e-Learning Blog Rotating Header Image

digital

[whitepaper] Bologna Digital 2020 #digitalEurope #HFD

Thanks to „Hochschulforum Digitalisierung“ for the opportunity to participate in two expert workshops and discussing main issues of the white paper about „Bologna Digital 2020 – White Paper on Digitalisation in the European Higher Education Area„:

Since December 2018, a large group of European experts have discussed priorities for digitalisation in higher education, exchanged innovative ideas and collected many impressive examples of good practice. Two „Bologna Digital 2020“ workshops in Berlin and Vienna gathered university representatives, European higher education stakeholders, governmental staff from different member states and other experts active in European higher education.

The whitepaper has been published now:

Europe needs new visions for contemporary higher education in the digital age. Digitalisation is not only an additional challenge, but also an effective means to address key challenges for higher education in the 21st century. The White Paper Bologna Digital 2020 on Digitalisation in the European Higher Education Are (EHEA) highlights opportunities and challenges as well as examples of good practice.

[Download the white paper directly]

[Homepage of the white paper]

[MOOC] Calliope mini – Im Auftrag der digitalen Grundbildung #calliope #mooc #imoox

Es startet wieder ein neuer MOOC auf iMooX.at mit dem Titel „Calliope mini – Im Auftrag der digitalen Grundbildung„. Nach dem BBC micro:bit gibt es nun auch einen Online-Kurs zum Calliope mini:

Der Calliope mini ist eine sternförmige Platine, die speziell für Kinder ab der 3. Klasse Volksschule entwickelt wurde. Mit dem Calliope mini soll ein spielerischer Zugang zu neuen Technologien geschaffen und ein niederschwelliger Einstieg in die Programmierung ermöglicht werden. Wie auch Kalliope, die namensgebende Muse der Wissenschaft, Philosophie und epischen Dichtung, soll auch der Calliope mini zu neuen Ideen, die Hardware und Software auf kreative Weise verbinden, inspirieren. Der Calliope mini reiht sich somit in die Palette von Platinen, die einen vielfältigen Einsatz im Schulunterricht erlauben, ein. Neben BBC micro:bit, Oxo Card, Arduino & Co ermöglicht auch der Calliope mini das sogenannte Physical Computing und gilt daher als ideales Tool für Making-Aktivitäten. Die Entwicklung von Software zur Steuerung der Hardware ist dabei ein zentrales Thema. Probleme müssen dabei so betrachtet werden, dass sie von einem informationsverarbeitenden System gelöst werden können – Computational Thinking eben. Dies ist eines der insgesamt acht Kompetenzfelder im Rahmen der Digitalen Grundbildung, eine seit dem Schuljahr 2018/19 in Österreich eingeführte verbindliche Übung in der Sekundarstufe 1. Laut Lehrplan sollen Schülerinnen und Schüler lernen, mit Algorithmen zu arbeiten und Programmiersprachen kreativ zu nutzen – also Anweisungen auszuführen und zu formulieren, um bestimmte Problemstellungen lösen zu können.
Viele Lehrerinnen und Lehrer stehen nun vor der Aufgabe, die (fachfremden) Inhalte des Lehrplans (insbesondere Inhalte im Zusammenhang mit dem Kompetenzfeld Computational Thinking) in ihrem Fachunterricht zu integrieren. Um Sie bei dieser Aufgabe zu unterstützen, haben wir sogenannte „Werkstattbeispiele“ entwickelt, die in Verbindung mit dem Calliope mini im Schulunterricht umgesetzt werden können. Im MOOC werden diese Werkstattbeispiele auch vorgestellt.
Im Laufe von 7 Wochen lernen Sie den Calliope mini ganz genau kennen. Wir zeigen Ihnen auch Schritt für Schritt, wie Sie diesen mit einer visuellen Programmiersprache programmieren können. Viele Videos im MOOC wurden für Schülerinnen und Schüler konzipiert und können in weiterer Folge direkt im Unterricht eingesetzt werden.

