e-Learning Blog Rotating Header Image

open content

[interview] OER – „Das steigert die Sichtbarkeit“

In der Ausgabe 07/2014 der duz-deutschen Universitätszeitung hat man mich zum Thema OER interviewt und auch hinterfragt warum die TU Graz eine Open-Content-Strategie hat bzw. warum man solch Projekte wie L3T machen soll. Was herausgekommen ist kann man nachlesen und ich hoffe ich habe es soweit auf den Punkt gebracht.

[Artikel „Mit der Lizenz zum Lernen“]

[Interview „Das steigert die Sichtbarkeit“]

[presentation] Freie Bildungsmaterialien – warum sind diese auch in Österreich relevant?

Mein heutiger Vortrag im Rahmen des Open Commons Kongress in der Stadt meiner Jugend bezieht sich auf Open Educational Resources. Was versteht man darunter, warum sind Sie so wesentlich und was sind die damit verbundenen Hürden? Wie immer freue ich mich über Rückmeldungen und Gedanken hierzu. Hier einmal die Vortragsfolien:

[iunig] OER-Tagung am 26.Mai in Graz

Bevor ich mich in die Osterferien verabschiede, muss ich noch hinweisen, dass das iUNIg-Team wiederum eine Tagung organisiert. Dieses Mal laden wir zum Thema „Open Educational Resources“ und wollen diese von vielen Seiten betrachten. Neben den Keynotes von Grainee Conole, Sandra Schön und Sabine Zauchner bieten die Partneruniversitäten Workshops an, die das Thema aus Sicht ihrer Institutionen aufgreifen. Die TU Graz wird dabei über ihre Open-Content-Strategie berichten. Wir freuen uns auf viele TeilnehmerInnen und spannende Diskussionen. Also hier gibt es alle Details und anmelden nicht vergessen 🙂 .

[publication] Die Standortattraktivität europäischer Hochschulen fördern? – Der mögliche Beitrag von Open Content

Mit Sandra Schaffert habe ich einen kurzen Beitrag in der aktuellen Ausgabe „E-Learning und Bologna“ (hrsg. von Rolf Schulmeister) der Zeitschrift für E-Learning geschrieben, der sich mit dem Thema Open Content aus Perspektive der PR von Hochschulen befasst, er trägt den Titel „Die Standortattraktivität europäischer Hochschulen fördern? – Der mögliche Beitrag von Open Content„. Die ursprüngliche, nicht überarbeitete Langfassung des Beitrags haben wir online gestellt:

Open Educational Resources an der TU Graz

Die Strategie bzgl. Open Content bzw. Open Educational Resources an der TU Graz kann sehr grob durch dieses Schema dargestellt werden. Es ist hieraus gut ersichtlich zu welchem Zweck Lehr- und Lernressourcen freigegeben werden. Die strategische Maßnahme ist eine Adaption einer Analyse von Sandra Schaffert, wie man OER an Universitäten verankern könnte.

Weiters gibt es auch eine Webseite [https://opencontent.tugraz.at] von wo man zu den verschiedensten Inhalten gelangen kann. Wir hoffen damit einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gesetzt zu haben und freuen uns, wenn die Angebote auch genutzt werden.

[ebook, workshop] e-Learning, Lernen heute/morgen

Ich bin gebeten im Rahmen des 30. österreichischen Bibliothekertag hier in Graz einen Workshop rund um das Thema e-Learning, Technology Enhanced Learning und wie Lernen in Zukunft ausschaut zu halten.
Die Unterlagen habe ich in ein eBook rund um das Thema zusammengefasst und diese sind hier öffentlich zugänglich. Weiters gibt es auch ein .pdf mit dem Nachteil dass die vielen Filme und eingebetteten Präsentationen nicht abgebildet sind.

Free e-Learning Books

Bin soeben auf eine sehr gute Liste gestoßen:

Ich denke da findet man sicher die ein oder andere interessante Unterlage – viel Spaß.