e-Learning Blog Rotating Header Image

Kurzbilanz vom 5. eLearning Tag / FH Joanneum

An der FH Joanneum in Graz fand der heurige und zugleich 5. eLearning Tag statt. Die von etwa 100 Teilnehmern besuchte Veranstaltung führte den Titel Life Long (e)Learning – Evolution der Aus- und Weiterbildung.
Aus meiner Sicht besonders hervorgestochen, sind die beiden Keynotes:

  • Life Long Learning: Möglichkeiten zur Unterstützung durch neue Technologien: Andreas Holzinger, von der medizinischen Universität Graz und anerkannter internationaler Experte des Fachbereiches HCI (HCI = Human-Computer Interaction, die Nahtstelle zwischen Psychologie und Informatik) , schilderte seine Sichtweise zu diesem Thema. Er spannte dabei den Bogen von kleinen Kindern bis zu Menschen in hohem Altern, die zunehmend durch technische Geräte beim Lernen unterstützt werden. Er stellte auch die zunehmende Bedeutung von Kompetenzentwicklung dar und betonte dass pervasive e-Education zukünftig enorm an Stellenwert gewinnen wird, bei ausreichender Forschung im Bereich Human-Computer Interaction. Holzinger betonte dass experimentell gewonnene Erkenntnisse stets auf systemischer Ebene in der Entwicklung einfließen müssen.
    Hier findet man eine schriftliche Unterlage zum Vortrag.
  • Bildungsportal Austria / Content Brokerage & Rechtemanagement: Robert Kristöfl vom bm:bwk berichtete uns von der Bildungsportal Initiative und der Bestrebung alle Bildunsinstitutionen über ein Portal zugänglich zu machen. Das letztendliche Ziel ist mit Hilfe von Metadatenbeschreibungen digitale Lehrinhalte europaweit auszutauschen. Die daraus entstehenden Rechteprobleme bzw. die dafür gefunden Lösungsansätze wurden sehr gut dargestellt. Weiterführende Links zu diesem Thema:
    1. e-teaching austria
    2. Bildungsportal
    3. Schulbuch Extra

Am weiteren Tag folgten Vorträge zu den Themen Social Software, Tools & Plattformen, Collaborative eLearning und Organisationelle Umsetzung.
Abschließend kann ich nur noch zur gelungenen Tagung herzlich gratulieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*