e-Learning Blog Rotating Header Image

social network

[ebook] Möglichkeiten und Gefahren von sozialen Netzwerken, Data-Mining im Netz und Mobile Computing

Das 1. Buch der ITuG-Reihe über „Möglichkeiten und Gefahren von sozialen Netzwerken, Data-Mining im Netz und Mobile Computing“ ist nun auch als eBook erhältlich. Hier hab ich bereits über das Buch selbst berichtet und hier gibt es nun das eBook im iTunes-Store.

[video] Soziale Netzwerke und ihre Auswirkungen

Im Rahmen der Vorlesung „Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie“ habe ich einen Vortrag zum Thema Soziale Netzwerke gehalten der nun als Aufzeichung verfügbar ist. Wie immer freue ich mich über Fragen, Anregungen und Diskussionspunkte:

[podcast] Social Network – Danger, Big Business or simply Big Chance?

Now also the recording of my talk about „Social Networks – Danger, Big Business or simply Big Chance?“ is online available [Link]. The slides were already published here.

[presentation] Social Networks – Danger, Big Business or simply Big Chance?

The slides of my today’s webinar on „Social Networks – Danger, Big Business or simply Big Chance?“ are now online available:

How are Mobile Phones Changes Social Media

Ein von mir vertretene These ist nachwievor, dass die großen Sozialen Netzwerke erst dann wirklich genutzt werden, wenn ein entsprechendes mobiles Gerät (meistens eben ein Mobiltelefon) vorhanden ist. Also dass erst durch das ubiquitäre Dabeisein, ständig-on-sein usw. tatsächlich Mehrwerte in der Nutzung entstehen können.
Diese Grafik über mehrer Umfragen untermauert dies eigentlich ganz gut:

(via Flowtown)

[presentation] Der Wikipedia Irrtum

Nun der Inhalt dieser Präsentation ist glaub ich nur zu bestätigen – gratulation:

[video] Mediennutzung im Wandel der Zeit

Zwei interessante Videos zum Medienwandel der letzten Jahre gibt es von Madsack Media Lab:

(Danke an Komamedien und Upload)

QR Code in Social Networks

Wir haben gerade neue Überlegungen begonnen, wie man den QR-Code nutzen könnte um Daten die Person betreffend einfach zu verbreiten. Man könnte sein Bild z.B. mit einem Code der die Visitenkarte beinhaltet verbinden und es dann als „Avatar“ in den verschiedenen Social Networking Tools verwenden.
Beispiel:

Für diejenigen die es eilig haben – 5 Sekunden lang mein Bild ansehen 🙂 .
Ab sofort haben ich es auf der offiziellen Visitenkarte der TU Graz eingebaut.