iMooX Fellowships und schöne Weihnachten #mooc #OER

Ich freu mich, dass es wiederum gelungen ist eine iMooX-Fellowship-Ausschreibung zu veröffentlichen. Wir wollen hiermit die Wiederverwendung von OER sichtbarer machen und auch gleichzeitig sehr wertschätzen. Was ist das aber genau?

Wir bei iMooX.at möchten die Nutzung unserer offen lizenzierten und kostenfreien MOOCs in der Hochschullehre aktiv fördern und unterstützen.
Als „Fellow“ bei iMooX.at integrieren Sie eines unserer MOOC-Angebote Ihrer Wahl, von dem Sie nicht selbst der:die Ersteller:in sind, didaktisch effektiv in die eigene Hochschullehre. Ziel ist dabei, die OER-Lernangebote von iMooX.at aktiv in der (Hochschul-)Community einzusetzen und weiterzuverwenden.
Wir garantieren Ihnen, dass der MOOC während Ihres Fellowships immer zur Verfügung steht und gewartet wird und stehen für technische und didaktische Fragen zur Verfügung. Sie bekommen also aktive Unterstützung unsererseits für einen möglichst reibungslosen Einsatz des MOOCs bei Ihren Studierenden.
Im Gegenzug dazu erhalten Sie von uns ein Zertifikat als „Fellow“ für die erfolgreiche Durchführung Ihres Bildungsangebotes unter Einbeziehung eines MOOCs. Zusätzlich werden Sie als Fellow auf iMooX.at namentlich genannt.

Die Bewerbungsfrist endet am 17.3.2024 und am 1.4.24 (kein Aprilscherz) freuen wir uns dann die nächsten Fellows bekannt geben zu dürfen. Hier gibt es mehr Informationen und auch den Link zum Bewerbungsformular: https://imoox.at/page/fellowship

Mit diesem Beitrag darf ich mich auch in die Weihnachtsferien 2023 verabschieden und allen Kolleg:innen und Leser:innen schöne Feiertage wünschen. Ich hoffe, dass alle eine ruhige Zeit haben und gut ins das neue Jahr 2024 rutschen. Oder wie ChatCPT es ausdrückt:
“Frohes neues Jahr! Ich wünsche Ihnen ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr. Mögen all Ihre Träume und Wünsche in Erfüllung gehen. Genießen Sie die Zeit mit Ihren Lieben und feiern Sie das neue Jahr mit Freude und Zuversicht. Prost auf ein fantastisches Jahr voller Freude und Erfolg!”
In diesem Sinne freut es mich, wenn wir 2024 uns dann wieder treffen, lesen und austauschen 🙂 .

[ijet, journal] Journal of Emerging Technologies in Learning Vol. 18 / No.23 #ijet #research

Issue 18(23) of our journal on emerging technologies for learning got published. Enjoy the readings as usual for free :-).

Table of Contents:

  • The Analysis of Learning Management System towards Students’ Cognitive Learning Outcome
  • The Relationship Between Learning Motivation and Online Learning Performance: The Mediating Role of Academic Self-Efficacy and Flow Experience
  • Online Learning Engagement Factors of Undergraduate Students’ Learning Outcomes
  • Influence of AI-driven Inquiry Teaching on Learning Outcomes
  • Determinants of Air Quality in Building Environments: A Multi-Regression Analysis and Implications for Open Teaching Practices
  • Exploring Virtual Reality’s Impact on Spatial Perception and Creativity in Environmental Design Education
  • Factors Affecting Youtube Acceptance For Student Learning Needs
  • Students’ Decisions in the Context of Social Network Learning Interaction
  • Critical Thinking Process in Online Collaborative Learning Based on Different Group Metacognitive Regulation Levels
  • A Comprehensive Model for Recommending Personalized Learning Resources for the Development of Linguistic Competence
  • Technology Adoption of Computer-Aided Instruction in Healthcare: A Structured Review
  • AI-Based Collaborative Teaching: Strategies and Analysis in Visual Communication Design
  • Selecting the Best K Features for Predicting Student Participation in Generic Competency Development Activities in Higher Education
  • Interaction, Self-Regulated Learning, and Learning Performance in Online Learning

[Link to Issue 18/23]

Nevertheless, if you are interested to become a reviewer for the journal, please just contact me 🙂 .

[mooc] iPad Innovation Academy: Unterrichtsgestaltung #imoox #ipad

Die iPad Innovation Academy der PPH Oberösterrich hat noch einen MOOC rund um den Einsatz des iPads im Schulunterricht gestaltet und veröffentlicht: “iPad Innovation Academy: Unterrichtsgestaltung

Verbinde in diesem MOOC alle bisher gelernten Anwendungen geschickt am iPad, gestalte multimediale Erlebnisse und verleihe deinem Unterricht neuen Schwung. Optimiere Arbeitsabläufe, gewinne wertvolle Zeit zurück und widme dich intensiver deinen Schüler:innen. Schaffe Raum für Kreativität und beobachte staunend, wie Schüler:innen digitale Medien für ihre Entwicklung nutzen.
Hier lernst du, wie du Ideen mühelos in der App Notizen festhalten kannst. Inspiriere dich selbst und deine Schüler:innen durch diese organisierte Ideensammlung.
Verwandle deine analogen Arbeitsblätter in multimediale Meisterwerke und erwecke den Lernprozess zum Leben. Nutze die App Pages, um eine atemberaubende digitale Arbeitsunterlagen zu kreieren. Füge Bilder, Audioaufnahmen, Videos und interaktive Elemente hinzu, die den Lernprozess vertiefen. Gestalte eine Lernumgebung, die deine Schüler:innen fesselt und ihnen ermöglicht, auf vielfältige Weise zu lernen.
Der Höhepunkt? Exportiere dein Meisterwerk als eBook. Teile deine kreative Energie, inspiriere andere Lehrer:innen und bringe neuen Glanz in das Bildungswesen. Zeige, wie modernes Lernen aussehen kann!

Wie immer ist die Teilnahme kostenlos und jederzeit möglich: [Link zur kostenlosen Teilnahme]

[mooc] Modellierung mit UML #imoox #tuwien #ingo

Es freut uns, dass ein weitere MOOC der Informatik-Serie startet mit dem Titel “Modellierung mit UML“. Diesesmal ist die TU Wien dafür verantwortlich:

Um hochwertige, moderne Software zu erstellen, die heutigen Anforderungen entspricht, sind Ad-hoc-Ansätze, bei denen „einfach drauf los programmiert“ wird, überholt und nicht mehr zielführend. Vielmehr bedarf es einer klar strukturierten Vorgehensweise, die durch die Methoden des Software Engineering definiert und unterstützt wird. Die Herausforderungen im Software Engineering sind hierbei vielfältig. Sie reichen von der Erfassung der Anforderungen über das Systemdesign bis hin zu Wartung und Weiterentwicklung der Software. In einem Softwareentwicklungsprozess sind zudem im Allgemeinen viele Personen involviert, die unterschiedliche Ausbildungen und Erfahrungen aufweisen. Sie benötigen eine gemeinsame Sprache, die alle verstehen und sprechen können, sodass ein Austausch möglich ist. Gleichzeitig soll diese Sprache möglichst präzise sein und nicht die Mehrdeutigkeiten einer natürlichen Sprache aufweisen. Zu diesem Zweck wurden Modellierungssprachen entwickelt. Speziell die Unified Modelling Language (kurz: UML) gilt hier als die dominierende Sprache im Bereich der Softwaresystemmodellierung.
Der Kurs Modellierung mit UML bietet einen Einstieg in die Modellierung mit der Unified Modelling Language (UML) für Menschen mit Programmiererfahrung. Speziell werden das Klassendiagramm, das Sequenzdiagramm, das Zustandsdiagramm, das Ablaufdiagramm und das Anwendungsfalldiagramm vermittelt, um einen umfangreichen Überblick über die Vielfältigkeit der Sprache zu geben.

