School without Google?

Wesley Fryer fragt sich das in seinem Blogbeitrag bei techlearning. Er betrachtet es sehr kritisch und schreibt:

Just think what that means. No Google Internet searches of any type. No Google Maps. No Google Notebook. No Google for Educators, which includes links to Google Documents and Spreadsheets, Google Earth, Blogger (now in version 2 with more privacy features for school blogs,) SketchUp, and more.

Richtig, Google ist schon wesentlich mehr als eine reine Suchmaschine. Jochen Robes fragte auch schon: „Google als Lernplattform?„. Einer meiner Doktorväter Hermann Maurer zeigt auch schon längere Zeit auf, wie weitreichend die Aktivitäten von Google sind.
Wenn wir also unterrichten mit dem Medium verantwortungsvoll umzugehen, dann halte ich es ebenfalls für grundlegend falsch Google hiervon auszuschließen. Vielmehr sollten wir lehren, wie wir mit der erhaltenen Information umgehen, sie kritisch betrachten und sie in Beziehung setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*