e-Learning Blog Rotating Header Image

tool

[tool] Beschränkte Etherpaddokumente

Etherpad ist das beliebte Online-Kollaborationstool für das Erstellen gemeinsamer Texte. Jetzt betreiben wir seit vielen Jahren eine eigene Instanz hier an der TU Graz und inhaltlich gesehen ist es ein großer Erfolg. Daher haben wir beschlossen eine Weiterentwicklung zu machen, nachdem uns dieser Wunsch von mehreren Seiten angetragen wurde.
Das Problem bisher ist, dass jeder der die spezifische URL kennt am Dokument partizipieren kann, also mitarbeiten und es eigentlich keine Möglichkeit gibt damit auch „heiklere“, nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Dokumente zu verfassen. Daher wurde im Rahmen einer Bachelorarbeit ein Plugin entwickelt, welches ein Usermanagment vorsieht mit der Möglichkeit Gruppen anzulegen und Etherpads mit den Mitgliedern der Gruppe zu teilen. Wir hoffen das Service wird fleißig benutzt und wir freuen uns auf Rückmeldungen 🙂

[Etherpad an der TU Graz]

Etherpad TU Graz

[tool] Memonic

Nun die Idee ist zwar nicht neu, aber nach wie vor erscheint sie mir interessant: Memonic erlaubt die Inhalt von Webseiten und ähnliches einfach zu speichern und so über gefundenes Übersicht zu wahren. Vielleicht schafft ich es ja diesesmal es regelmäßig zu verwenden:

[tool] Webseite als .pdf – PDFmyURL.com

Ein sehr nettes Tool ist PDFmyURL.com. Man gibt einfach eine URL ein und erhält ein [.pdf] zurück.
Ebenso wird ein Bookmarklet angeboten oder man kann den Dienst in seine eigenen Webseite einbinden, was ich auch gleich getan habe.

MindMeister Kooperation mit TU Graz

Die TU Graz bietet ab sofort allen Angehörigen (Lehrenden und Studierenden) die Möglichkeit der freien Nutzung des Online Mindmapping Tools MindMeister an:

MindMeister ist eine Internet Anwendung zum collaborativem Erstellen von Mindmaps nach der Methode des Brainstormings. Mind Mapping ist eine populäre Technik zur Ideensammlung, Projektplanung und Innovationsförderung.

Der Funktionsumfang, die Registrierung und sonstige Hilfe kann hier nachgelesen werden. Auch eine iPhone Applikation steht zur Verfügung. Wir wünschen viel Spaß mit dem Tool und hoffen dass es auch zahlreich genutzt wird.

MindMeister Portal der TU Graz

[tool] Twistory

Vielleicht ein Tool auf das die Twittercommunity lange warten musste (obwohl es beim ersten Hinschauen, gar nicht so aussah). Ich hatte schon öfters die Anfrage der Archivierung von Tweets und unabhängig was ich generell davon halte, bietet hier das Tool Twistory eine durchaus interessante Möglichkeit. Es importiert nämlich alle Tweets einfach in einen Kalender:

Add your Twitter backlog feed to your favorite calendar application and browse through your personal Twitter diary, making your Twitter history both fun and useful!

Nachdem Outlook, Google Calendar, iCal und Thunderbird unterstützt werden, denke ich dass für jeden etwas dabei ist. Also ausprobieren, funktioniert sehr gut.

[tool] Prezi – ein erster Einsatzbericht

Wie einige ja mitverfolgt haben, habe ich nun Prezi im Rahmen meiner Vorlesung eingesetzt und gleich vorweg: ich bin durchaus zufrieden.
Die Eintscheidung ist mir eigentlich nicht leicht gefallen, da ich einerseits schon genügend Erfahrung gemacht habe, was alles passieren kann wenn man sein Vertrauen in neue Software setzt und andererseits habe ich mich immer wieder gefragt ob das ständige Wechseln von einem Platz zum anderen mit Zoomeffekten nicht sehr unruhig ist – zumal ich ja ein großer Gegner der „Powerpoint Effekte“ bin.
Nun gut ich habe mich, nachdem mich meine Twitterfreunde dazu ermutigt haben, mich an das Tool heran gemacht und begonnen die Hilfe durchzulesen (ich empfehle es jeden dies zu tun).
Die bei der Durchführung mir aufgefallenen Punkte liste ich hier:

