e-Learning Blog Rotating Header Image

tugraz

[article] Virtuelle Lernorte: eine Übersicht #VirtualLearningEnvironment

Ich durfte einen kurzen Artikel bei der Bundeszentrale für politische Bildung zu „Virtuelle Lernorte: eine Übersicht“ verfassen. Dieser ist nun frei zugänglich.

Zusammenfassung:

Learning-Management-System, MOOC, immersive Lernumgebung – alles schon einmal gehört, aber nie so richtig verstanden? Martin Ebner liefert einen Überblick über verschiedene Formen virtueller Lernorte.

[Link zum Artikel]

[Link zum Artikel bei ResearchGate]

Zitation: Ebner, M. (2019) Virtuelle Lernorte: eine Übersicht. Bundeszentrale für politische Bildung. 2019

[publication] Inverse Blended Learning – a didactical concept for MOOCs and its positive effects on dropout-rates #mooc #imoox

We are very happy to announce that our chapter on „Inverse Blended Learning – a didactical concept for MOOCs and its positive effects on dropout-rates“ is published 🙂

Abstract:

Massive Open Online Courses, shortly MOOS, are one important trend of technology-enhanced learning of the last years. In this contribution we introduce a new didactical approach that we call „inverse blended learning“ (IBL). Whereas „blended learning“ is the enrichment of traditional learning settings through online inputs or phases, the IBL approach aims to enhance a pure online course with additional offline meetings for exchange and practising. Within two case studies the concept was tested and evaluated. The research study points out that the typical high dropout rate for MOOCs decreased arbitrarily. Therefore we recommend introducing the didactical approach of inverse blended learning in future MOOCs, if applicable.

[Link to the book]

[Link to draft @ ResearchGate]

Reference: Ebner, M., Schön, S. (2019) Inverse Blended Learning – a didactical concept for MOOCs and ist positive effects on dropout-rates. In: The Impact of MOOCs on Distance Education in Malaysia and Beyond. Ally, M., Amin Embi, M., Norman, H. (eds.). Routledge. ISBN 9780367026615

[gadi, imoox] Woche 4: Big Data und Netzpolitik #gadi19 #imoox

Prof. Gersch Thomas Lohninger Der MOOC „Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie“ auf iMooX geht schon in die vierte Woche. Diesesmal sind die Experten Martin Gersch bzw. Hannes Rothe und Thomas Lohninger die uns in ihren Fachbereichen Einblicke geben werden.

Die Themen Geschäftsmodelle rund um Big Data und Netzpolitik beschäftigen uns bereits heute, aber werden wohl zukünftig noch viel wichtiger werden.
Also unbedingt vorbei schauen und mitdiskutieren – der Einstieg in den MOOC ist ebenso jederzeit möglich.
[Link zum Kurs]

[mooc] Start des MOOC zu „Lehren und Lernen mit digitalen Medien I“ #LuLI19 #imoox #tugraz

Es freut mich tatsächlich sehr, aber nach doch nun vielen Jahren Diskussion und Vobereitung startete gestern ganz offiziell der MOOC zu „Lehren und Lernen mit digitalen Medien I„. Diese MOOC ist primär für eine Lehrveranstaltung des Entwicklungsverbundes-Süd-Ost der PädagogInnenBildung NEU vorgesehen und Teil der gesamten Ausbildungsinitiatve zu „Digitale Kompetenzen für Lehramtsstudierende“. Damit ist österreichweit erstmalig eine solche Veranstaltung fix in einem Curriculum verankert und soll eben helfen zukünftige Lehrerinnen und Lehrer fit zu machen für das neue digitale Zeitalter.

Selbstverständlich ist der MOOC aber auch frei zugänglich und wir freuen uns wirklich wenn auch viele andere die Inhalte nützlich finden 🙂

Hier gibt es aber nun das Einführungsvideo:

Die Anmeldung zum MOOC ist kostenlos und kann jederzeit gerne gemacht werden [Anmeldung zum MOOC]

[mooc] Start des MOOC „Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie“ #gadi19 #imoox

GADIMeine Lehrveranstaltung „Gesellschafliche Aspekte der Informationstechnologie“ die heuer bereits zum fünften Mal als Massive Open Online Course (MOOC) durchgeführt wirt, startet heute auf der Plattform iMooX.

Neben meiner Einführung kommen diese Woche zwei weitere Expert/innen zu Wort – Günter Schreier und Johanna Pirker – und widmen sich dabei dem Problemfeld eHealth und Videospiel.

Dann darf ich also alle herzlich aus Hawaii begrüßen:

Wer jetzt noch Lust verspürt mitzumachen – anmelden ist noch jederzeit möglich 🙂 .

[MOOC] MINT-Brueckenkurs Mathematik #imoox #MINT #mathematik

Bereits zum zweiten Mal dürfen wir den „MINT-Brueckenkurs Mathematik“ auf iMooX.at starten. Dieser hat das Ziel als Brückenkurs zwischen Schule und Hochschule zu wirken um die Mathematikkenntnisse aufzufrischen bzw. die Möglichkeit zu bieten noch etwas vorab zu üben.

Dabei wir das Lernziel folgendermaßen definiert:

Mit Hilfe eines sogenannten Brückenkurses soll im Bereich des MINT-Faches Mathematik Schülerinnen und Schülern frühzeitig der Übergang an eine technische Hochschule erleichtert werden. Die Inhalte und damit Zielsetzung fokussieren auf einer Wiederholung, Festigung und Vertiefung des Oberstufen-Lehrinhalts im Fach Mathematik und bereiten damit auf die Studieneingangsphase eines technischen Studiums und alltägliche Fertigkeiten eines technischen Studiums vor.

Der Kursinhalt ist folgender:

  • Modul 1: Brüche
  • Modul 2: Gleichungen
  • Modul 3: Funktionen I
  • Modul 4: Funktionen II
  • Modul 5: Differenzieren
  • Modul 6: Integralrechnung
  • Modul 7: Vektorrechnung
  • Modul 8: Matrizen

Die Anmeldung und Nutzung ist wie immer kostenfreit: [Link zur Anmeldung]

[mooc] Elektrischer Netz- und Anlagenschutz #mooc #imoox #flippedclassroom

Es freut uns, dass nun der MOOC „Elektrischer Netz- und Anlagenschutz“ auf iMooX.at seit 3.3.2019 zur Verfügung steht. Das Besondere ist, dass es sich hier um die erste richtige Flipped-Classroom-Veranstaltung der TU Graz handelt. Der MOOC dient als Input für die anschließenden Laborübungen, kann aber natürlich auch alleinstehend genutzt werden.

Wegen der enormen Bedeutung der sicheren Versorgung mit elektrischer Energie müssen die elektrischen Systeme für Transport und Verteilung von Energie und Leistung gegen Störungen resilient sein. Dazu geeignete Schutzsysteme erkennen im Falle einer beliebigen Störungsart (Isolationsverlust, Reglerstörungen, Einwirkungen von außen, …) und für jeden möglichen Fehlerort (Leitung, Transformator, Generator, …) diese Störung raschestens und eliminieren sie selektiv.
Ausgehend von der Wahl der erforderlichen und geeigneten technischen Verfahren sind deren funktionsrelevanten Parameter festzulegen, die entsprechenden Schutzeinrichtungen zu definieren, zu parametrieren und schlussendliche zu aktivieren, um die Integrität des Systems sicherstellen.
Hauptinhalt dieses Kurses ist die Einführung in die grundlegenden Schutzphilosophien, die verschiedenen Schutzaufgaben (Kurzschlussschutz, Erdschlussschutz, Systemschutz, …) und die unterschiedlichen schutztechnischen Umsetzungen (Überstromschutz, Distanzschutz, Differentialschutz, …) einschließlich deren Einstellstrategien und Funktionalitätsgrenzen. Dafür werden Basiswissen und Methoden sowie deren Umgang vermittelt, um am Ende des Kurses Kenntnis über die üblichen Konzepte des elektrischen Netz- und Anlagenschutzes und deren Umsetzung zu besitzen.

Die Anmeldung ist wie immer vollkommen kostenfrei: [Link zur Anmeldung]

[presentation] Maker education in curricula and beyond – current state and approaches in Austria #making #makereducation #tugraz

At the DOIT Expert Meeting in Vienna I got the oppertunity to talk about „Maker education in curricula and beyond – current state and approaches in Austria“. Find here my slides:

[imoox] Computational Thinking mit BBC micro:bit – der MOOC zum freien Schulbuch #imoox #microbit

Es freut uns, dass wir auf iMooX den MOOC zu „Computational Thinking mit BBC micro:bit – der MOOC zum freien Schulbuch“ ab 4.3.2019 anbieten können. Dieser MOOC dient zur Unterstützung für das Schulbuch, welches unter der Federführung der PH Steiermark entstanden ist und hier bereits online frei zur Verfügung steht (Link zum Schulbuch).

Digitale Grundbildung ist derzeit in aller Munde – als Forderung einer wachsenden Informationsgesellschaft und als Bezeichnung für die seit dem Schuljahr 2018/19 in Österreich eingeführte verbindliche Übung in der Sekundarstufe 1. Der Lehrplan umfasst insgesamt acht Kompetenzfelder. Ein Kompetenzfeld setzt sich mit Computational Thinking auseinander. Darunter versteht man vereinfacht gesagt die Fähigkeit, ein Problem so zu betrachten und die Lösungsschritte so zu formulieren, dass die zur Lösung notwendigen Schritte von einem informationsverarbeitenden System ausgeführt werden können. Diese Fähigkeit sollen Schüler/innen mithilfe des Schulbuchs Computational Thinking mit BBC micro:bit – Digitale Bildung in der Sekundarstufe erlernen und üben können. Das Schulbuch soll die fächerintegrative Vermittlung der Inhalte des Lehrplans unterstützen. Viele Lehrkräfte, welche für die Umsetzung der Digitalen Grundbildung im Schulunterricht zuständig sind, sehen sich erstmalig mit diesem Feld konfrontiert. Genau in dieser Situation soll der MOOC zum Schulbuch unterstützen: Der Kurs bietet eine Einführung in die Programmierung und den Umgang mit dem BBC micro:bit. Weiters werden das Schulbuch, ausgewählte Beispiele und die digitalen Ergänzungsinhalte, die in Form eines Wikis organisiert sind, vorgestellt.

Der Trailer zum MOOC:

Die Anmeldung ist natürlich kostenfrei: [Link zur Anmeldeseite]

Mediennutzung unter StudienanfängerInnen 2017 #tugraz

Im Rahmen unserer Langzeitstudie fragen wir auch immer die Mediennutzung unter StudienanfängerInnen ab – das Ergebnis aus dem Jahr 2017 kann man hier sehen.

Zum Nachlesen findet man die Publikation hier:

[Artikel bei ResearchGate]

Nagler, W., Grandl, M., Haas, M., Schön, M. & Ebner, M. (2018). Should You Go for Smartphones at School? How the Use of Modern Media in Class Influences IT-Competences. In Proceedings of EdMedia: World Conference on Educational Media and Technology (pp. 735-743). Amsterdam, Netherlands: Association for the Advancement of Computing in Education (AACE)