e-Learning Blog Rotating Header Image

seamless learning

[workshop] Emerging technologies and emerging trends in education #tugraz #reserach

Im Rahmen des CAS eLearning Zertifikatkurses darf ich heuer eine neues Modul rund um „Emerging Technologies and Trends“ abhalten. Die dafür notwendigen Unterlagen sind hier nochmals übersichtlich dargestellt.


VORMITTAG: EMERGING TECHNOLOGIES – from social to mobile and seamless learning


NACHMITTAG: EMERGING TRENDS – Learning Analytics, Maker Education & Lernen mit Videos


Als weiterführende Literatur wird das Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien empfohlen mit den entsprechenden Kapiteln, sowie das Kapitel „Mobile Seamless Learning – Die nahtlose Integration mobiler Geräte beim Lernen und im Unterricht„.
Zur Info für Nicht-Teilnehmer/innen: Es handelt sich um einen ganztägigen Workshop.

[publication] Mobile Seamless Learning – Die nahtlose Integration mobiler Geräte beim Lernen und im Unterricht #mlearning #research

Unser Beitrag zu „Mobile Seamless Learning – Die nahtlose Integration mobiler Geräte beim Lernen und im Unterricht“ im Handbuch Mobile Learning ist nun erschienen.

Zusammenfassung:

Mobile Geräte möglichst nahtlos beim Lernen und im Unterricht zu integrieren, ist eine Zielsetzung des Mobile Seamless Learning. Genau genommen soll das Lernen in unterschiedlichen Räumen – inner- und außerhalb des Klassenzimmers, im physischen wie auch im virtuellen Raum, möglichst einfach gelingen. In diesem Beitrag wird die Entwicklung des Mobile Seamless Learning-Ansatzes sowie seine Bedeutung skizziert. Fünf konkrete Einsätze, die dem Mobile Seamless Learning-Ansatz zugeordnet werden, geben Einblick in die praktische Realisierung in unterschiedlichen Lernkontexten. Schließlich werden wichtige Erfahrungen zusammengefasst und Empfehlungen für eigene Umsetzungen gegeben.

[Original-Beitrag @ Springer]

[Draft @ ResearchGate]

Zitation: Schön, S., Ebner, M. (2018) Mobile Seamless Learning – Die nahtlose Integration mobiler Geräte beim Lernen und im Unterricht. In: Handbuch Mobile Learning. de Witt, C. & Gloerfeld, C. (Ed.). S. 283 – 302. Springer. https://doi.org/10.1007/978-3-658-19123-8_15

[book] Digital Tools for Seamless Learning #research

Seamless Learning BookTogehter with my colleague Nihat we did a book on Seamless Learning and we are quite happy now that it got published after 1,5 year hard work. Enjoy the different chapters, for sure worth to read.

Table of Content:

  • A Math Training Platform to Foster Individual Learning (pages 1-26)
  • Augmented Reality with Mobile and Ubiquitous Learning: Immersive, Enriched, Situated, and Seamless Learning Experiences (pages 27-41)
  • Brave New Digital Tools for Action Research in Education: A Beginner’s Guide (pages 42-64)
  • Designing Seamless Learning Using Role-Playing Experiences (pages 65-92)
  • Education, “Pointsification,” Empowerment?: A Critical View on the Use of Gamification in Educational Contexts (pages 93-118)
  • Enhancing Learning with Wearable Technologies In and Out of Educational Settings (pages 119-144)
  • Exploring the Educational Potential of Internet of Things (IoT) in Seamless Learning (pages 145-159)
  • How to Design a Mathematical Learning App Suitable for Children: The Myth of Digital Natives (pages 160-178)
  • Is Digital Age “A Tsunami” for Distance Education?: Functional Roles of Scaffolding and Meta-Communication in Digital Learning Environment (pages 179-194)
  • Learning with Social Media: A Case Study at a Latin American University (pages 195-213)
  • Linking Virtual and Real-life Environments: Scrutinizing Ubiquitous Learning Scenarios (pages 214-239)
  • Motivational and Ethical Issues in Seamless Learning: Use of Tablet PCs in a Mobile and Ubiquitous Technology-Enhanced Learning Context (pages 240-254)
  • Social Media in Higher Education: Enriching Graduate Students‘ Professional Growth Outside the Classroom (pages 255-277)
  • Social Media Strategies for Seamless Learning: Approaches and Metrics (pages 278-296)
  • The Adoption of Mobile Devices as Digital Tools for Seamless Learning (pages 297-324)
  • Virtual Learning: Videogames and Virtual Reality in Education (pages 325-344)

[Link to the book homepage]

Reference: Şad, S. N., & Ebner, M. (2017). Digital Tools for Seamless Learning (pp. 1-398). Hershey, PA: IGI Global. doi:10.4018/978-1-5225-1692-7

[publication] Potentiale von Smartwatches für Audience-Response-Systeme #ZFHE #research

Im Rahmen der Seamless Learning Tagung in Graz haben wir einen Beitrag rund um unsere Forschungsarbeiten mit Smart Watches und Audience-Response-Systemen verfasst.

Zusammenfassung:

Audience-Response-Systeme ermöglichen dem Auditorium, während eines Vortrages aktiv zu werden. Die vortragendene Person gewinnt damit wertvolle Informationen aus dem Publikum. Mobile, internetfähige Geräte lassen sich in webbasierte Systeme integrieren und zur Benutzereingabe nutzen. Um dieses Feedback den Vortragenden leichter zugänglich zu machen, können die Potentiale der Smartwatch als ein direkt am Körper anliegendes Gerät genutzt werden. Sie schränken die Vortragenden nicht in ihrer Mobilität ein und fördern durch Vibrationssignale und visuelle Signale eine schnellere Reaktion. Vor allem die Integration der Smartwatch in ein Live-Backchannel-System kann den Nutzen des Systemes enorm steigern.

[Full Paper @ ReserachGate]

[Full Paper @ ZFHE]

Zitation: Urwalek, H., Ebner, M. (2016) Potentiale von Smartwatches für Audience-Response-Systeme. Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 11/4. S. 39-50

[publication] Seamless Learning – Lernen überall und jederzeit #ZFHE #journal

Im Zusammenhang mit der iUNIG-Tagung in Graz zum Thema Seamless Learning haben wir auch ein Sonderheft der Zeitschrift für Hochschulentwicklung gemacht. Wir sind Herwig Rehatschek, Ursula Leopold, Michael Kopp, Manfred Rechberger, Patrick Schweighofer, Martin Teufel, Anastasia Sfiri und meine Wenigkeit.
Das Journal enthält sieben spannende Beiträge im Themenfeld:

Das vorliegende Sonderheft der ZFHE steht in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Symposium „Seamless Learning“ an der Medizinischen Universität Graz am 8. September 2016. Das Generalthema des Symposiums (und der Sonderausgabe, die zugleich den Tagungsband darstellt) ist die Implementierung von Seamless Learning in allen Ausprägungen; die sieben enthaltenen Beiträge erörtern, wie das Lehren und Lernen mit Hilfe von digitalen Technologien die Grenzen der Bildungsinstitution hinter sich lassen kann.

  1. iMobilePhysics: Seamless Learning durch Experimente mit Smartphones & Tablets in Physik
  2. Potentiale von Smartwatches für Audience-Response-Systeme
  3. Seamless Learning oder Seam-aware Learning? Überlegungen aus einem medienübergreifenden Projekt
  4. Point of Learning: ein Projektbericht der Hohenheimer Lernorte
  5. Was nützt Seamless Learning als neues didaktisches Konzept in der Politikwissenschaft?
  6. Flexibilisierung von Studiengängen: Lernen im Zwischenraum von formellen und informellen Kontexten
  7. Walk this way!? – Konzepte der Stadtplanung für die (Aus-)Gestaltung von Seamless-Learning-Räumen

[Link zum Editorial @ ResearchGate]

[Link zum gesamten Heft]

[presentation] Emerging Technologies – from Past to Future #TEL #SeamlessLearning

Last friday I gave a keynote at „Education in The Digital Age & Multicultural Society” conference about emerging technologies in education. Here are my slides:

[presentation] Potentiale von Smartwatches für Audience-Response-Systeme #ARS #tugraz

Im Rahmen der heute stattfindenden iUNIG-Tagung zu Seamless Learning darf ich über unsere Forschungsergebnisse zum Einsatz einer Smartwatch in Kombination mit einem Audience-Response-System berichten. Hier gibt es einmal die Vortragsfolien dazu:

[publication] A Field Study of a Video Supported Seamless-Learning-Setting with Elementary Learners

It’s a great honor that our publication about „A Field Study of a Video Supported Seamless-Learning-Setting with Elementary Learners“ got published in the Journal of Educational Technology & Society.

Abstract:

Seamless Learning shall initiate human learning processes that exceeds lesson and classroom limits. At the same time this approach fosters a self-regulated learning, by means of inspirational, open education settings. Advanced learning materials are easily accessible via mobile digital devices connected to the Internet. In this study it was explored whether and to what extent an open learning approach can be initiated by support of videos and incentives. The study took place in a real-world setting during a conventional mathematics class in an Austrian secondary school with N = 85 children of average age of 10, 6 years. For the investigation a traditional face-to-face maths-teaching environment was completely replaced by an open learning environment. In our study, the elementary learners were able to select their own learning pace and preferences via example videos. In addition to the use of an open education approach and videos, their learning was also incentivised via a reward system of “stars.” A pre-test-post-test-control-group study showed that the learning performance significantly increased. The reason was due to the combination of a novel teaching and learning setting and coupled incentives to foster the learning process.

[Full article @ ResearchGate]

Reference: Fößl,T., Ebner, M., Schön, S., & Holzinger, A. (2016). A Field Study of a Video Supported Seamless-Learning-Setting with Elementary Learners. Educational Technology & Society, 19 (1),321–336.

[conference, CfP] Symposium: Seamless Learning #iunig #zfhe

Am 8. und 9. September 2016 wird wieder ein iUNIG-Symposium stattfinden in Graz. Dieses Mal zum Thema „Seamless Learning„. Wir wollten auch unsere erfolgreiche Kooperation mit der ZFHE fortsetzen und deswegen gibt es dort auch wieder den Call for Papers. Wir freuen uns auf zahlreiche Einreichungen:

Das Lernen und Lehren wird im 21. Jahrhundert immer stärker von neuen (multi-)medialen Inhalten und Endgeräten geprägt, und dieser Prozess wird sich in den nächsten Jahren weiter verstärken und das Lernumfeld und damit den Themenkomplex „Bildung“ weitreichend verändern. Virale Kommunikation und Erreichbarkeit über (soziale) Medienkanäle sind mittlerweile aus dem Alltag der Lernenden nicht mehr wegzudenken. Mobile Endgeräte sind Bestandteil des täglichen Lebens und werden zunehmend in Lehr- und Lernprozessen verwendet, jedoch teilweise unzureichend in diese integriert.
Der Themenschwerpunkt folgt dem Konzept des von WONG & LOOI (2011) definierten (Mobile Assisted) Seamless Learning und soll dessen Integration und Möglichkeiten im Unterricht bzw. Selbststudium näher beleuchten und erarbeiten. Dabei versucht man durch Seamless Learning entsprechende Lernszenarien zu schaffen, die ein durchgängiges Lernen in den folgenden vier Situationen ermöglichen:

  • Formales Lernen innerhalb des Unterrichts
  • Formales Lernen außerhalb des Unterrichts
  • Informelles Lernen innerhalb des Unterrichts
  • Informelles Lernen außerhalb des Unterrichts

[Link zum Call for Papers]

[CfP] Handbook of Research on Digital Tools for Seamless Learning #CfP #elearning #research

Toegehter with my colleague I would like to invite you to write a contribution to our forthcoming book on „Handbook of Research on Digital Tools for Seamless Learning„:

The world is becoming a mobigital virtual space where people can learn and teach digitally anywhere and anytime. Emerging mobile technologies like wearables make the transformation even faster. In other words, more and more education is happening outside from schools or universities through technology. We as educators and scholars should ask especially for technological solutions supporting teaching and learning outside formal institutions. The book intends to offer the readers precise definitions about emerging technologies, with a strong focus on how they are/can be used for education via ground works, field studies and case studies.

If you are interested in it, please go to this website for more details: [Propose a Chapter]
Deadline is 15th of September, if you need more time let me know: [E-Mail]