[webinar] Einladung zum fnma Talk: Bildung 4.0 meets Industrie 4.0 #fnma

Der Verein Forum Neue Medien in der Lehre bietet seit Ende des letzte Jahres die fnma-Talks an mit dem Ziel kurze Online-Inputs zu spannenden und aktuellen Themen zu geben. Der nächste Online-Talk wird am 25.1 stattfinden:

Am Donnerstag, 25.1.2018 14.00- 15.00 Uhr findet der nächste fnma Talk statt. Bildung 4.0 meets Industrie 4.0. Digitalisierung in der Lehre: Simulationen, Virtualität, Games. Als Vortragende konnte Laura Lenz von der RWTH Aachen gewonnen werden. Sie ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institutscluster IMA/ZLW & IfU der RWTH Aachen tätig. Am ZLW arbeitet sie an Themen rund um Game Design, Gamification, Serious Games, E-Learning, Remote Labs, Mixed Reality und Virtualität im Allgemeinen. Unter dem Titel fnma Talks bietet das Forum neue Medien in der Lehre Austria (fnma) seit kurzem kostenlose E-Lectures an. Die fnma Talks vermitteln aktuelle Informationen, Modelle und Anregungen im Bereich der digitalen Hochschuldidaktik. Die Teilnehmer/innen erhalten dadurch sowohl neue Impulse als auch praktische Tipps für die Planung, Umsetzung und Reflexion ihrer Lehre.

[Link zum Webinar]

[mooc] „E-Learning & Recht – Urheberrecht-Reboot“ startet #imoox

Es freut uns, dass Michael Lanzinger erneut einen aktualisierten MOOC rund um das Thema Urheberrecht auf iMooX anbietet. In 5 Wochen wird er auf die wichtigsten Aspekte eingehen und auch die Verbindung zur Lehr- und Lernpraxis herstellen.

In den kommenden fünf Wochen und zehn Einheiten erhalten Sie daher – wie bereits 2015 –einen Einblick in die Basics des österreichischen Urheberrechts und darüber hinaus Information für praxis-relevante Aspekte. Denn nach wie vor ist der Gesetzgeber (leider) nicht ganz auf der Höhe mit den technischen Möglichkeiten, wodurch teilweise Graubereiche entstehen.

Das Schönste ist, dass wir den Kurs frei, gratis und offen zugänglich anbieten können. Einfach anmelden und mitmachen.

[Anmeldung zum Online-Kurs „E-Learning & Recht – Urheberrecht-Reboot“]

[GOL, imoox] Start von Gratis Onlinen Lernen #imoox #gol17

Einsteigerinnen und Einsteiger beim Online-Lernen aufgepasst: Wie man gut selber lernt mit kostenlosen Webangeboten wird ab heute wieder im Herbst-Kurs 2017 von „Gratis Online Lernen“ gezeigt. Sie können sich auch gerne noch später anmelden und die Materialien nutzen. Aber: Jetzt, mit vielen anderen, macht es erfahrungsgemäß am meisten Spaß.

Wie das mit der Anmeldung klappt, findet sich in diesem zweiseitigen PDF zweiseitigen PDF (siehe unten als Bild) oder auch im vollständigen Arbeitsheft zum Kurs, natürlich ebenso kostenlos!

Anmeldung – Gratis Online Lernen:

Schlafen? Nein, wir machen Nachtcamp #dghd17

Nachts, wenn andere schlafen, ist manchmal ganz schön viel los. Zum Beispiel auf dem Nachtcamp der Jahrestagung der dghd in Köln: Bis nach Mitternacht wurden da Online-Inputs und Gespräche zu Open Science geführt. Vor Ort auch mal mit einem Bier in der Hand, dank Live-Stream auch gut von zu Hause mit zuverfolgen. Sandra Schön und ich waren dabei auch als ExpertInnen zu OER gefragt und haben kurz unsere wichtigsten Ideen und Projekte vorgestellt.

So schaut das dann aus:

Screenshot vom Tweet:

Bildschirmfoto 2017-03-10 um 11.35.12

Christoph Spannagel, Timo van Treeck, Lutz Berger und Christian Freisleben-Teutscher haben sich da aus meiner Sicht ein schönes neues Format ausgedacht – dass ein wenig mehr Lockerheit erlaubt, einen evt. auch offeneren Diskurs – aber trotzdem intensives Einarbeiten und Diskussionen den Weg ebnet: Die online zugeschalteten ExpertInnen wurden durch die Veranstalter vorgestellt, Arbeitsaufträge zur Vorbereitung gestellt – da ist man dann als TeilnehmerIn gut vorbereitet und bekommt als ReferentIn auch sicher gute Fragen.

Sandras und meine Vorbereitungsnotizen findet Ihr hier: http://bit.do/dghd17-OER

Die gesamte Veranstaltung online:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Martin Ebner und Sandra Schön (2017). Open Educational Resources. Kurzvortrag und Diskussion im Rahmen des Nachtcamps der 46. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) an
    der Technischen Hochschule Köln, 10.3.2017

[ijet, journal] Journal of Emerging Technologies in Learning Vol. 12 / No. 02 #ijet #research

Issue 12(02) of our journal on emerging technologies for learning got published. Enjoy the readings as usual for free :-).

Table of Contents:

  • Preparing Teachers to Use New Media Visual Communications in Education
  • Mobile-assisted Language Learning Using WeChat Instant Messaging
  • Application of Multi-lens Video Editing Technology in Multi-media Interactive Teaching of „Aerobics“
  • Function Design for Inquiry-Based Learning Platform Based on a Computer Network
  • The Application of Computer Technology in Mongolian College English Teaching
  • An English Learning Method Based on Computer-assisted System
  • Study of Construction of Network English Teaching Platform Based on Multimedia
  • Augmented Reality as E-learning Tool in Primary Schools’ Education: Barriers to Teachers’ Adoption
  • Using Digital Game, Augmented Reality, and Head Mounted Displays for Immediate-Action Commander Training
  • Creative Merging and Practical Application of „History of Modern Design“ Course Online Teaching Platform Construction and Flipped Classroom Teaching Mode
  • A Development of the Blended Learning Model Using Edmodo for Maximizing Students’ Oral Proficiency and Motivation
  • Construction and Application of MOOC-based College English Micro Lesson System
  • Development of Indonesian Text-to-Audiovisual Synthesis System Using Syllable Concatenation Approach to Support Indonesian Learning
  • A New Architecture for Cross-Repository Creation and Sharing of Educational Resources
  • Learning Styles of Students as a Factor Affecting Pedagogical Activities of a University Teacher
  • Exploring a Recommendation System of Free E-learning Platforms: Functional Architecture of the System

[Link to Issue 12/01]

Nevertheless, if you are interested to become a reviewer for the journal, please just contact me :-).

OER auf dem Nachtcamp der dhgd Tagung (9.3.17) #oer

Ja, für OER sind Sandra Schön und ich gerne zu haben. Wenn es sein muss und Christian Spannagel, Timo van Treeck und Lutz Berger so nett anfragen, natürlich auch Nachts. Die drei organisieren nämlich im Rahmen der dhgd Tagung 2017 ein Nachtcamp (9.3.17). Und Sandra und ich sind quasi die Mitternachtseinlage (es geht aber noch länger!). Ein Live-Stream ist angekündigt – und wird sicher via Twitter & Co zeitnah geteilt werden. Bis dann!
bildschirmfoto-2017-03-01-um-10-05-30

[mooc] Gratis Online Lernen bereits in Woche 4 #imoox #gol15

Auch beim Online-Kurs „Gratis Online Lernen“ füllt sich das Diskussionsforum und immer mehr Tests werden abgelegt (obwohl das keine Pflicht ist, aber natürlich eine gute Möglichkeit zu prüfen, ob man das Lernziel erreicht hat). Seit ein paar Monaten gibt es zudem bei allen Kursen bei imoox.at, also auch bei „Gratis Online Lernen“ Badges, wenn Tests erfolgreich abgelegt werden. So sieht z.B. der Badge aus, wenn man die Tests der ersten beiden Einheiten erfolgreich abgelegt hat. „Im Original“ ist der Badge jedoch fix mit einer E-Mail-Adresse verknüpft, so dass hier nicht viel Raum für Schummelei bleibt.

GOL2015_2_8

In der vierten Einheit beim Kurs dreht sich um das Suchen im Web und wir geben nicht nur Tipps, sondern haben auch ein paar Suchaufträge gestellt, gesammelt werden im Diskussionsforum außerdem all die Dinge die die Teilnehmer/innen spannend finden.

