[presentation] Der Wert und die Finanzierung von offenen Bildungsressourcen

Bei der diesjährigen GeNeMe 2011 Tagung die ein Teil der Wissensgemeinschaften 2011 Veranstaltung sind, präsentieren wir auch L3T. Wir gehen dabei der Frage nach, was eigentlich offene Bildungsressourcen wert sind und wie sie langfristig bzw. auch nachhaltig finanziert werden könnten.

Der Wert und die Finanzierung von offenen Bildungsressourcen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

View more presentations from Martin Ebner

[l3t] Neue OER-Publikationsreihe – Buch über „Crowdfunding and Social Payments“

Wir haben eine neue frei zugänglich Publikationsreihe über „Beiträge zu offenen Bildungsressourcen“ gegründet und freuen uns sehr, dass Julia Kaltenbeck ihre Arbeit über „Crowdfunding and Social Payements im Anwendungskontext von Open Educational Resources“ zur Verfügung stellt.
Ziel:

Seit vielen Jahren unterstützen wir, Sandra Schön und Martin Ebner, mit unserem Projekten den freien Zugang zu Forschungsergebnissen und Bildungsressourcen. So ist im Jahr 2004 die wissenschaftliche, frei zugängliche Fachzeitschrift „bildungsforschung“ entstanden und auch das „Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien“ (kurz L3T), das ebenso komplett frei zugänglich ist. Das Thema der offenen Bildungsressourcen selbst möchten wir mit der Herausgabe der Reihe „Beiträge zu offenen Bildungsressourcen“ unterstützen und eine Plattform für spannende Beiträge und wissenschaftliche Arbeiten zu schaffen. Hier sind Beiträge der unterschiedlichen Disziplinen gefragt, die einzelne Fragestellungen zu offenen Bildungsressourcen behandeln und nicht bereits in ähnlicher Weise erschienen sind. Wenn auch Sie einen Beitrag für diese Buchreihe zur Verfügung stellen wollen, kontaktieren Sie uns bitte einfach unter der E-Mail Adresse martin.ebner@l3t.eu.

Ab sofort ist die Reihe entweder über https://o3r.eu oder https://l3t.eu/oer erreichbar. Wir freuen uns wie immer sehr über Feedback und Gedanken zu den OER-Aktivitäten und jetzt ab in den Sommerurlaub 2011 – Blogpause :-).

Crowdfunding and Social Payments

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.scribd.com zu laden.

Inhalt laden

[l3t] OER sind anders. Erfahrungen aus dem Lehrbuchprojekt L3T

Hier sind die Folien von Sandra’s Vortrag auf der iUNIg-Tagung in Graz – danach wurde das L3T on tour Projekt gestartet 🙂 – viel Spaß mit den Folien:

OER sind anders. Erfahrungen aus dem Lehrbuchprojekt L3T

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

[iunig] OER-Tagung am 26.Mai in Graz

Bevor ich mich in die Osterferien verabschiede, muss ich noch hinweisen, dass das iUNIg-Team wiederum eine Tagung organisiert. Dieses Mal laden wir zum Thema „Open Educational Resources“ und wollen diese von vielen Seiten betrachten. Neben den Keynotes von Grainee Conole, Sandra Schön und Sabine Zauchner bieten die Partneruniversitäten Workshops an, die das Thema aus Sicht ihrer Institutionen aufgreifen. Die TU Graz wird dabei über ihre Open-Content-Strategie berichten. Wir freuen uns auf viele TeilnehmerInnen und spannende Diskussionen. Also hier gibt es alle Details und anmelden nicht vergessen 🙂 .

[publication] Open Education Resources als Lifelong-Learning-Strategie

Unser Beitrag für das Buch „The Lifelong Learning University“ über „Open Educational Resources als Lifelong-Learning-Strategie am Beispiel der TU Graz“ ist nun erschienen.
Abstract:

Der Zugang zu offenen Bildungsressourcen – Open Educational Resources (OER) – wird in der heutigen Zeit viel diskutiert, angestrebt und auch eingefordert. Dieser Beitrag widmet sich dem Thema aus Sicht einer Universität und unter dem Gesichtspunkt der für sie geltenden spezifischen Rahmenbedingungen. Auf Basis eines Modells wird gezeigt, welche Maßnahmen an der Technischen Universität Graz getroffen werden und welche Ziele dahinter stehen. Eine kurze Darstellung bereits durchgeführter Aktivitäten rundet den Beitrag ab.

Reference: Ebner, M., Stöckler-Penz, C. (2011) Open Educational Resources als Lifelong-Learning-Strategie am Beispiel der TU Graz, Tomaschek, N., Gornik, E. (Hrsg.), The Lifelong Learning University, Waxmann, Oldenburg, S. 53-60