad-App Dasda entstanden, welche für Kleinkindern einen ersten Anlaufpunkt darstellen soll, Begriffe zuzuordnen:

„Dasda – Gegenstände und Tiere kennen lernen – Hörverarbeitung für Kleinkinder“ ist ein Lernspiel für Kinder im Alter von 18-24+ Monaten. Das Ziel dieser App ist es die Hörverarbeitung des Kindes zu schulen.
Es gibt dabei zwei Modi. Zum einen hat das Kind die Möglichkeit Objekte durch Berührung kennen zu lernen und zum anderen soll das Gehör geschult werden, indem ein Objekt genannt wird, das Kind das Gehörte verarbeitet und das richtige Bild finden muss. Als Anreiz zum Lernen gibt es ein optisches Belohnungssystem.
Die 36 ausgewählten Begriffe stammen dabei aus dem für dieses Alter üblichen Wortschatz.

[Link zum Appstore]

[ipad] PosterToaster

PosterToasterIm Rahmen unserer Vorlesung „Mobile Applications 2014“ ist der PosterToaster entstanden. Und zwar waren wir der Meinung, dass es endlich mal eine App notwendig ist, mit der man einfach ein Poster erstellen kann. Hoffe Ihr habt auch so viel Spaß wie wir daran 🙂 .

PosterToaster ist eine App zum einfachen Gestalten von Postern.
Mit PosterToaster kannst du:

  • Papierformate und Hintergründe definieren
  • Bilder aus dem FotoStream platzieren
  • Texte platzieren
  • Poster mit Freunden teilen

[Link zur App]

[masterthesis] Umfragen auf mobilen Endgeräten

Denis Andrasec hat sich in seiner Masterarbeit mit Umfragen auf mobilen Endgeräten befasst und dabei auch eine eigene iPad-App programmiert mit der im Feld die Daten erfassen kann.
Hier die Folien seiner Abschlusspräsentation:

[presentation] A Contribution to Collaborative Learning Using iPads for School Children

Benedikt Kienleitner hat in seiner Masterarbeit die Buchstabenpost umgesetzt und damit einen tollen Beitrag für die Kollaboration mit mobilen Devices für Schulkinder geleistet.
Hier ist auch noch die Präsentation seiner Masterarbeit:

[presentation, master] Entwicklung eines kollaborativen Lernspiels unter der Verwendung von externen Plastikkarten zur Gesteneingabe bei iPads

Stefan hat in seiner Masterarbeit sich mit „Entwicklung eines kollaborativen Lernspiels unter der Verwendung von externen Plastikkarten zur Gesteneingabe bei iPads“ beschäftigt. Dabei ging es im Wesentlichen um ein iPad-Spiel welches mit externen Plastikkarten und leitender Farbe Kindern die Möglichkeit gab die Antwort einzuloggen. Mehr dazu hier in seiner Abschlusspräsentation:

[publication] Development of a Collaborative Learning Game Using External Plastic Cards as an Input Device on an iPad

Our publication about „Development of a Collaborative Learning Game Using External Plastic Cards as an Input Device on an iPad“ in the International Journal of Interactive Mobile Technologies (iJIM) is now published.
Abstract:

This paper evaluates and describes the usage of plastic cards, coated with conductive paint, as an input device for capacitive touchscreens. By using the developed card prototypes it should be proofed, that usage of this new kind of input device can be handled by primary school pu- pils in a collaborative learning game. For this reason an educative digital learning game has been developed which can be controlled by the card prototypes. The game asks questions of general knowledge and the answer can be given by putting the proper plastic card on the touchscreen.
The evaluation of the game by two groups of four children pointed out, that the cards can be easily used to identify a specific user. Although evaluation shows that the card con- trol has weaknesses to reliably detect the correct answer during the game phase. All pupils enjoy to play the game and they additionally state, that they like the usage of the cards.
Beside the problems with a reliable card recognition the evaluation shows that the collaborative concept of the game is promising due to the fact that the pupils are always work- ing together on finding a solution for the answer. Further they support each other in handling and understanding the plastic cards which leads to a deeper understanding of the technical backgrounds.

[Link to the full article (logged in mode only)]
Reference: Lexow, S., Ebner, M. (2014) Development of a Collaborative Learning Game Using External Plastic Cards as an Input Device on an iPad, International Journal of Interactive Mobile Technologies (iJIM), Vol. 8, Nr. 2, p. 12-17

[publication] Utilizing new technologies for the improvement of problem based learning in the field of medical education

Our publication on „Utilizing new technologies for the improvement of problem based learning in the field of medical education“ is now published in the book Active and Collaborative Learning: Practices, Problems and Prospects.
Abstract:

In times in which medical education seems to be more complex than ever, facing horrendous student numbers and an increasing accessibility of information, the question of how to ensure the most efficient learning experience remains a vivid point of discussion. Active Learning and its subconcept of Problem Based Learning represent a promising candidate for future improvements in the area of medical education. The utilization of the concept of Problem Based Learning, paired with the latest inventions in web and mobile technologies, finally provides the necessary media to build a possible solution, satisfying the needs of new age education. In this work we report the successful development of a novel reporting system, which focusses on the reliable and fast processing of patient case files during a student’s supervised period of compulsory hospital field work. This novel system enables an improved and fast way of supervisor/student interaction and communication.

Reference: Kitz, G., Ebner, M. (2013) Utilizing new technologies for the improvement of problem based learning in the field of medical education. Mohamed H. (Ed.). In: Active and Collaborative Learning: Practices, Problems and Prospects. Nova Publishers, New York, pp. 231 – 242

[L3T] Von der Kreidetafel zum Tablet

Welche Technologien gab es und gibt es eigentlich im Unterricht? Schon beim Erstellen des Kapitels in der ersten Ausgabe hatten wir einiges zu berichten: Ist z.B. bekannt, dass gar nicht alle deutschsprachigen Länder „Overheadprojektor“ sagen? … und was es nicht sonst für Techniken gab. Kennt noch jemand Epiprojektoren? …. alles das und viel mehr hier im L3T-Kapitel:

Zitation: Andreas Wittke, Martin Ebner, Clemens Kröll (2013). Von der Kreidetafel zum Tablet. Eine technische Übersicht. In: Martin Ebner & Sandra Schön (Hrsg.), Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien (L3T). URL: https://l3t.eu/homepage/das-buch/ebook-2013/kapitel/o/id/147/name/von-der-kreidetafel-zum-tablet