[publication] Wikis: Do They Need Usability Engineering?

Die Publikation ist erschienen in:
Pohl, M.; Holzinger, A.; Motschnig, R., Swertz, C. (eds.) M3 – Interdisciplinary Aspects on Digital Media & Education, Proceedings of the 2nd Symposium WG HCI&UE of the Austrian Computer Society, S. 137-144, ISBN 3-85403-213-7, Wien

Ab sofort steht sie auch Interessierten online zur Verfügung.

Live vom Usability Symposium [Wien]

Bin gerade am Usability Symposium, wo ich um ca. 17.00 Uhr ebenfalls einen Votrag halten werde. Interessant für mich bisher, dass Online Games (3D Welten ala Second Life and World of Warrior) immer mehr Einfluss auf das Lernen der Zukunft haben werden. Der Vorteil scheint tatächlich, dass sehr, sehr komplexe Modelle plötzlich abbildbar werden und vor allem Kinder eventuell durch den Spaßfaktor (der zweifelsohne hinzu kommt) das Lernen zu erleichtern.

TUG LearnLand auf deutsch

Ab sofort wird das TUG LearnLand auch in deutscher Sprache geführt werden können. Wir haben die Sprachdatei fertig ausgearbeitet und bereits eingespielt.
Des weiteren gab es diese Woche auch die ersten Usability Tests bzgl. der Anwendungstauglichkeit. Die Ergebnisse werden im Laufe der nächsten Wochen eingearbeitet.

[e-Learning Blog Podcast] RSS – the Door to eLearning 2.0

Walther und Petra haben im Rahmen der 13. FNMA Tagung ebenfalls einen Vortrag gehalten. Der Titel “RSS – the Door to eLearning 2.0” soll schon zeigen worum es hier primär geht – RSS.
Die Bedeutung und auch die Auswirkung der Really Simple Syndication auf Web 2.0 und damit vielleicht auch eLearning 2.0 wird übersichtlich herausgearbeitet und dargestellt.
Hier nun gleich die Folien auch anbei:

Wie immer freuen wir uns auf Kommentare, Kritiken usw. 🙂

[e-Learning Blog Podcast] Wikipedia Hype oder Zukunftshoffnung

An der 13. FNMA Tagung an der Medizinuniversität in Graz habe ich am Freitag einen Vortrag mit dem Titel “Wikipedia Hype oder Zukunftshoffnung für die Hochschullehre?” gehalten.
Diesesmal habe ich versucht auch einmal das Phänomen Wikipedia stärker zu beleuchten und vor allem auch kritisch zu hinterfragen. Der Vortrag steht wieder als Podcast zur Verfügung und ich hoffe ich kann die Erwartungen erfüllen.

Future of the Web 2.0 = Second Life?

Man findet zunehmend Artikel die sich Gedanken darüber machen ob die Zukunft des Internets vielleicht Second Life sein könnte. Im Prinzip kann ich dem eigentlich einiges auch aus Sicht des eLearning einiges abgewinnen.
Wieso? Folgendes Szenario: Ich habe ein reales Problem, dass ich momentan nicht wirklich lösen kann. Anstatt einfach zu recherchieren, gehe ich in die virtuelle Welt, suche mir einen Platz wo vielleicht über dieses Thema gerade gesprochen wird und konfrontiere einen Spezialisten damit. Also ich finde das könnte durchaus interessant für die Zukunft sein.

Hier jedenfalls auch ein Artikel dazu. Zitieren muss man auch diesen Satz zu Web 2.0 :

Some say the big deal of Web 2.0 is user created content. Well … yes, and no. You see, the web has always been user created content. What has changed is who is doing it, and how.

Also vielleicht treffen wir uns im zweiten Leben :-).