Hier das erste Video des Kurses:

Der Kurs ist wie alle anderen Kurse auf iMooX.at völlig kostenlos und man kann sich jederzeit dazu anmelden:

[Link zum Calliope mini Kurs]

[publication] Open Educational Resources – eine Notwendigkeit für die digital gestützte Hochschullehre #fnma #publication #OER

Zusammen mit Sandra Schön hab ich einen weiteren Beitrag zu Open Educational Resources geschrieben und zwar die Zusammenfassung des Vortrages im Rahmen der 1. Online-Tagung der VPH 2018.

Kurzfassung:

In diesem Kurzbeitrag wird dargestellt, warum freie Bildungsressourcen für die Hochschule von morgen eine Notwendigkeit darstellen. Nach einer Begriffsdefinition werden Argumente für die Stärkung von OER vorgestellt. Darüberhinaus kann gezeigt werden, dass bereits auf viele existierende Ressourcen zugegriffen werden kann bzw. wie diese selbst genutzt werden können.

[Artikel @ ResearchGate]

[Tagungsband zum Download]

Zitation: Martin Ebner, Sandra Schön (2018). Open Educational Resources – eine Notwendigkeit für die digital gestützte Hochschullehre. In: Miglbauer, M., Kieberl, L., & Schmid, S. (Hrsg.). Hochschule digital.innovativ | #digiPH. Tagungsband zur 1. Online-Tagung, Graz: FNMA, S. 183-194. ISBN: 9783748120056

[book] Digital Tools for Seamless Learning #research

Seamless Learning BookTogehter with my colleague Nihat we did a book on Seamless Learning and we are quite happy now that it got published after 1,5 year hard work. Enjoy the different chapters, for sure worth to read.

Table of Content:

  • A Math Training Platform to Foster Individual Learning (pages 1-26)
  • Augmented Reality with Mobile and Ubiquitous Learning: Immersive, Enriched, Situated, and Seamless Learning Experiences (pages 27-41)
  • Brave New Digital Tools for Action Research in Education: A Beginner’s Guide (pages 42-64)
  • Designing Seamless Learning Using Role-Playing Experiences (pages 65-92)
  • Education, “Pointsification,” Empowerment?: A Critical View on the Use of Gamification in Educational Contexts (pages 93-118)
  • Enhancing Learning with Wearable Technologies In and Out of Educational Settings (pages 119-144)
  • Exploring the Educational Potential of Internet of Things (IoT) in Seamless Learning (pages 145-159)
  • How to Design a Mathematical Learning App Suitable for Children: The Myth of Digital Natives (pages 160-178)
  • Is Digital Age “A Tsunami” for Distance Education?: Functional Roles of Scaffolding and Meta-Communication in Digital Learning Environment (pages 179-194)
  • Learning with Social Media: A Case Study at a Latin American University (pages 195-213)
  • Linking Virtual and Real-life Environments: Scrutinizing Ubiquitous Learning Scenarios (pages 214-239)
  • Motivational and Ethical Issues in Seamless Learning: Use of Tablet PCs in a Mobile and Ubiquitous Technology-Enhanced Learning Context (pages 240-254)
  • Social Media in Higher Education: Enriching Graduate Students‘ Professional Growth Outside the Classroom (pages 255-277)
  • Social Media Strategies for Seamless Learning: Approaches and Metrics (pages 278-296)
  • The Adoption of Mobile Devices as Digital Tools for Seamless Learning (pages 297-324)
  • Virtual Learning: Videogames and Virtual Reality in Education (pages 325-344)

[Link to the book homepage]

Reference: Şad, S. N., & Ebner, M. (2017). Digital Tools for Seamless Learning (pp. 1-398). Hershey, PA: IGI Global. doi:10.4018/978-1-5225-1692-7

[publication] Technology Enhanced Learning and the Digital Economy: A Literature Review

Our publication about „Technology Enhanced Learning and the Digital Economy: A Literature Review“ is now online published in the International Journal of Innovation in the Digital Economy (IJIDE).
Abstract:

Throughout history, the ongoing technological progress has caused the economy to change in many aspects; furthermore, at times it triggered the dawn of a new era. In the 1980s, this happened for the last time and the digital economy has emerged over the last decades. Since then, the significance of approaches to technology enhanced learning (TEL) has increased rapidly. However, the relations between the digital economy and technology enhanced learning are hardly investigated. Therefore this study points out the known relations between technology enhanced learning and the digital economy by reviewing 1089 publications. Thereby one could recognize that the relations between the regularities of the digital economy and the field of technology enhanced learning have not been thoroughly researched yet.