Bei den Rechercheaufträgen geht es übrigens nicht darum, sie überhaupt (richtig) zu lösen – manchmal gibt es auch smartere und weniger smarte Lösungen. Wir sind schon jetzt neugierig, was die Teilnehmer/innen daraus machen.

Wer mitknobeln möchte:
CC BY Sandra Schön (BIMS e.V.) und Martin Ebner (TU Graz | imoox.at 2014 CC BY Sandra Schön (BIMS e.V.) und Martin Ebner (TU Graz | imoox.at 2014

Im letzten Jahr war die erste Aufgabe noch gar nicht leicht – inzwischen ist das sehr leicht. Wir hegen den Verdacht, dass unser Suchauftrag evt. hier die Suchergebnisse beeinflusst hat, aber vielleicht ist es auch nur ein lustiger Zufall.

[iMOOX] Gratis Online Lernen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Manchmal bekommen wir ja auch die Frage an was wir gerade wieder arbeiten. Die Antwort wäre, an viel zu vielen Sachen gleichzeitig, unter anderem auch wieder an einem MOOC. Und natürlich ist es wieder ein ganz besonderer MOOC. 🙂

  1. Er dreht sich darum, wie man im und mit dem Web kostenfrei lernen kann. Was es da so gibt und wie das geht.
  2. Er wird natürlich auf der imoox.at Plattform angeboten werden, offen lizensiert.
  3. Er hat explizit kein „akademisches“ Niveau. Im Gegenteil, versuchen wir diesesmal ein möglichst breites und buntes Publikum zu erreichen. Also nicht unsere L3T-Community, auch nicht E-Learning-Studierende, sondern alle, die bisher mit dem Lernen im Web wenig am Hut haben, aber neugierig darauf sind.
  4. Wir, also Sandra und ich, können selbst „nur“ den MOOC (also einen x-MOOC) anbieten und Material dazu. Wir möchten es aber dabei nicht belassen – auch weil es für unsere Zielgruppe wohl ein ganz schön ambitioniertes Unterfangen ist, bei einem reinen Online-Kurs mitzumachen. Als „Übergangslösung“ zum „reinen“ Online-Lernen möchten wir begleitende Veranstaltungen initiieren (falls uns das gelingt) und ein Arbeitsheft anbieten (also so ein gedrucktes, zum Mit-Der-Hand-Schreiben – natürlich auch als PDF-Version). Mit dem Verband der Österreichischen Volkshochschulen als Partner haben wir da schon mal ganz gute Chancen. Das mit dem Arbeitsheft ist irgendwie schräg, aber wir denken, dass es gut zur Zielgruppe passt. Einen geekigen Namen dafür müssen wir uns noch ausdenken. (Blending virtual and concrete materials … blended learning materials? – oder gibts da schon Bezeichnungen für?)

Wir entwickeln und diskutieren gerade Material (Videos sind schon gedreht, aber es gibt natürlich noch vieles zu tun), und freuen uns über Kontaktanfragen und alle, die uns unterstützen möchten, indem sie…

  1. Ergänzend zum Kurs Präsenzveranstaltungen oder Online-Talks anbieten möchten, z.B. einen Stammtisch. (Der Kurs beginnt am 20.10.2014 und dauert 8 Wochen)
  2. Als Finanzier und/oder Ausgabestelle für das kursbegleitende Arbeitsheft bereit stehen.
  3. Das Arbeitsheft lektorieren und Feedback dazu geben.
  4. Den Kurs da und dort bekannt machen und unsere Mini-Flyer auflegen oder verteilen möchten. Vielleicht noch nicht sofort – aber bald 🙂

Und wenn man jetzt richtig Lust auf den Kurs bekommen hat, muss man noch Geduld haben – er beginnt wirklich erst am 20.10.2014 ABER, man kann sich schon anmelden – nämlich HIER.

[Bitte mitmachen] Studie zur Internetnutzung österreichischer Lehrer/innen

Wir (Salzburg Research zusammen mit der TU Graz) sind beauftragt worden mit einer kleinen Studie – und für diese suchen wir österreichische Lehrer/innen. Wenn Sie also dieses Kriterium erfüllen, freuen wir uns sehr wenn Sie uns ein paar wenige Minuten schenken. Wenn nicht, dann freuen wir uns über Hilfe beim Verteilen über soziale Netzwerke bzw. E-Mail-Verteiler oder auch einer direkten Weiterleitung – DANKE hierfür an alle.

Studie Fragebogen