  • Die Wahl des Templates (Hintergrund und Schrift) ist auf wenige beschränkt und kann während der Erstellung nicht (!) mehr geändert werden. Für mich blöd war, dass man auch die Schriftfarbe nicht ändern konnte (dies soll aber in einer nächsten Version behoben werden).
  • Das Erstellungstool ist gewöhnungsbedürftig, aber funktioniert eigentlich dann gut.
  • Am meisten habe ich wohl vermisst, dass man Webressourcen nicht (!) direkt einbetten kann – YouTube Filme z.B. kann man nur auf dem Umweg einer URL oder indem man den Film in Flash konvertiert einbetten.
  • Ja und dann war noch das Problem wo man seine Inhalt ablegt. Obwohl man natürlich endlos Platz hat, ist es mir dauernd passiert, dass ich die einzelnen Objekte zu nah aneinander platzierte, wodurch man beim Wechseln aufs nächste Bild das alte zum Teil noch sah – und hier gab es m.E. das größte Problem, denn man konnte keine Gruppen sondern nur einzelne Objekte verschieben.

Nichtsdestotrotz funktionierte die Applikation aber erstaunlich stabil und gut. Der absolute Höhepunkt für mich war der simple Download und die Möglichkeit es offline zu präsentieren.
Fazit? Nun ich würde es jeden wärmstens empfehlen, der nach einer anderen Art der Präsentation sucht und mit Powerpoint & Co schon länger nicht mehr zufrieden ist. Vor allem um Geschichten zu erzählen oder visuelle Wertungen zu erzeugen, scheint mir dieses Tool ideal.
Also gratuliere zu der Idee, der Umsetzung und ich denke es war nicht mein letzter Einsatz 🙂 .

[tool] EtherPad

Ein Tool über welches ich schon länger schreiben wollte ist EtherPad. Die Idee ist simpel und daher wahrscheinlich auch so genial:

EtherPad lets people collaborate on text in really real-time.

Also einfach online einen Raum erstellen, Personen dazu einladen und schön kann am gemeinsamen Text gearbeitet werden. Jeder Teilnehmer sieht in Realtime was die anderen schreiben und durch eine farbliche Markierung ist auch die Identifikation gegeben.
Interessant wenn man schnell ein Brainstorming machen möchte oder kurz einen Text gemeinsam verfassen will. Ich bin mir sicher, dass aber auch noch weitere Anwendungsfelder sich auftun. Also einfach mal ausprobieren, es lohnt sich 🙂 .

[tool] TinyChat

tinychat_logo_feb09Man braucht schnell einen Chatroom ohne Account um sich mit jemanden austauschen zu können? Nun TinyChat ermöglicht genau das – einfack klicken, daraufhin wird eine an TinyURL angelehnte URL erzeugt, hinter der sich ein Chatroom verbirgt. Wer will kann dies auch noch mit seinem Twitter Account verbinden um es dort anzukündigen.
Ob es brauchbar ist kann ich schwer abschätzen, aber zumindest mal wirklich eine unkomplizierte Möglichkeit wenn Skype nicht zur Hand ist.

(via Read/Write Web)

[application] Tabbloid

Dank eines Hinweises meines Kollegen (@clienhardt) bin ich auf dieses nette Tool gestoßen: Tabbloid.
Man füttert einfach einen RSS-Feed, gibt an wie oft man den Inhalt per e-Mail hätte und bekommt quasi einen gedruckten Newsletter (als .pdf) zugesandt.
Einfach – praktisch – gut 🙂 .

[iphone] Pastbud – Copy/Paste für das iPhone

Ab sofort gibt es eine Möglichkeit Copy/Paste im Browser bzw. für e-Mail Inhalte auf dem iPhone durchzuführen und zwar ohne eine zusätzliche Installation – Pastebud.
Es werden lediglich zwei Bookmarklets angelegt mit denen man den gewünschten Text kopieren und einfügen kann. Für den e-Mail Inhalt wird eine generische e-Mail Adresse erstellt, an die man die Original Mail Adresse weiterleitet.
Hier ein Video über die Funktionsweise:

Eine detaillierte Beschreibung der „Installation“ findet man auch hier.