Reference: Schweighofer, P., Grünwald, S., & Ebner, M. (2015). Technology Enhanced Learning and the Digital Economy: A Literature Review. International Journal of Innovation in the Digital Economy (IJIDE), 6(1), 50-62. doi:10.4018/ijide.2015010104 [Link to the article]

Digitale Kompetenzen für die PädagogInnen Ausbildung

Wir (das sind Peter Harrich, Stephan Waba und ich) sind gebeten worden als Expertengruppe die digitalen Kompetenzen für LehrerInnen zu definieren. Diese sollen als sogenannte „Kernelemente der Profession“ in die neue PädagonInnen Ausbildung zumindest im Süd-Ost-Verbund Österreichs (Kärtnen, Steiermark, Burgenland) einfließen.
Ein großer Dank ist allen jenen auszusprechen, die bereits im Vorfeld hier viel mitgedacht und verschriftlicht hatten. Die angegebene Literatur hat es uns eindeutig leichter gemacht unter doch erheblichem Zeitdruck ein gutes Ergebnis zu erzielen. Wir hoffen, dass wir damit a) eine breite Zustimmung erzeugen können und b) einen wesentlichen Beitrag für die Berufsgruppe der LehrerInnen geleistet zu haben.
Hier das Dokument:

[Dokument zum Download]

#COER13 Interview zu offenen Bildungsressourcen / Artikel über Unterricht in der Zukunft

Für die Schwerpunktbeilage der Wiener Zeitung zum Thema Lehren wurde ich interviewt rund um offene Bildungsressourcen. Weiters habe ich zusammen mit Sandra auch einige Gedanken zum Unterricht in Zukunft eingebracht.

Beide Beiträge sind hier online abrufbar: Link zu Schwerpunktbeilage

Aufruf zur Einreichung: 25 Jahre Digitale Schule in Österreich

25 Jahre Digitale SchuleAus gegebenen Anlass wird heuer im Rahmen der eEducation-Sommertagung ein Band erscheinen zum Thema „25 Jahre Digitale Schule in Österreich“ und ich wurde eingeladen unter anderem im Herausgeberteam mitzuarbeiten. Interessierte sind nun aufgerufen Beiträge bis spätestens 15. Juni 2013 einzureichen:

Mögliche Themen können sein:

  • Wie hat sich die Digitale Schule in Österreich in den letzten drei Jahrzehnten entwickelt?
  • Programme, Projekte und Initiativen neuer Technologien/digitaler Medien in österreichischen Schulen
  • Thesen zur Digitalen Schule der Zukunft und Grand Challeges
  • Digitale Kompetenzen von SchülerInnen und LehrerInnen
  • Digitale Lern- und Lehrmedien – Open Educational Resources
  • Bildungssteuerung im Zusammenhang mit digitaler Bildung an Österreichs Schulen
  • Digitale Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I
  • Good Practice Beispiele aus dem Unterricht

Hier sämtliche Details des Aufruf zur Einreichung.

[L3T] L3T’s Talk – Gespräch Nr. 5 mit Thomas Hess

Thomas Hess wird heute um 18.00 Uhr unsere Online-Gesprächsreihe L3T’s Talk fortsetzen mit dem Thema „Ökonomie digitaler Lehrbücher„.

Produktcharakteristika, Erlösmodelle und Kostenstrukturen von digitalen Lehrbüchern sowie deren Wertschöpfungsstruktur

Die Teilnahme ist frei und hier gibt es eine detaillierte Beschreibung zur Installation der Software, sowie eine Kurzanleitung.
Es ist zu beachten, dass derzeit nur ein Windows-Client existiert – für alle anderen Endgeräte (MacOS), Tablets (iPad, …) oder Smartphones gibt es einen Webstream.

[video] Libraries of the Future

Einer sehr wesentlichen Fragen unserer Zukunft, nämlich welche Auswirkungen das digitale Zeitalter auf Bibliotheken hat, geht dieser Kurzfilm nach:

Libraries of the Future – Watch more Videos at Vodpod.

(via heyjude)