[l3t] 100.000 Downloads

Wer hätte das vor einem Jahr gedacht, als L3T an den Start ging – 100.000 Downloads in einem Jahr, d.h. jedes Kapitel wurde im Schnitt mehr als 2000 mal runtergeladen oder andersrum sind es auch soviele gesamte Bücher.
Also durchschnittlich 156 Bücher im Monat; 39 Bücher die Woche oder 5,6 täglich. Die Zahlen sind einfach unglaublich, weit über den Erwartungen und bestätigen, dass wir uns auch weiterhin mit Open Educational Resources (OER) beschäftigen werden.
Also danke an alle die das Projekt in welcher Form auch immer unterstützen und es gibt auch noch ein Gewinnspiel (einfach auf das Bild klicken 🙂 ):

100_000

[L3T] L3T’s Talk – die zweite Runde mit Andrea Back

Andrea Back wird heute um 18.00 Uhr unsere Online-Gesprächsreihe L3T’s Talk fortsetzen mit dem Thema „Mit der Crowd (m)ein Fachbuch schreiben?„.

Fallbeispiele, wie es andere angepackt haben, und was man daraus für eigene Buchprojekte oder für Forschungsfragen zu diesem Phänomen lernen kann.

Die Teilnahme ist frei und hier gibt es eine detaillierte Beschreibung zur Installation der Software, sowie eine Kurzanleitung.
Es ist zu beachten, dass derzeit nur ein Windows-Client existiert – für alle anderen Endgeräte (MacOS), Tablets (iPad, …) oder Smartphones gibt es einen Webstream.

[l3t] L3T gewinnt steirischen eAward

Wir haben ja schon an verschiedenen Stellen begeistert berichtet, dass wir – für uns überraschend – den ersten Platz beim steirischen eAward belegt haben. L3T wird dort folgendermaßen beschrieben:

Das Projekt L3T ist aktuell das Vorzeigeprojekt des Jahres 2011 im Sektor der frei zugänglichen Bildungsressourcen im deutschsprachigen Raum. L3T schafft den kostenlosen und schnellen Zugang zu professionell aufbereiteten Lehrtexten im Gebiet des Lernen und Lehrens und bietet derzeit rund 450 Seiten Lehrbuchtexte. Zusätzlich werden Videos, Apps und Links erstellt und gesammelt zur Verfügung gestellt. Auch werden bei Facebook Möglichkeiten für den Austausch von Lernenden und Lehrenden geschaffen. L3T verließ dabei die Wege der traditionellen Lehrbucherstellung: Das Management von 115 Autoren und Autorinnen und rund 200 Mitwirkenden, der offene Call for Chapters, der auch als Youtube-Video verschickt wurde, Autorenteams, die sich oft (vorher) gar nicht kannten, die ständigen Social-Media-Aktivitäten, auch das offene Begutachtungsverfahren sind neuartig und in dieser Weise erstmalig durchgeführt worden.

Und hier ein Bild mit mir bei der Preisüberreichung:

DSC_5374

[l3t] L3T gewinnt den „derneuebuchpreis.de“

Wir sind überwältigt, denn unser aller Projekt L3T (Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien) hat in der Kategorie Wissenschaft den neuen Buchpreis gewonnen:

Knapp 1.000 Self-Publishing-Autoren nominierten ihr Werk 2011 für derneuebuchpreis.de (dnbp) und sammelten anschließend über 20.000 Stimmen der Web-Community. Unter den 20 Netz-Favoriten hat nun die dnbp-Jury aus Journalisten, Literaturexperten und Wissenschaftlern die Gewinner gekürt.

Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien (L3T): Eine Sammlung von Lehrtexten von 115 Autoren zu unterschiedlichen Themen und Perspektiven des Lernens und Lehrens mit Technologien. Die dnbp-Jury: „Es ist nur konsequent, ein Werk zu dem Thema, das als Online-Projekt entstanden ist, auch per Self-Publishing in Buch-Form umzusetzen.“

Die Preisverleihung findet nächste Woche auf der Frankfurter Buchmesse statt. Selbstverständlich werden wir von dort berichten und auch versuchen unseren Gedanken der freien Bildungsressourcen weiter zu verbreiten. Das Preisgeld hilft uns sehr damit wir in 2,5 Jahren die nächste Version anbieten bzw. das Projekt an sich nachhaltig sichern können.
Abschließend haben wir versucht die Community auch am Pressebild zu visualisieren:

Sandra Schön & Martin Ebner

[l3t] Die E-Books für iPad und Android-Tablet sind im Store

Es freut uns sehr, dass es nun gelungen ist auch E-Books für das Lehrbuch L3T zur Verfügung zu stellen. Es gibt dieses E-Book entweder für den iPad oder für Android-Tablets.
Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wieso man auf eine kostenpflichtige App zurückgreifen soll, wenn es sowieso alle .pdfs frei im Internet gibt. Die E-Books bieten natürlich ein wenig mehr, neben der Möglichkeit das Gesamtwerk gebündelt auf den Endgeräten zu haben, ist eine Notizfunktion, genauso wie eine zum Markieren und Schreiben eingebaut. Weiters besteht die Möglichkeit das Buch mittels Beamer zu projizieren. Das aus unserer Sicht wohl spannendste ist, dass eine Versionierung eingebaut ist. Dies bedeutet wenn auf dem Server ein Kapitel upgedatet oder erneuert wird, wird das vom E-Book erkannt und gefragt ob man das alte ersetzen will oder behalten.
Wie auch immer, L3T ist so immer dabei und kann jederzeit gelesen werden ohne weitere Internetverbindung. Zum Schluss würden wir uns sehr über Feedback freuen, was in einer neuen Version des E-Books enthalten sein sollte.

[Link zum E-Book für iPad]
[Link zum E-Book für Android-Tablet]

[l3t] Kapitel Nr. 49 – die Literaturliste – ist online

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei den UnterstützerInnen des L3T-Crowdfunding-Projekts bedanken. Sie haben es ermöglicht, dass wir die gesamte Literaturliste aller L3T-Kapitel erstellen und sie online verfügbar machen konnten.
Also ab sofort ist quasi das 49te Kapitel des Lehrbuchs für Lernen und Lehren mit Technologien online abrufbar, wie gewohnt in der Inhaltsübersicht (ganz unten) oder unter dem L3T-Slideshare-Account: