International Welcome Days @ TU Graz #tugraz

Due to the current Covid-19 situation, the International Welcome Days will take place online this year in the form of information videos. The videos provide international degree seeking students of all levels (Bachelor, Master, PhD) with an English speaking introduction into everyday life as a TU Graz student.

www.tugraz.at

Find here the website of Graz University of Technology as well as the video series of all relevant videos.

Welcome Days an der TU Graz #welcome #tugraz

Livestream

Ich darf heute – wie schon all die letzten Jahre – unsere neuen Studierenden an der TU Graz bei den Welcome Days wiederum begrüßen. Das mach ich gerne, insbesondere zu einem Semester, welches ein besonderes werden wird.

Welcome Days 2020 für Studienanfängerinnen und -anfänger: Zwei Tage – Alles für den erfolgreichen Start ins Studium. Unter diesem Motto veranstaltet die TU Graz in Zusammenarbeit mit alumniTUGraz 1887 auch 2020 wieder die Welcome Days. Bei den Welcome Days (Einführungstagen) erhalten Studienanfängerinnen und -anfänger innerhalb der ersten Studientage die wichtigsten Informationen für einen erfolgreichen Studienbeginn an der TU Graz und gleichzeitig einen ersten Einblick in die Arbeitswelten der Ingenieurinnen und Ingenieure. 

Website https://welcome.tugraz.at

Aufgrund der COVID19-Situation werden wir auch nicht wie üblich die Veranstaltung in den beiden größten Hörsälen durchführen, sondern es gibt einen Live-Stream aus unserem Studio.

[Link zum Livestream]

Das ganze Programm findet man auf der Webseite bzw. im Folder. Auf alle Fälle darf ich aber alle Erstsemestrigen einen guten Start in das Studium wünschen und alles Gute 🙂

[ijet, journal] Journal of Emerging Technologies in Learning Vol. 15 / No. 17 #ijet #research

Issue 15(17) of our journal on emerging technologies for learning got published. Enjoy the readings as usual for free :-).

Table of Contents:

  • SPOC-based Flipped Learning Model Applied in Interpreting Teaching
  • Enhancing Classification Skills Using i-Bird Apps in Zoology Vertebrata Course
  • Big Data Application and its Impact on Education
  • Trends in MOOCs Research: Analysis of Educational Technology Journals
  • Gamification in Corporate Training to Enhance Engagement: An Approach
  • The Effect of English Vocabulary Learning with Digital Games and its Influencing Factors based on the Meta- Analysis of 2,160 Test Samples
  • Key Success Factors of e-Learning Implementation in Higher Education
  • Data Visualisation Literacy in Higher Education: An Exploratory Study of Understanding of a Learning Dashboard Tool
  • The Impact of Flipped Project-Based Learning on Self-Regulation in Higher Education
  • The Formation of Intercultural Communicative Competence of Future Teachers in a Trilingual Educational Environment
  • Assessing the Intensity of the Usability of the Course Content within the Virtual Learning Environment
  • An Evaluation Model for the Cultivation and Improvement of the Innovation Ability of College Students
  • A Practical Teaching Mode for Colleges Supported by Artificial Intelligence
  • Analysis on Management of Job Burnout of Counselors in Chinese Colleges Based on Game Theory
  • Communication Skills and Reflection Practice in Smart English Teaching and Learning Environment: A Case Study
  • Proposal for a New Tool to Evaluate a Serious Game
  • Schema Interaction Visual Teaching Based on Smart Classroom Environment in Art Course
  • Using Augmented Reality (AR) for Enhancing Chinese Vocabulary Learning

[Link to Issue 15/17]

Nevertheless, if you are interested to become a reviewer for the journal, please just contact me :-).

[publication] Der Ansatz der „Citizen Science“ bei der Erstellung von Lehrmaterialien in einem Hochschulprojekt #oer #gmw2020 #tugraz

OER-Projekte und Citizens Science mit Einbindung von Lehrer/innen für die Bildungsressourcen-Entwicklung klingt nach großen Überschneidungen, oder? Das dachte sich Gerald Geier auch, als er den Antrag für das Projekt „You can code – YC2“. In einem Beitrag für die GMW 2020 in Winterthur haben wir die Erfahrungen dokumentiert und zahlreiche offene Fragen formuliert, beispielsweise zur speziellen Methodik von Citizen Science.

Im vorliegenden Artikel wird aufgezeigt, wie der Ansatz von Citizen Science, also der Einbindung von nicht-wissenschaftlichen Personen bei der Entwicklung von Lehr- und Lernmaterialien, für den Einsatz des Lernroboters Ozobot realisiert wurde. Dazu werden im Beitrag Erfahrungen mit Citizen Science im bildungswissenschaftlichen Kontext skizziert sowie das Projekt und die Erfahrungen damit vorgestellt. Der Beitrag schließt mit Thesen zu Citizen Science in der Lehrmittelentwicklung und offenen Forschungsfragen.

  • Geier, Gerald; Schön, Sandra; Ebner, Martin & Braun, Clarissa (2020). Der Ansatz der „Citizen Science“ bei der Erstellung von Lehrmaterialien in einem Hochschulprojekt. In: In: Claude Müller Werder, Jennifer Erlemann (Hrsg.) Seamless Learning – lebenslanges, durchgängiges Lernen ermöglichen. GMW Proceedings 2020 (Tagungsort Winterthur), Münster: Waxmann, S. 91-99. URL: https://www.waxmann.com/index.php?eID=download&buchnr=4244;, ResearchGate: [Link]

[publication] Der Online-Kurs als Vorkurs einer Lehrveranstaltung: Umsetzung und Evaluation des Pre-MOOC-Konzepts in einem technischen Studiengang #gmw2020 #imoox #tugraz

Auf der GMW 2020 in Winterthur wird unser Paper über eine Pre-MOOC-Umsetzung im Rahmen einer Lehrveranstaltung an der TU Graz vorgestellt und ist im Tagungsband erschienen.

Zusammenfassung:

Ein MOOC wird in der Hochschullehre oft als isolierter Online-Kurs betrachtet und damit in seinen didaktischen Einsatzmöglichkeiten innerhalb traditioneller Lehr- und Lernumgebungen unterschätzt. In diesem Beitrag wird das „Pre-MOOC“-Design exemplarisch vorgestellt, bei dem die didaktische Einbettung eines Online-Kurses als erste Phase einer Lehrveranstaltung erfolgt, sprich der MOOC als Vorkurs genutzt wird. Nach einer Skizze des Forschungsstands, wird dazu im Beitrag die Konzeption mit Hilfe des Instructional-Design-Modells ADDIE und die Durchführung einer Lehrveranstaltung in einem technischen Studiengang beschrieben. Die Evaluationsergebnisse werden im Beitrag im Hinblick auf das Konzept des Pre-MOOCs ausgewertet, aus den Rückmeldungen der Studierenden und Lehrenden werden abschließend Empfehlungen für die Neukonzeption einer Lehrveranstaltung im Pre-MOOC-Design festgehalten.

[publication] Maker Education. Grundlagen der werkstattorientierten digitalen Bildung in der Schule und Entwicklungen zur Professionalisierung der Lehrkräfte. #makereducation #research

Mit Melanie Stilz und Sandra Schön durfte ich im neuen Buch von Martin Rothland & Simone Herrlinger einen Beitrag zur Maker Education und LehrerInnenbildung zusteuern.

Darum gehts:

Maker Education und damit verbundene methodische Ansätze wie Makeathons, Hackathons oder Design Thinking erfreuen sich wachsender Popularität im Bildungsbereich. Insbesondere mit Blick auf Zukunftsthemen wie Robotik, künstliche Intelligenz oder Nachhaltigkeit fällt zunehmend das Stichwort „Making“, wenn es um die Frage nach geeigneten Bildungskonzepten geht. Umso erstaunlicher scheint, dass dem wachsenden Angebot außerschulischer Maker Education, bisher nur vereinzelt Bemühungen folgen, diese auch in Lehrkräftebildung und Schulunterricht stärker zu verankern.

Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über Bezüge, didaktische Prinzipien und Forschungsstand von Maker Education und zeigt anhand von Beispielen aus dem deutschsprachigen Raum Wege auf, wie Maker Education in der Lehrkräftebildung und im schulischen Umfeld gelingen kann. Exemplarisch werden dazu die Erfahrungen mit dem Berliner Zusatzkurs „Digitale Welten” beschrieben.

Schlüsselwörter: Maker Education, digitale Bildung, 21st Century Skills, Werkstatt

  • Stilz, Melanie; Ebner, Martin & Schön, Sandra (2020). Maker Education. Grundlagen der werkstattorientierten digitalen Bildung in der Schule und Entwicklungen zur Professionalisierung der Lehrkräfte. In: Martin Rothland & Simone Herrlinger (Hrsg.) Digital?! Perspektiven der Digitalisierung für den Lehrerberuf und die Lehrerbildung, Buchreihe Beiträge zur Lehrerbildung und Bildungsforschung. Münster: Waxmann, S. 143-159. Preprint bei ResearchGate: [draft @ researchgate]

[ijet, journal] Journal of Emerging Technologies in Learning Vol. 15 / No. 16 #ijet #research

Issue 15(16) of our journal on emerging technologies for learning got published. Enjoy the readings as usual for free :-).

Table of Contents:

  • Enhancing Learners’ Academic Performances Using Student Centered Approaches
  • The Development and Application of Interactive Multimedia in Project-Based Learning to Enhance Students‘ Achievement for 2D Animation Making
  • Factors Affecting Behavioral Intentions towards Cloud Computing in the Workplace: A Case Analysis for Jordanian Universities
  • Assessment of Financial Literacy Formation Methods in Mathematics Education: Financial Computation
  • The Use of Electronic Educational Resources and Innovative Educational Technologies in University Education
  • O2O Iterative Project-based Teaching Model for Literature Course
  • Development of E-learning Module for ICT Skills of Marginalized Women and Girls for ICT4D
  • Augmented Reality for Learning Mathematics: A Systematic Literature Review
  • Learning Algebra using Augmented Reality: A Preliminary Investigation on the Application of Photomath for Lower Secondary Education
  • Training Strategies for Practical Ability of College Students Majoring in Computer-Aided Design
  • Evaluation of Online Teaching Quality of Basic Education Based on Artificial Intelligence
  • Personality Classification Experiment by Applying k-Means Clustering
  • Application of Artificial Intelligence in College Dance Teaching and Its Performance Analysis
  • Internal and External QA in HE: LA Tools and Self-Evaluation Report Preparation
  • Smart Learning Companion (SLAC)
  • The Effectiveness of Inquiry Learning Models Intervened by Reflective Processes to Promote Critical Thinking Ability in Terms of Cognitive Style
  • Development of Motivation for Achieving Professional Success of Technical Specialties Students in Russia during Practical Training at Industrial Enterprises
  • Can Machine Translation Assist to Prepare for Simultaneous Interpretation?
  • The Use of Smartphones as an Educational Tool in the Classroom: Lecturers’ Perceptions

[Link to Issue 15/16]

Nevertheless, if you are interested to become a reviewer for the journal, please just contact me :-).

[publication] Digitales kreatives Gestalten. Hintergrund und methodische Umsetzung #makereduction #openaccess #oer

Eigentlich haben wir an allen der Neuerscheinungen dieser Tage zur Maker Education nicht innerhalb ein paar Wochen geschrieben, sondern über Monate hinweg. Aber nun erschien tatsächlich ein Beitrag nach dem anderen 🙂 Diesesmal geht es um unterschiedliche Methoden in der Maker Education, und dieser Beitrag ist auch wieder unter offener Lizenz erschienen:

In diesem Beitrag beschreiben wir zunächst einführend die Hintergründe und didaktischen Prinzipien der Maker Education und ausgewählte Werkzeuge. Im weiteren Text geben wir einen Überblick auf methodisch-didaktische Varianten in Bezug auf die Berücksichtigung der individuellen Interessen, der Umsetzung des Lernens von und mit anderen sowie Varianten in der Aufgabenstellung. Der Beitrag schließt mit Handlungsempfehlungen für die Umsetzung von Maker Education in der Schule.

    • Schön, S.; Ebner, M. & Narr, K. (2020): Digitales kreatives Gestalten. Hintergrund und methodische Umsetzung. Winterthur: IQES online. URL: [Link IQES online]; Bei ResearchGate: [Link ResearchGate]

[publication] Ziele von Makerspaces. Didaktische Perspektiven #makerspace #openaccess

Mit Sandra Schön habe ich mich an einem Sammelband (Viktoria Pepler / Tobias Seidl / Richard Stang) zu „Lernwelt Makerspace“ mit einem Beitrag zu den Zielen von Makerspaces aus didaktischer Perspektive beteiligen dürfen. Es geht dabei um didaktische Perspektiven für Kinder, aber auch für Erwachsene! DeGruyter stellt den Beitrag mit Open Access zur Verfügung, so dass der Beitrag für alle zugänglich ist – herzlichen Dank an Verlag und Herausgeber!

Zum Weiterlesen:

[Beitrag als preprint auf ResearchGate]