e-Learning Blog Rotating Header Image

workshop

[workshop] Making With Kids in Europe – To Foster Digital Literacy, to Make a Better World, and to Build a New Entrepreneurship Education #making #edmedia #InnovateLearning

At this year ED-Media conference in Amsterdam we start with a workshop on „Making With Kids in Europe – To Foster Digital Literacy, to Make a Better World, and to Build a New Entrepreneurship Education“ where we like to introduce to our activities.

Description:

Some of Europe’s leading experts on making with children will share their experiences and different approaches within this joint workshop The workshop will include presentations about teacher education within makerspaces at the University of Technologies Graz (AT), about inspiring social innovation and educational projects at the Waag Society (NL) and about the European initiative DOIT, which sees making as a good base for an early entrepreneurship education. Participants will work with a set of tools and smaller maker projects. For example, they can program educational games in Scratch, build a dough piano (which will do music!) with a MaKeyMaKey set, or sew some “smart gloves”. Interactive discussions will be the base to develop own future implementations.

Find here the slides and workshop hand-outs at our partner’s website DoIT.

[publication] Involving Stakeholders in Learning Analytics: Opportunity or Threat for Learning Analytics at Scale?

Our workshop publication at this year LAK18-conference about „Involving Stakeholders in Learning Analytics: Opportunity or Threat for Learning Analytics at Scale?“ is now online available.

Abstract:

This article introduces the goal and activities of the LAK 2018 half-day workshop on the involvement of stakeholders for achieving learning analytics at scale. The goal of the half-day workshop is to gather different stakeholders to discuss at-scale learning analytics interventions. In particular the workshop focuses on learning analytics applications and learning dashboards that go beyond the implementation in a single course or context, but that have at least the potential for scaling across different courses, programs, and institutes. The main theme of the workshop is to explore how the involvement of different stakeholders can strengthen or hinder learning analytics at scale. The key findings, recommendations, and conclusions of the workshop will be presented in a summarizing report, which will be shaped as a SWOT analysis for stakeholder involvement for achieving learning analytics at scale.

[Full paper @ LAK 2018]

Reference: De Laet, T., Broos, T., Verbert, K., van Staalduinen, J.-P., Ebner, M. & Leitner, P. (2018) Involving Stakeholders in Learning Analytics: Opportunity or Threat for Learning Analytics at Scale? Workshop. In: Companion Proceedings 8th International Conference on Learning Analytcis & Knowledge. Sydney. pp. 602-606

[workshop] Social Meda & Mobile Learning #tugraz

Im Rahmen des CAS eLearning Zertifikatkurses darf ich das Modul „Social Media Learning & Mobile Learning“ abhalten. Die dafür notwendigen Unterlagen sind hier nochmals übersichtlich dargestellt.


VORMITTAG: Social Media Learning


NACHMITTAG: Mobile Learning

Invitation: Workshop at the EdMedia conference in June 2018, Amsterdam #workshop #research

Together with smart colleagues I will host a workshop at the next EdMedia conference: It will take place at 2018-06-25 from 9.30 to 13.00h and is titled with „Making with kids in Europe – to foster digital literacy, to make a better world, and to build a new entrepreneurship education„.
You find details in the DOIT calendar and at the EdMedia conferene Website. Hope to meet you there!

How to MOOC – die Planungshilfe #oer #planunghilfe #ideenskizze #mooc #imoox

Mit Sandra Schön habe ich nun nach dem Lernvideo-Canvas und dem OER-Canvas, zwei DIN-A3-Druckvorlage zur Ideenskizze von entsprechenden Projekten, nun auch eine Vorlage für alle erarbeitet, die einen MOOC planen.

Im Unterschied zu den Lernvideo- und OER-Canvas benötigt der How-to-MOOC-Plan mehr Vorwissen und Begleitung, wir haben ihn für den Einsatz in einem MOOC-Workshop am CTL der Universität Wien entwickelt und dort getestet. Er wurde nach einigen grundlegenden Informationen eingesetzt, ergänzt mit entsprechenden Ausführungen (auch mehr als auf den Folien zu sehen ist, wie das halt so ist…).

