[publication] iMooX – eine MOOC-Plattform für alle (Hochschulen) #imoox #mooc #tugraz

Ich durfte in den Mitteilungen der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare einen kurzen Beitrag rund um iMooX schreiben, der nun erschienen ist.

Zusammenfassung:
iMooX.at ist die österreichische MOOC-Plattform, also eine Plattform die kostenlose Online-Kurse für viele offen lizenziert anbietet. Damit folgt sie internationalen Trends und hilft Hochschullehre auf höchstem Niveau auf digitalem Wege anzubieten. In diesem Beitrag soll kurz die Entstehungsgeschichte und wesentliche Milestones beleuchtet werden. Abschließend werden ein paar mögliche Entwicklungsschritte genannt.

[Originalbeitrag @ ResearchGate]
[Originalbeitrag @ Journal’s Homepage]

Zitation: Ebner, M. (2021) „iMooX – eine MOOC-Plattform für alle (Hochschulen)“, Mitteilungen der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare, 74(2). doi: 10.31263/voebm.v74i2.6271.

[presentation] Offene Bildungsressourcen (OER): Österreichische Projekte und Initiativen aus dem Kontext der Schule und LehrerInnenbildung #keynote #eeducation #conference

Bei den eEducation Praxistagen 2022 hat Sandra zum Thema OER präsentiert: Im Vortrag drehte es sich um OER auf der Metaebene – was passiert da gerade im Kontext von Schule und Lehrer:innenbildung und was braucht es evt. auch noch?

In Österreich sind der Begriff „offene Bildungsressourcen“ oder kurz „OER“ für „open educational resources“ schon recht geläufig: Dass Materialien, die offen lizenziert sind unproblematisch genutzt werden können und auch für eigene Bedürfnisse angepasst werden dürfen, macht die Nutzung beliebt. Es gibt so für die Schule etliche OER, auch OER-Projekte bei Pädagogischen Hochschulen. In ihrer Keynote nennt Dr. Sandra Schön (TU Graz, fnma) gemeinsam mit VertreterInnen der OER-Gemeinschaft einige OER-Projekte und Initiativen und auch, was in Sachen OER im Kontext von Schule und LehrerInnenbildung herausfordernd und wünschenswert ist.

[Slides @ ResearchGate]

[ijet, journal] Journal of Emerging Technologies in Learning Vol. 17 / No.9 #ijet #research

Issue 17(9) of our journal on emerging technologies for learning got published. Enjoy the readings as usual for free :-).

Table of Contents:

  • Analysis of Scholarly Communications of Students on Twitter
  • Assessing Usability of Learning Experience Prototype
  • Practical Perception and Quality Evaluation for Teaching of Dynamic Visual Communication Design in the Context of Digital Media
  • Social Networking Site Usage, Intensity and Online Social Capital
  • A New Research-Based Case Teaching Method for an Occupational Quality Curriculum Based on Moodle
  • Influencing Factors of Distance Learning Students’ Support Services in a Smart Education Environment
  • The Cultivation Quality Evaluation of International Talents Based on Deep Learning
  • Teaching Practices of a Warehousing Management Curriculum based on Virtual Reality Simulation Technology
  • Entangling the Interrelationship Between Demographics Profiles, Referencing Competencies and Individual Performance in the Digital Environments
  • Factors Determining Academics’ Behavioral Intention and Usage Behavior towards Online Teaching Technologies during Covid-19: An Extension of the UTAUT
  • A New Micro-Studio Mode in Vocational Skills Teaching
  • Analysis Method for Teacher-Student Interaction in Online English Courses
  • Investigating Student’s Cognitive Engagement, Motivation and Cognitive Retention in Learning Management System
  • Influence Study of Learners’ Independent Learning Ability on Learning Performance in Online Learning
  • Effects of Teaching Behaviors on the Effectiveness of Classroom Learning Time
  • Influence of Teachers‘ Effective Teaching Behavior on Knowledge Transfer of Students in Online Teaching
  • The Practice of a New Maker Teaching Model in Vocational and Technical Education
  • SG-LOM as Metadata Description for Serious Games to Benefit from LMS Monitoring Features
  • Learners‘ Autonomous Learning Behavior in Distance Reading Based on Big Data

[Link to Issue 17/9]

Nevertheless, if you are interested to become a reviewer for the journal, please just contact me 🙂 .

[publication] Empfehlungen der Hochschulkonferenz Digitales Lehren, Lernen und Prüfen an Hochschulen. Weiterentwicklung der Qualität des hochschulischen Lehrens, Lernens und Prüfens #HSK #österreich #tugraz

Ich durfte im einer Arbeitsgruppe der österreichischen Hochschulkonferenz als nominierter der UNIKO mitarbeiten zu meinem Kernthema: Digitales Lehren und Lernen an Hochschulen.

Das Ziel war aus der herausfordernden CoViD19-Zeit erste Rückschlüsse zu ziehen und Empfehlungen zu formulieren, wie die Hochschulen in Österreich zukünftig das Thema behandeln sollten. Der Prozess dauerte fast ein Jahr, mit vielen spannenden Diskussionen, Unterarbeitsgruppen etc. Jedenfalls denke ich, dass ein erster brauchbarer Entwurf enstanden ist, der hoffentlich auch zur Umsetzung gelangt.

[Empfehlungen der Hochschulkonferenz Digitales Lehren, Lernen und Prüfen an Hochschulen. Weiterentwicklung der Qualität des hochschulischen Lehrens, Lernens und Prüfens]

[publication] OER Certification of Individuals and Organisations in Higher Education: Implementations Worldwide #OER #OEAA

Our publication about „OER Certification of Individuals and Organisations in Higher Education: Implementations Worldwide“ got published in the Open Praxis Journal:

Abstract:
The initiative „Open Education Austria Advanced“ develops infrastructures for open educational resources (OER) in higher education. One part is the development of certification procedures to point out OER competencies of teachers in higher education and OER activities at Austrian universities. We present the results of our research on existing OER certification procedures from the German and English-speaking world. We started by searching in the OER World Map and there listed OER policies of universities worldwide and then tried to find examples for existing OER certification for people and organisations. There are several examples for certifications of persons such as in MOOCs on OER, university training on OER or the Creative Commons certification itself. We found only a few references of (partly) OER certificates for organisations. The publication then describes ambitions towards openness of the OER movement regarding possible certification procedures, namely open development, open content, open assessment and open certificates.

[article @ ResearchGate]
[article @ Journal’s homepage]

Reference: Schön, S., Ebner, M., Berger, E., Brandhofer, G., Gröblinger, O., Jadin, T., Kopp, M., Steinbacher, H.-P. and Zwiauer, C., 2021. OER Certification of Individuals and Organisations in Higher Education: Implementations Worldwide. Open Praxis, 13(3), pp.264–278. DOI: http://doi.org/10.5944/openpraxis.13.3.265

[podcast] Internationalisierung an der Architekturfakultät #tugraz #telucation

Es freut uns, dass wir nun den sechsten Teil unserer Podcast-Serie „Lehren – Lernen – Lauschen“ auf der TELucation-Webseite zur Verfügung stellen können. Diesesmal spricht Marisol Vidal Martinez über ihren Werdegang:

Marisol Vidal Martinez, Coordinator for International Affairs an der Architekturfakultät der TU Graz, spricht in diesem Podcast über ihren eigenen Werdegang sowie die Auswirkungen der Pandemie auf Erasmus und Lehre.

[Podcast #6 Internationalisierung an der Architekturfakultät]

Und nicht übersehen – der Podcast ist auch in allen gängigen Portalen verfügbar:

[mooc] Digital Citizenship – Kompetent in Demokratie und Unterricht #imoox #demokratie

Es freut uns, dass heute ein weiterer MOOC auf iMooX.at startet mit dem Titel „Digital Citizenship – Kompetent in Demokratie und Unterricht„. Die Lernziele werden dabei folgendermaßen beschrieben:

Durch die Absolvierung des MOOCs „Digital Citizenship – Kompetent in Demokratie und Unterricht“ erhalten Sie ein näheres Verständnis von Online- und Sozialen Medien in Bezug auf verschiedene Ebenen demokratischer Gesellschaften. Das Internet und Soziale Medien stellen einen wesentlichen Handlungsspielraum unserer heutigen Gesellschaft sowie eine breit genutzte Informationsquelle und eine Vielzahl an Kommunikationsmöglichkeiten dar.
Um an die Bedeutung von (Online- und Sozialen) Medien für eine demokratische Gesellschaft heranzuführen, werden sowohl partizipative Handlungsmöglichkeiten als auch Gefahrenquellen von Online-Medien reflektiert. Wesentliche Begriffsabgrenzungen, manipulative Technologien und der reflektierte Umgang mit Online-Medien und Informationen aus dem Netz stehen im Mittelpunkt.
Dieser MOOC orientiert sich dabei an zwei Ebenen: So dient er einerseits der Weiterbildung für alle interessierten Lehrkräfte, Pädagog*innen und Multiplikator*innen. Andererseits stellt dieser Kurs auch Materialien und didaktische Tipps zur Verfügung. Diese sollen helfen, dasThema im eigenen Unterricht zu behandeln.
Die Eigenwahrnehmung der Kursteilnehmer*innen als mündige Bürger*innen im Netz soll gestärkt, die erworbenen Kenntnisse für die eigene zukünftige pädagogische und Bildungs-Arbeit genutzt werden können. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie immer ist der Online-Kurs kostenfrei und alle sind herzlich eingeladen, sich anzumelden: [Link zur kostenlosen Registrierung]