Dazu gibt es auch ein Teaser-Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Anmeldung ist wie üblich kostenlos und jederzeit möglich: [Link zur kostenlosen Registrierung]

[imoox, gadi] Woche 10: Privatssphäre und Copyright #gadi23 #imoox

GADI21 - Wolfgang Schinagl
Peter Purgathofer

Der MOOC “Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie” auf iMooX geht leider in die letzte und 10te Woche. Zum Abschluss kommen zwei sehr erfahrene Experten zu Wort: Prof. Peter Purgathofer und Dr. Schinagl.
Sie sind seit Anbeginn des Internets dabei und haben die rasante bisherige Entwicklung auch maßgeblich mitgesteuert. Trotzdem rufen sie auf, den kritischen Blick nicht zu verlieren? Warum? Nun dazu muss man beim MOOC vorbeischauen 🙂 .
Also unbedingt noch mitdiskutieren – der Einstieg in den MOOC ist jederzeit noch möglich.
[Link zum Kurs]

[presentation] “MOOC-ing ohne Mensch” Fallstudie zum KI- generierten MOOC “Societech” #gmw23 #KI #MOOC #iMoox

Im Rahmen der GMW 2023 Jahrestagung haben wir heuer einen Beitrag zu unserem KI-generierten MOOC gemacht. Die Präsentation mit dem Titel ““MOOC-ing ohne Mensch” Fallstudie zum KI- generierten MOOC “Societech”” steht nun online zur Verfügung:

[Präsentation auf ResearchGate]

[Präsentation im Repository der TU Graz]

[publication] Operationalising Transparency as an Integral Value of Learning Analytics Systems – From Ethical and Data Protection to Technical Design Requirements #gdpr #learninganalytics #tugraz

We did a contribution to the HCII 2023 conference titled “Operationalising Transparency as an Integral Value of Learning Analytics Systems – From Ethical and Data Protection to Technical Design Requirements“. Now you can find the publication online:

Abstract:
With the rising complexity of technology and its introduction into educational settings, the question of trusting and designing trustworthy learning analytics (LA) systems has gained importance. Transparency is one of the values that can contribute to enhancing an LA system’s trustworthiness. It has been included and discussed as a separate core value or principle in many ethical frameworks for LA. Even though these frameworks provide valuable contributions, they are mostly limited to the conceptual level. Defining what transparency entails in the context of LA is an important aspect, nevertheless, the translation and operationalisation of such abstract concepts into technology should be equally considered.In this paper, we focus on the question of how transparency can be translated into concrete design requirements in order to enhance the trustworthiness of LA systems. We present a normative framework in the form of an interdisciplinary Criteria Catalogue for trustworthy LA, which consists of seven core areas, including transparency. Second, we demonstrate how transparency can be translated and operationalised into more specific and low-level elements by using an example of the Learners’ Corner LA dashboard developed within the project “Learning Analytics – Students in Focus”. Third, we share the results of a study conducted to better understand students’ information needs in relation to LA tools and evaluate our design choices for the introduction of three quick information butt
ons within the Learners’ Corner.

[publication @ book’s homepage]
[draft @ ResearchGate]

Rerference: Veljanova, H., Barreiros, C., Gosch, N., Staudegger, E., Ebner, M., Lindstaedt, S. (2023). Operationalising Transparency as an Integral Value of Learning Analytics Systems – From Ethical and Data Protection to Technical Design Requirements. In: Zaphiris, P., Ioannou, A. (eds) Learning and Collaboration Technologies. HCII 2023. Lecture Notes in Computer Science, vol 14040. Springer, Cham. https://doi.org/10.1007/978-3-031-34411-4_37

[publication] Perceived Effects of Mixed Reality in Distance Learning for the Mining Education Sector #mixedreality #research

One of our contributions to the HCII 2023 was titled “Perceived Effects of Mixed Reality in Distance Learning for the Mining Education Sector” and it got published right now:

Abstract:
Mixed reality as a tool for teaching has made only limited use of its possibilities so far. However, it brings a plethora of new opportunities, with benefits ranging from interactivity to more vividness. These factors could improve numerous areas of teaching. The mining sector would benefit from new methods combined with mixed reality especially. Therefore, the MiReBooks project was launched: Various applications have been developed that can vividly present content using 3D models, virtual field trips and other methods. To verify and further improve these tools, an evaluation phase was conducted. During two test lectures in distance learning, a total of 23 participants answered a posttest questionnaire. The results showed that the teaching quality could be maintained well by the mixed reality application even in distance learning. Students were satisfied with the methods used, attributed good usability to the tool, and felt integrated into the classroom. At the same time, the team realized that the quality of the lesson depends heavily on the quality of the materials and the expertise of the lecturer. It also became clear that other factors, such as the technical infrastructure and support, are particularly important in this format.

[full article @ publisher’s homepage]
[draft @ ResearchGate]

Reference: Thurner, S., Schön, S., Ebner, M., Leitner, P., Daling, L. (2023). Perceived Effects of Mixed Reality in Distance Learning for the Mining Education Sector. In: Zaphiris, P., Ioannou, A. (eds) Learning and Collaboration Technologies. HCII 2023. Lecture Notes in Computer Science, vol 14041. Springer, Cham. https://doi.org/10.1007/978-3-031-34550-0_15

[imoox, gadi] Woche 9: Artifical Intelligence, Innovation durch IT und Urheberrecht #gadi23 #imoox

Frank Kappe

Der MOOC “Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie” auf iMooX befindet sich bereits in der vorletzten und neuten Woche. Dennoch ist es immer noch wahnsinnig spannend, sind doch die Themen immer wieder inspirierend. Diesesmal sind die Experten Wolfgang Slany, Frank Kappe und Michael Lanzinger dran. Zuerst beschwert sich Prof. Kappe über die mangelnde Innovationskraft bei unseren Studierenden, da sie seiner Ansicht nach viel zu wenige Unternehmen gründen. Wie ein Konter wirkt dann das Thema von Michael Lanzinger, da das Urheberrecht ja sehr einschränkend ist. Abschließend adressiert Prof. Slany noch ein sehr spannendes Thema und fragt sich wie die Zukunft so ausschauen kann.
Also unbedingt vorbei schauen und mitdiskutieren – der Einstieg in den MOOC ist jederzeit noch möglich.
[Link zum Kurs]

[publication] Wirkung der nationalen MOOC-Plattform iMooX.at auf die digitale Transformation der Hochschulen #imoox #mooc

Wir wurden gebeten einen kurzen Artikel zu “Wirkung der nationalen MOOC-Plattform iMooX.at auf die digitale Transformation der Hochschulen” in dem Buch zur digitalen Transformation an österreichischen Universitäten beizutragen. Da ist nun die publizierte Fassung:

Zusammenfassung:
2012 entstand die österreichische MOOC-Plattform iMooX.at in Zusammenarbeit zwischen der Universität Graz und der Technischen Universität Graz (TU Graz). 2020 wurde mit dem Projekt „iMooX – Die MOOC-Plattform als Service für alle österreichischen Universitäten“ das Ziel verfolgt, iMooX zu einer nationalen MOOC-Plattform auszu- bauen. Das Projekt ermöglichte die Produktion und Bereitstellung von MOOCs für alle österreichischen Universitäten. Dieser Artikel präsentiert vorläufige Ergebnisse zu den Auswirkungen von iMooX.at im Hinblick auf die digitale Transformation in der Hochschulbildung. Als Basis dient dafür eine Befragung von MOOC-Ersteller*innen. Als Ausblick wird die Integration von Microcredentials in MOOCs diskutiert.

[Artikel @ Verlag Technische Universität Graz]
[Artikel @ ResearchGate]

Zitation: Ebner, M., Schön, S. & Zwiauer, C. (2023) Wirkung der nationalen MOOC-Plattform iMooX.at auf die digitale Transformation der Hochschulen. In: Digitale Transformation an österreichischen Hochschulen. S. 146-157. DOI: 10.3217/978-3-85125-966-7-16