Der How-To-MOOC-Plan ist ein kleines Büchlein, dass aus einer DIN-A3-großen Vorlage gefaltet wird. Es wird zunächst von vorne nach hinten durchgearbeitet.

Begleitend dazu einige Anmerkungen in folgender Präsentation:

Im Anschluss wird das Büchlein aufgefaltet und die Pfeile zeigen weitere Zusammenhänge auf, die bei der MOOC-Planung noch berücksichtigt werden bzw. ggf. überdacht werden müssen.

„MOOC-Machen“ mit Hochschul-Lehrenden – eine Typologie und Herausforderungen

Für einen Workshop im CTL der Universität Wien wurden Sandra Schön und ich gebeten, unsere Erfahrungen mit Hochschullehrenden zu teilen, die MOOCs machen wollen (oder auch nicht). Die folgenden Slides beruhen also nicht auf einer Studie. Und natürlich sind Ähnlichkeiten mit tatsächlich existierenden Personen zufällig!

OER-Workshop beim OER-Festival #OER #tutory #fnma #oergraz

Heute findet ja das erste österreichische OER-Festival statt und ich kann soviel ja vorwegnehmen, dass es da weitere spannende Informationen rund um OER gibt mit einem speziellen Fokus auf die österreichische Hochschullandschaft.
Weiters halte ich am Nachmittag einen kleinen Workshop wo ich mich dem Thema möglichst praxisnah nähern möchte. Dafür gibt es auch ein Arbeitsblatt welches ich mit tutory.de erstellt habe:

[Link zum Online-Dokument]

[Link zum .pdf]

Computer spielen – und zwar nicht digital :-) #tugraz #informatik #grundbildung

Wir beschäftigen uns ja intensiv mit dem Thema Digitale Kompetenzen für Schülerinnen und Schüler und eben informatischer Grundbildung. Wobei wir versuchen die wichtige Unterscheidung dieser Themenfelder immer wieder zu betonen, da diese (leider) oftmals synonym verwendet werden.
Darüberhinaus haben wir jetzt einen Weblog gestartet, der die Aktivitäten der TU Graz einerseits bündeln soll, damit vor allem unsere freie Bildungsressourcen besser sichtbar sind. Beginnen möchte ich hier mit dem Hinweis auf ein Brettspiel:

Das Spiel Fetch-Execute wurde speziell für den Einsatz im Informatikunterricht ab der 9. Schulstufe konzipiert. Es basiert auf der Lerneinheit H3 („Hardware, EVA-Prinzip, Von-Neumann-Architektur“) von Ernestine Bischof und Roland Mittermeir, welche im Rahmen des Projektes „Informatik erLeben“ an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt erstellt wurde. Es soll auf spielerische Weise zeigen, wie ein Computer im „Inneren“ aussieht und funktioniert. Dabei wird nicht nur die Aufgabe der einzelnen Bauteile besprochen, sondern auch maschinennah programmiert. Die Zusammenarbeit von CPU, Hauptspeicher, Festplatte, Bus und Eingabe-Ausgabegeräten wird im Rahmen des Spieles erlebbar.

Dazu haben wir einen Workshop gehalten, hier die Slides:

Die genaue Spielanleitung gibt es dann hier [Spielanleitung Fetch-Execute]

[workshop] Social Media & Mobile Learning #tugraz

Im Rahmen des CAS eLearning Zertifikatkurses darf ich das Modul „Social Media Learning & Mobile Learning“ abhalten. Die dafür notwendigen Unterlagen sind hier nochmals übersichtlich dargestellt.


VORMITTAG: Social Media Learning


NACHMITTAG: Mobile Learning

[workshop] Digitale Lernressourcen zukunftsfähig gestalten #video #ebook

Im Rahmen eines Workshops an der HFT Stuttgart werde ich über Lernvideos und E-Books möglichst praxisnah zeigen, was man tun kann um selbst seine Lehre zu gestalten. Dazu hab ich zusammen mit Sandra Schön und Walther Nagler zwei Foliensätze gestaltet:

1) Lernvideos

2) E-Books & Co