[mooc] Week 2: Open Educational Resources in Higher Education #tugraz #unite! #imoox #OER

Our MOOC on “Open Educational Resources in Higher Education” for the European alliance UNITE! is reaching the second week. This time we are talking about how to find and use OER. There are some useful hints – so join us for free 🙂

And don’t to forget to change the language, all videos are offered in 11 different languages: [free registration link to the open course]

[mooc] Start des MOOCs “Open Educational Resources in Higher Education” #imoox #unite! #tugraz

Es freut uns sehr, dass nach langer Vorbereitung es nun endlich soweit ist – der MOOC zu “Open Educational Resources in Higher Education” startet und es ist ein MOOC mit vielen Besonderheiten, denn das Ziel ist hiermit eine Lehrveranstaltung im Rahmen der europäischen Allianz UNITE! anzubieten. Damit stehen wir unweigerlich vor der schwierigen Herausforderung verschiedenster Landessprachen, wenn wir nicht uns generell auf eine verständigen. Im Zeitalter künstlicher Intelligenz haben wir daher uns zu einem Experiment entschlossen – wir wollten die Videos in allen Landessprachen anbieten, vorgetragen von KI-generierten Avataren und unterstützt von KI-Software was die Übersetzungen betrifft. Wie gut uns das gelungen ist, kann man nun einsehen – also anmelden und mitmachen, wir hoffen ja auch, dass der Inhalt ansprechend ist.

Open Educational Resources (kurz OER) sind Bildungsmaterialien, die frei zugänglich sind und bearbeitet, angepasst und weitergegeben werden können, ohne gegen Urheberrechte zu verstoßen. Das gelingt, weil dazu sog. „offene Lizenzen“ oder gemeinfreie Materialien genutzt werden.
In diesem Kurs wird in das Konzept von Open Educational Resources für Studierende und Lehrende an Hochschulen eingeführt. OER sind nicht nur für internationale Vereinigungen wie UNESCO ein wichtiges bildungspolitisches Thema, OER sind auch ein Bestandteil der Forderung nach „Open Science“.
Im Kurs wird zudem gezeigt, wie und wo OER gesucht und veröffentlicht werden können. Und natürlich werden auch offene Lizenzen wie CC-0, CC BY und CC BY-SA erklärt.
Hintergrund dieses mehrsprachigen MOOC-Angebots ist das gemeinsame Projekt „Unite! OER courses“ aller neun Hochschulen der europäischen Universitätsallianz Unite!.

Das erste Video im MOOC (in der Sprache deutsch):

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

[Link zur kostenlosen Anmeldung]

WICHTIG: wenn man eine andere Sprache ausprobieren möchte, einfach im Menü die entsprechende wählen, die Videos werden dann automatisch in dieser Sprache zur Verfügung gestellt.

Und nein, weder Sandra noch ich sind einem dieser Videos zu sehen, es sind ausschließlich unsere Avatare 🙂

[press] MOOC zu “OER in Higher Education” in 11 Sprachen

Wir durften einen Gastbeitrag auf OERinfo veröffentlichen über den OER-Kurs der am 6.5.2024 in 11 Sprachen starten wird:

Für mehr OER in Hochschulen: Der neue Online-Kurs zu offenen Bildungsressourcen vereint geballte humane und künstliche Intelligenz, die für Mehrsprachigkeit sorgt. Dank der offenen Lizenz finden die Inhalte schon vor Start des MOOCs „OER in Higher Education“ Anwendung.

[Link zum MOOC und zur kostenlosen Teilnahme]
[Link zum Beitrag auf OERinfo.de]

[presentation] Open Educational Resources (OER) at TU Graz – Institutional Integration and development of OER #OER

Together with Sandra I joined the “Aalto RDM & Open Science Training” and did a presentation on “Open Educational Resources (OER) at TU Graz – Institutional Integration and development of OER“.

Find here my slides:

Reference: Ebner, M. (2024, März 13). Open Educational Resources (OER) at TU Graz – Institutional Integration and development of OER. Zenodo. https://doi.org/10.5281/zenodo.10812686

[publication] Exploring the Utilization of Online Resources and Experiences in Language Learning: A Study of Indonesian Students Learning German as a Foreign Language #languagelearning #TEL

Our research about “Exploring the Utilization of Online Resources and Experiences in Language Learning: A Study of Indonesian Students Learning German as a Foreign Language” is now online available.

Abstract: This study examines the frequency of online resource utilization among German language students at Universitas Negeri Malang (Indonesia) who are at the B1 level. The aim of the research is to investigate the usage of websites and applications during German language studies. Standardized questions were administered to a sample of 54 students to gather information regarding their engagement with online resources throughout their coursework. Additionally, feedback on selected online resources was collected and assessed. The findings reveal that Indonesian students demonstrate a preference for using videos featuring interviews with native German speakers, alongside the inclusion of supportive subtitles to enhance comprehension. However, a significant challenge arises due to the lack of materials specifically tailored for Indonesian learners, which also clearly indicate the intended language proficiency level.

[preprint @ ResearchGate]
[publication @ publisher’s homepage]

Reference: Ebner, M., Schön, S., Hidayat, E. & Ardiyani, D.K. (2023). Exploring the Utilization of Online Resources and Experiences in Language Learning: A Study of Indonesian Students Learning German as a Foreign Language. In T. Bastiaens (Ed.), Proceedings of EdMedia + Innovate Learning (pp. 1085-1090). Vienna, Austria: Association for the Advancement of Computing in Education (AACE). Retrieved July 17, 2023 from https://www.learntechlib.org/primary/p/222623/.

Unite! pioneers open science and multilingual OER courses #oer #unite

I am happy to announce that we are currently working on another exciting OER-Project for our university alliace UNITE!:

In the fast-evolving landscape of higher education, the convergence of Open Science and Open Educational Resources (OER) is proving to be a transformative force. Unite! is taking a bold step forward by adopting the UNESCO recommendations on OER and Open Science to enhance the quality and accessibility of education.

In principle we are developing a multilingual OER-course for all partners and we will provide it as a MOOC @ imoox.at

Find more information at the UNITE! website or just register for the course right here [Registration page]

But before just watch our trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Online: Jede Menge OER von Studierenden der PH Oberösterreich… #OER #OpenEducation

Gemeinsam mit Sandra Schön darf ich in einer Lehrveranstlaltung an der PH Oberösterreich nun schon wiederholt zum Thema OER arbeiten… und soll dann dabei auch jede Menge OER entstehen … alle Studierende unterrichten an Berufsschulen, so dass es sich bei folgenden Materialien um entsprechende, ganz unterschiedliche, Ressourcen handelt. Viel Spaß beim Stöbern und ganz lieben Dank an die Teilnehmer:innen! <3

[publication] Open Educational Resources (OER) – Grundlagen und Beispiele aus der Ökonomischen Bildung #OER #openeducation #digitaleBildung #tugraz

Für das Handbuch digitale Instrumente der Ökonomischen Bildung haben wir einen Beitrag zu “Open Educational Resources (OER) – Grundlagen und Beispiele aus der Ökonomischen Bildung” verfasst, der natürlich (als einziger Beitrag des Buches!) offen lizenziert und damit zugänglich ist:

In diesem Beitrag wird zunächst eingeführt, wie das Urheberrecht praktische Anliegen von Lehrenden herausfordert und was sogenannte offene Lizenzen sind, die umfangreiche Nutzungen erlauben, wenn dies die Urheber*innen wünschen . Dann werden praktische Tipps zur erfolgreichen Suche und korrekten Nutzung bzw . Veröffentlichung von OER gegeben . Der Beitrag stellt zuletzt ausgewählte OER-Beispiele aus der Ökonomischen Bildung vor, unter anderem das erste offen lizenzierte Schulbuch im Themenfeld und offen lizenzierte Res- sourcen von ZUM Wirtschaft.

[Beitrag @ ResearchGate]

Zitation: Sandra Schön, Martin Ebner (2023). Open Educational Resources (OER) – Grundlagen und Beispiele aus der Ökonomischen Bildung. In: Taiga Brahm, Claudia Wiepcke (Hg.), Handbuch digitale Instrumente der Ökonomischen Bildung, Frankfurt: wochenschau Verlag, S. 39-50. URL: https://www.researchgate.net/publication/369180090_Open_Educational_Resources_OER_-_Grundlagen_und_Beispiele_aus_der_Okonomischen_Bildung

iMooX Fellowships und schöne Weihnachten #mooc #OER

Ich freu mich, dass es wiederum gelungen ist eine iMooX-Fellowship-Ausschreibung zu veröffentlichen. Wir wollen hiermit die Wiederverwendung von OER sichtbarer machen und auch gleichzeitig sehr wertschätzen. Was ist das aber genau?

Wir bei iMooX.at möchten die Nutzung unserer offen lizenzierten und kostenfreien MOOCs in der Hochschullehre aktiv fördern und unterstützen.
Als „Fellow“ bei iMooX.at integrieren Sie eines unserer MOOC-Angebote Ihrer Wahl, von dem Sie nicht selbst der:die Ersteller:in sind, didaktisch effektiv in die eigene Hochschullehre. Ziel ist dabei, die OER-Lernangebote von iMooX.at aktiv in der (Hochschul-)Community einzusetzen und weiterzuverwenden.
Wir garantieren Ihnen, dass der MOOC während Ihres Fellowships immer zur Verfügung steht und gewartet wird und stehen für technische und didaktische Fragen zur Verfügung. Sie bekommen also aktive Unterstützung unsererseits für einen möglichst reibungslosen Einsatz des MOOCs bei Ihren Studierenden.
Im Gegenzug dazu erhalten Sie von uns ein Zertifikat als „Fellow“ für die erfolgreiche Durchführung Ihres Bildungsangebotes unter Einbeziehung eines MOOCs. Zusätzlich werden Sie als Fellow auf iMooX.at namentlich genannt.

Die Bewerbungsfrist endet am 17.3.2024 und am 1.4.24 (kein Aprilscherz) freuen wir uns dann die nächsten Fellows bekannt geben zu dürfen. Hier gibt es mehr Informationen und auch den Link zum Bewerbungsformular: https://imoox.at/page/fellowship

Mit diesem Beitrag darf ich mich auch in die Weihnachtsferien 2023 verabschieden und allen Kolleg:innen und Leser:innen schöne Feiertage wünschen. Ich hoffe, dass alle eine ruhige Zeit haben und gut ins das neue Jahr 2024 rutschen. Oder wie ChatCPT es ausdrückt:
“Frohes neues Jahr! Ich wünsche Ihnen ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr. Mögen all Ihre Träume und Wünsche in Erfüllung gehen. Genießen Sie die Zeit mit Ihren Lieben und feiern Sie das neue Jahr mit Freude und Zuversicht. Prost auf ein fantastisches Jahr voller Freude und Erfolg!”
In diesem Sinne freut es mich, wenn wir 2024 uns dann wieder treffen, lesen und austauschen 🙂 .

[publication] Openness in Education as a Praxis: From Individual Testimonials to Collective Voices #OER #openess #education

I had the possibility to write a collaborative article with many colleagues about “Openness in Education as a Praxis: From Individual Testimonials to Collective Voices” for the Journal Open Praxis and it got published already in summer 🙂

Abstract:
Why is Openness in Education important, and why is it critically needed at this moment? As manifested in our guiding question, the significance of Openness in Education and its immediate necessity form the heart of this collaborative editorial piece. This rather straightforward, yet nuanced query has sparked this collective endeavour by using individual testimonies, which may also be taken as living narratives, to reveal the value of Openness in Education as a praxis. Such testimonies serve as rich, personal narratives, critical introspections, and experience-based accounts that function as sources of data. The data gleaned from these narratives points to the understanding of Openness in Education as a complex, multilayered concept intricately woven into an array of values. These range from aspects such as sharing, access, flexibility, affordability, enlightenment, barrier-removal, empowerment, care, individual agency, trust, innovation, sustainability, collaboration, co-creation, social justice, equity, transparency, inclusivity, decolonization, democratisation, participation, liberty, and respect for diversity. This editorial, as a product of collective endeavour, invites its readers to independently engage with individual narratives, fostering the creation of unique interpretations. This call stems from the distinctive character of each narrative as they voice individual researchers’ perspectives from around the globe, articulating their insights within their unique situational contexts.

[full article @ Journal’s homepage]
[full article @ ResearchGate]

Reference: Bozkurt, A., Gjelsvik, T., Adam, T., Asino, T. I., Atenas, J., Bali, M., Blomgren, C., Bond, M., Bonk, C. J., Brown, M., Burgos, D., Conrad, D., Costello, E., Cronin, C., Czerniewicz, L., Deepwell, M., Deimann, M., DeWaard, H. J., Dousay, T. A., Ebner, M., Farrow, R., Gil-Jaurena, I., Havemann, L., Inamorato, A., Irvine, V., Karunanayaka, S. P., Kerres, M., Lambert, S., Lee, K., Makoe, M., Marín, V. I., Mikroyannidis, A., Mishra, S., Naidu, S., Nascimbeni, F., Nichols, M., Olcott. Jr., D., Ossiannilsson, E., Otto, D., Padilla Rodriguez, B. C., Paskevicius, M., Roberts, V., Saleem, T., Schuwer, R., Sharma, R. C., Stewart, B., Stracke, C. M., Tait, A., Tlili, A., Ubachs, G., Weidlich, J., Weller, M., Xiao, J., & Zawacki Richter, O. (2023). Openness in Education as a Praxis: From Individual Testimonials to Collective Voices. Open Praxis15(2), pp. 76–112. DOI: https://doi.org/10.55982/openpraxis.15.2.574