e-Learning Blog Rotating Header Image

workshop

„MOOC-Machen“ mit Hochschul-Lehrenden – eine Typologie und Herausforderungen

Für einen Workshop im CTL der Universität Wien wurden Sandra Schön und ich gebeten, unsere Erfahrungen mit Hochschullehrenden zu teilen, die MOOCs machen wollen (oder auch nicht). Die folgenden Slides beruhen also nicht auf einer Studie. Und natürlich sind Ähnlichkeiten mit tatsächlich existierenden Personen zufällig!

OER-Workshop beim OER-Festival #OER #tutory #fnma #oergraz

Heute findet ja das erste österreichische OER-Festival statt und ich kann soviel ja vorwegnehmen, dass es da weitere spannende Informationen rund um OER gibt mit einem speziellen Fokus auf die österreichische Hochschullandschaft.
Weiters halte ich am Nachmittag einen kleinen Workshop wo ich mich dem Thema möglichst praxisnah nähern möchte. Dafür gibt es auch ein Arbeitsblatt welches ich mit tutory.de erstellt habe:

[Link zum Online-Dokument]

[Link zum .pdf]

Computer spielen – und zwar nicht digital :-) #tugraz #informatik #grundbildung

Wir beschäftigen uns ja intensiv mit dem Thema Digitale Kompetenzen für Schülerinnen und Schüler und eben informatischer Grundbildung. Wobei wir versuchen die wichtige Unterscheidung dieser Themenfelder immer wieder zu betonen, da diese (leider) oftmals synonym verwendet werden.
Darüberhinaus haben wir jetzt einen Weblog gestartet, der die Aktivitäten der TU Graz einerseits bündeln soll, damit vor allem unsere freie Bildungsressourcen besser sichtbar sind. Beginnen möchte ich hier mit dem Hinweis auf ein Brettspiel:

Das Spiel Fetch-Execute wurde speziell für den Einsatz im Informatikunterricht ab der 9. Schulstufe konzipiert. Es basiert auf der Lerneinheit H3 („Hardware, EVA-Prinzip, Von-Neumann-Architektur“) von Ernestine Bischof und Roland Mittermeir, welche im Rahmen des Projektes „Informatik erLeben“ an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt erstellt wurde. Es soll auf spielerische Weise zeigen, wie ein Computer im „Inneren“ aussieht und funktioniert. Dabei wird nicht nur die Aufgabe der einzelnen Bauteile besprochen, sondern auch maschinennah programmiert. Die Zusammenarbeit von CPU, Hauptspeicher, Festplatte, Bus und Eingabe-Ausgabegeräten wird im Rahmen des Spieles erlebbar.

Dazu haben wir einen Workshop gehalten, hier die Slides:

Die genaue Spielanleitung gibt es dann hier [Spielanleitung Fetch-Execute]

[workshop] Social Media & Mobile Learning #tugraz

Im Rahmen des CAS eLearning Zertifikatkurses darf ich das Modul „Social Media Learning & Mobile Learning“ abhalten. Die dafür notwendigen Unterlagen sind hier nochmals übersichtlich dargestellt.


VORMITTAG: Social Media Learning


NACHMITTAG: Mobile Learning

[workshop] Digitale Lernressourcen zukunftsfähig gestalten #video #ebook

Im Rahmen eines Workshops an der HFT Stuttgart werde ich über Lernvideos und E-Books möglichst praxisnah zeigen, was man tun kann um selbst seine Lehre zu gestalten. Dazu hab ich zusammen mit Sandra Schön und Walther Nagler zwei Foliensätze gestaltet:

1) Lernvideos

2) E-Books & Co

[workshop] Learning Management System und Open Educational Resources

Im Rahmen des CAS eLearning Zertifikatkurses darf ich das Modul „Learning Managment System und Open Educational Resources“ abhalten. Die dafür notwendigen Unterlagen sind hier nochmals übersichtlich dargestellt.


VORMITTAG: Learning Management Systeme

  • „LMS“: Learning Management Systeme – ohne geht’s auch nicht beschäftigt sich mit Learning Management Systemen. Sowohl technische und didaktische Aspekte kommen zur Sprache und auch wie man solche Systeme in Unternehmen/Bildungsinstitutionen einführt.

NACHMITTAG: Open Educational Resources


Als weiterführende Literatur wird das Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien empfohlen mit den entsprechenden Kapiteln.
Zur Info für Nicht-Teilnehmer/innen: Es handelt sich um einen ganztägigen Workshop.

[presentation, master] Making im Unterricht am Beispiel des Raspberry PI #making

Martin Müller hat im Rahmen seiner Diplomarbeit den Einsatz eines Raspberry PI im Sinne von Making an einer Schule untersucht. Die Folien seiner Arbeit findet man hier:

[publication] Mediale Megatrends und die Position(-ierung) der Hochschulen zur Digitalisierung #gmw #workshop

Die Publikation zu unserem Workshop über „Mediale Megatrends und die Position(-ierung) der Hochschulen zur Digitalisierung“ bei der diesjährigen Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) in Innsbruck ist online verfügbar. Im Workshop selbst haben wir alles in einem edupad festgehalten.

Zusammenfassung:

Die Digitalisierung erfordert die Positionierung der Hochschulen. Sie ver- eint unterschiedliche bzw. separierte Medien-Entwicklungen in Forschung, Lehre und Transfer. Aber: Um welche medien- und bildungstechnologischen Entwicklungen handelt es sich im Einzelnen? Wie steht es um deren Verbreitung an Hochschulen? Wer sind die handelnden Akteure? Der Workshop untersucht diese Fragen in Form eines Stakeholder-Dialogs aus Hochschulen, Dienst- leisterInnen und Netzwerken.

[Full article @ ResearchGate]

Zitation: Bremer, C., Ebner, M., Gumpert, A., Hofhues, S., Doebeli Honegger, B., Köhler, T., Lorenz, A., Wollersheim, H. W. (2016) Mediale Megatrends und die Position(-ierung) der Hochschulen zur Digitalisierung. In: Wachtler, J., Ebner, M., Gröblinger, O., Kopp, M., Bratengeyer, E., Steinbacher, H.-P., Freisleben-Teutscher, C., Kapper, C. (ed.). Digitale Medien: Zusammenarbeit in der Bildung. Waxmann Verlag, S. 345-347

[workshop, publication] Successful transition from secondary to higher education using learning analytics #STELA #LearningAnalytics

For the first time we introduced our project STELA to a broader publid at the 44th SEFI conference in Finland. In our main focus is the transition from secondary to higher education using learning anlaytics.
Introduction:

The economic and financial crisis is having an important socio-economic effect in Europe and is threatening Europe’s economic growth model and employment and the sustainability of Europe’s welfare model. To counter the crisis, Europe should further evolve to a knowledge- driven and technology-based economy. This evolution however causes a rise in the demand for personnel with post-secondary education diploma, since many jobs in such a knowledge en technology-drive economy require at least a postsecondary education (Carnevale & Desrochers 2003). However, during the transition from secondary to higher education a lot of high-potential students drop out (Banger 2008).

[Full Workshop publication @ ResearchGate]

Reference: De Laet, T, Broos, T.,van Staalduinen, J.-P., Leitner, P., Ebner, M. (2016) Successful transition from secondary to higher education using learning analytics. 44th SEFI Conference, Tampere, Finland [.pdf]

[presentation] Making-Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen #making #tugraz

Im Rahmen der eLearning Experts Conference in Eisenstadt habe ich auch noch einen kurzen Workshopbericht über unser Maker Aktivitäten gehalten. Hier noch die Folien nachgeliefert: