e-Learning Blog Rotating Header Image

android

[app] statikTUGo #tugraz #civilengineering

Eine sehr spannende App hat die TU Graz, genauer das Institut für Baustatik, in die Stores gebracht und zwar „statikTUGo“.

Die App statikTUGo kann eingesetzt werden, um die Gesetze der Baustatik anschaulich und interaktiv zu demonstrieren und somit ein Gefühl für die Grundsätze und Prinzipien zu verschaffen. Die intuitive Steuerung und Reduziertheit im Design erlauben dem Benutzer eine natürliche und geradlinige Bedienung – mit dem Fokus auf das Wesentliche: Baustatik.


Die Baustatik als Teilgebiet der Mechanik ist die Theorie zur Beschreibung des Verhaltens ruhender fester Körper im Gleichgewichtszustand. Methoden zur Berechnung von Deformationen und Spannungen in statischen Systemen dienen im konstruktiven Ingenieurbau der Analyse von Tragstrukturen. Neben der Überführung von realen Konstruktionen und Einwirkungen zu statischen Ersatzsystemen und dazugehörigen Lasten ist die Beurteilung der Tragfähigkeit und
Gebrauchstauglichkeit ein wesentlicher Bestandteil der erforderlichen Nachweisführung im Planungsprozess.
Untersuchungsergebnisse baustatischer Analysen liefern PlanerInnen und Entwerfenden elementare Aufschlüsse über die wesentlichen Eigenschaften des Tragwerksmodells und erlauben eine Identifizierung kritischer Detailpunkte, unterstützen im Entwurfsprozess oder liefern wichtige
Hinweise zu effizienterem Design oder optimiertem Werkstoffeinsatz.
Die Entwicklung hin zu immer leistungsfähigeren Computerarchitekturen im kommerziellen Sektor ermöglicht den Einsatz fortschrittlicher Methoden und Berechnungsverfahren in der Analyse von Tragwerken. Demzufolge steigt die Bedeutung des Wissens um den Einsatz von Statikprogrammen
und im Besonderen der Interpretation der Ergebnisse.


Die Ausbildung von konstruktiven Ingenieuren, Architekten und anderen am Entwurfsprozess beteiligten Personen muss einerseits die theoretischen Grundlagen der Baustatik und andererseits die Anwendung und Interpretation von Software umfassen.

[Link zur App im Google Play Store]

[Link zur App im iOS App Store]

[app, imoox] iMooX Coach – eine App für die MOOC-Plattform #imoox #mooc #app

Es freut uns, dass wir ab sofort für die MOOC-Plattform iMooX auch eine App anbieten können, vorerst nur für Android-Geräte (die iOS-Version befindet sich noch in Arbeit). Das Ziel der App ist eine Unterstützung beim selbstgesteuerten Lernen zu geben in Form eines Lerntagebuches, denn neben den vorgegeben Terminen des Online-Kurses kann man sich zusätzlich Ziele, Notizen und mehr zum Kurs machen. Und für erreichte Ziele gibt es kleine Belohnungen 🙂

Die neue iMooX App ist da und im PlayStore unter iMooX Coach zu finden. Die App behält für dich einen Überblick über all deine Kurse, allen Terminen und anstehenden Kursen. Außerdem kann die App, sofern du sie lässt, dir Benachrichtigungen und Erinnerungen schicken, sobald einen Kurs ansiehst. Durch das eigene Hinzufügen von Terminen, Lernzielen und Notizen kannst du spielerisch deinen Lernfortschritt antreiben.

[Link zur App im Google Play Store]

[presentation] A Mobile Application for School Children controlled by External Bluetooth Devices #master #tugraz

Valdrin did his master thesis about „A Mobile Application for School Children controlled by External Bluetooth Devices„. Find here the slides of his defense:

[mooc] Learning to code: Programming with Pocket Code #imoox

We are very happy to announce our MOOC about „Learning to code: Programming with Pocket Code„. For the first time we will do it in English language to adress a broader public. If you are interested in learning coding on an Android phone this MOOC will be just perfect – and it doesn’t matter how old you are 🙂

There are many prejudices and fears about programming. With the help of Pocket Code, particularly children will gain initial experience with programming. A simple and visual user interface enables a playful implementation of your own ideas.
The course is designed for children and young people (age group 10-14 years) as well as teachers of all subjects. The main content includes creating your own games, interactive animations and apps with Pocket Code. At first, the structure and functionality of the app get presented. The participants learn how to use basic programming concepts such as conditionals, variables, events or parallelism. It is up to the children whether they take the course on their own or together with their parents.

[Enroll for the course for free right here]

[iphone, app] OER-License App for Picture #iOS #OER #tugraz #Android

Im Rahmen einer Projektarbeit ist die „LicenseApp“ für das Open Education Austria Projekt entstanden. Die Idee ist dabei relative simpel – Bilder die mit dem Mobiltelefon aufgenommen wurden, können schnell mit einer CC-Lizenz versehen werden als eine Art Wasserzeichen. Danach kann das Bild wieder abgespeichert werden und entsprechend geteilt. Die App ist als hybride App umgesetzt worden, steht daher sowohl für Android als auch iOS zu Verfügung

Mit dieser App kannst du ganz einfach deine Bilder mit einem Wasserzeichen in Form eines CreativeCommons-Lizenzlogos versehen und das entstandene Bild via Mail, Facebook, Twitter und Co. teilen.

  • Wähle aus den 7 verschiedenen CreativeCommons-Lizenzen
  • Füge deinen Namen zum Bild hinzu
  • Verändere Größe und Eigenschaften des Wasserzeichens

[Link to the App @ iTunes Store]

[Link to the Google Play Store]

[presentation] Mobile Applikationen für große Nachschlagwerke am Beispiel Austria-Forum.org

Paul hat in seiner Masterarbeit die mobilen Applikationen (iOS, Android) des Austria Forum umgesetzt und dabei innovative Features eingebaut. Hier nun die Folien seiner Verteidigung:

[app] 1×1 Trainer Plus #android #mathetrainer

Das 1*1 spielerisch erlernen, war das Ziel einer neuen App und ich glaub das ist uns gut gelungen. Mit Hilfe eines Spielmodus können zwei Spieler gegeneinander antreten. Damit es auch so richtig lustig wird, haben wir Joker eingebaut – mal sehen wie es in der Praxis ankommt. Jedenfalls freuen wir uns auf Rückmeldungen.
Achja und das ganze verwendet natürlich die Daten unseres 1×1-Trainer.

The 1×1 Trainer Plus is a learning application for kids, that allows to learn simple multiplications playfully. Tasks can either be solved alone or in a duel with another player. Both modes can be played offline or online. For online-mode an account is required. After login all calculation tasks are generated online and the learning progress can be followed at http://schule.learninglab.tugraz.at.

[Link zur App]

Matherallye for Google Cardboard #app #android #VR

One of mine masterstudents developed an educational app for google cardboard. The app is called Mathrallye and hopefully children enjoy the crazy game AND learning math. Feedback how it works would be much appreciated.

[Link to Matherallye for Android]

Matherallye

[publication] Evaluation of Augmented Reality Frameworks for Android Development

Our publication about „Evaluation of Augmented Reality Frameworks for Android Development“ has been published in the International Journal of Interactive Mobile Technologies.

Abstract:

Augmented Reality (AR) is the evolution of the concept of Virtual Reality (VR). Its goal is to enhance a person’s perception of the surrounding world. AR is a fast growing state of the art technology and a variety of implementation tools thereof exist today. Due to the heterogeneity of available technologies, the choice of the appropriate framework for a mobile application is difficult to make. These frameworks implement different tracking techniques and have to provide support to various constraints. This publication aims to point out that the choice of the appropriate framework depends on the context of the app to be developed. As expected, it is accurate that no framework is entirely the best, but rather that each exhibits strong and weak points. Our results demonstrate that given a set of constraints, one framework can outperform others. We anticipate our research to be the starting point for testing of other frameworks, given various constraints. The frameworks evaluated here are open- source or have been purchased under Academic License.

Reference: Marneanu, I., Ebner, M., Rössler, T. (2014) Evaluation of Augmented Reality Frameworks for Android Development. In: International Journal of Interactive Mobile Technologies. Vol. 8 (4), pp. 37-44 [Link to the Article]

[master, presentation] Evaluation of Augmented Reality Frameworks for Android Development

Iulia did her masterthesis about the „Evaluation of Augmented Reality Frameworks for Android Development“ – here you can find the slides of the defense: