e-Learning Blog Rotating Header Image

audience response system

[video] Was ist Feedbackr #ARS #tugraz

Ich durfte mittels Kurzstatement erklären, was denn Feebackr ist und wozu man es verwenden kann – vielleicht ist das ja noch für andere hilfreich, dann freu ich mich über Weiterverwendung:

Campusweite Feedback-Kultur #feedbackr #tugraz

Es freut uns sehr, dass es gelungen ist, das Tool feedbackr nun campusweit an der TU Graz auszurollen. Ab diesem Sommersemester können alle unsere Bediensteten das Tool nutzen, entweder als Feedbacktool oder auch als Masseninteraktions-Software.

Wie vielfältig man dieses Tool verwenden kann, findet man in diesem [.pdf].

Also dann freuen wir uns auf vielfältigen Einsatz 🙂

[master] Didaktische Analyse beim Einsatz von Audience-Response-Systemen #ARS #feebackr

Robert Plaschg hat im Rahmen seiner Diplomarbeit den Einsatz von feedbackr in unterschiedlichsten Unterrichtssituationen untersucht und dabei wertvolle Erfahrungen gewonnen. Zusammenfassend kann man aber sagen, dass der Einsatz generell immer großen Anklang fand. Hier seine Folien:

[Interview] “We’re facing an educational revolution” #tugraz

FeedbackrI just feel honored. Honored, because I was asked to give an interview for a startup of my former students and I am indeed very proud that our former initial idea to create a small and simple application for giving feedback in lecture room is now a widespreaded and well suited tool. Congratultions to the feedbackr team, you are simply great 🙂

[Interview „We’re facing an educational revolution„]

[publication] Potentiale von Smartwatches für Audience-Response-Systeme #ZFHE #research

Im Rahmen der Seamless Learning Tagung in Graz haben wir einen Beitrag rund um unsere Forschungsarbeiten mit Smart Watches und Audience-Response-Systemen verfasst.

Zusammenfassung:

Audience-Response-Systeme ermöglichen dem Auditorium, während eines Vortrages aktiv zu werden. Die vortragendene Person gewinnt damit wertvolle Informationen aus dem Publikum. Mobile, internetfähige Geräte lassen sich in webbasierte Systeme integrieren und zur Benutzereingabe nutzen. Um dieses Feedback den Vortragenden leichter zugänglich zu machen, können die Potentiale der Smartwatch als ein direkt am Körper anliegendes Gerät genutzt werden. Sie schränken die Vortragenden nicht in ihrer Mobilität ein und fördern durch Vibrationssignale und visuelle Signale eine schnellere Reaktion. Vor allem die Integration der Smartwatch in ein Live-Backchannel-System kann den Nutzen des Systemes enorm steigern.

[Full Paper @ ReserachGate]

[Full Paper @ ZFHE]

Zitation: Urwalek, H., Ebner, M. (2016) Potentiale von Smartwatches für Audience-Response-Systeme. Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 11/4. S. 39-50

[presentation] Potentiale von Smartwatches für Audience-Response-Systeme #ARS #tugraz

Im Rahmen der heute stattfindenden iUNIG-Tagung zu Seamless Learning darf ich über unsere Forschungsergebnisse zum Einsatz einer Smartwatch in Kombination mit einem Audience-Response-System berichten. Hier gibt es einmal die Vortragsfolien dazu:

[presentation, master] Google Glass zur Verbesserung der Interaktion bei Massenvorlesungen

Markus Ebner hat seine Masterarbeit über „Google Glass zur Verbesserung der Interaktion bei Massenvorlesungen“ erfolgreich verteidigt und gezeigt, wie man mit der Brille Feedback von einem großen Auditorium bekommen kann.
Hier seine Folien:

[presentation] Technologiegestützte Echtzeit- Interaktion in Massenvorlesungen im Hörsaal: Entwicklung und Erprobung eines digitalen Backchannels während der Vorlesung

Im Rahmen der GMW 2014 darf ich unsere Backchannel-Software vorstellen. Ich habe dafür nicht den klassischen Vortrag gewählt, sondern möchte mit den TeilnehmerInnen vor Ort in die Diskussion steigen – dazu gibt es dann dieses Etherpad.
Hier noch die Folien:

[publication] Developing a Web-Based Question-Driven Audience Response System Supporting BYOD

Our scientific publication about Realfeedback titled „Developing a Web-Based Question-Driven Audience Response System Supporting BYOD“ is now published as part of the Special J.UCS-Issue „Interaction in Massive Courses„.
Abstract:

Question-driven Audience Response Systems (ARSs) are in the focus of research since the 1960s. Since then, the technology has changed and therefore systems have evolved too. This work is about conception and implementation of the web-based ARS RealFeedback which uses the principle of bring your own device (BYOD). A state-of-the-art analysis compares the features of existing web-based ARSs. The most important findings are used for the conception and the implementation of the system. Thinking-aloud tests, and the first usages during lectures confirm that the chosen requirements are very significant and valuable for lecturers.

[Link Article (Open Access)]

Reference: Haintz, C., Pichler, K., Ebner, M. (2014) Developing a Web-Based Question-Driven Audience Response System Supporting BYOD, Journal of Universal Computer Science (J.UCS). Special Issue on Interaction in Massive Courses. Bry, F., Ebner, M., Pohl, A., Taraghi, B. (Ed.) 20(1), p. 39-56

[Special Issue] Interaction in Massive Courses

It’s a great pleasure to announce that our Special Issue of the Journal of Universal Computer Science about „Interaction in Massive Courses“ is online published. Due to the fact that the Journal is part of the Open Access Iniative all chapters are free downloadable. Thanks a lot to all who made this issue possible 🙂 .
Table of Content:

  • Editorial: Interaction in Massive Courses [.pdf]
  • Proposal for a Conceptual Framework for Educators to Describe and Design MOOCs [.pdf]
  • Adapting an Awareness Tool for Massive Courses: the Case of ClassON [.pdf]
  • Developing a Web-Based Question-Driven Audience Response System Supporting BYOD [.pdf]
  • Toward Project-based Learning and Team Formation in Open Learning Environments [.pdf]