e-Learning Blog Rotating Header Image

Vorlesung am Hauptplatz von Graz

Unter dem Motto „Universitäten zeigen, wie es geht!“ präsentieren in der „Woche der freien Bildung“ von 26. -bis 30. Mai Universitäten in ganz Österreich, wie es in Hörsälen so zugeht. Das Programm für Graz kann hier eingesehen werden. In diesem Zusammenhang fanden in einem Zelt am Grazer Hauptplatz öffentliche Vorlesungen statt.


Prof. Magele hält seine Vorlesung „Grundlagen elektrischer Netzwerke“ einen Tablet PC benutzend.
Auf der Internetseite dieser von den Österreichischen HochschülerInnenschaften ÖH initiierten Veranstaltung kann man erfahren:

Mit der Woche der freien Bildung zeigen dir die HochschülerInnenschaften an den einzelnen Universitäten in Kooperation mit der ÖH-Bundesvertretung das Leben und die Begeisterung der Menschen an den Universitäten, verheimlichen aber auch nicht die Bedürfnisse und Probleme, die Universitäten haben:

  • Zuwenig Platz und desolate Gebäude behindern Forschung und Lehre
  • ForscherInnen kehren unseren Universitäten aufgrund der knappen Budgets den Rücken
  • Der Wirtschaftsstandort Österreich kann sich innerhalb der EU nicht mehr halten
  • Erschwerte Studienbedingungen hindern junge Talente an der Entfaltung

Ein deutliches transparentes Zeichen.

OLPC Austria Initiatve

Vergangenen Donnerstag organisierte die OCG eine Präsentation der OLPC Austria Initiative. OLPC = One Laptop Per Child ist …

… das ambitionierteste Bildungsprojekt der Welt. Der XO Laptop ist ein speziell für Kinder entwickeltes Unterrichtsmittel. … OLPC Austria ist der erste europäische Verein, der die Entwicklung des XO-Laptops unterstützt.

Während des Votrags konnten wir selbst den XO-Laptop ausprobieren. Faszinierend sind nicht nur die intuitive Bedienung sondern dass auch gänzliche neue didaktische Möglichkeiten in Betracht gezogen werden können. Auch in technischer Hinsicht bietet der XO Zukunftsweisendes. So zum Beispiel das bislang einzige Anwendungsfeld eines Netzes auf Basis des mesh-Prinzips. Es lohnt sich auf alle Fälle sich damit näher auseinanderzusetzen!

Vielen Dank an die Initiative OLPC-Austria die es uns erlaubt hat, die Präsentation online zur Verfügung zu stellen. Man kann nur eines empfehlen: ANSCHAUEN. Viel Spaß :-).

Ein Grund zum Feiern!

Die AG Vernetzes Lernen darf mit großer Freude mitteilen, dass sie in der vergangenen Woche den 100.ten Online Kurs im TU Graz TeachCenter einführen dürfte. Dies ist im Vergleich zum letzten Jahr mit einer Kurszahl von 3 eine enorme Steigerung und ein Zeichen, dass wir auf dem richtigen weg sind!

Wir möchten an dieser Stelle allen Beteiligten, allen voran den Lehrenden ganz herzlich für das erfolgreiche Mitwirken am eLearning System der TU Graz danken!

Weiter so!

Die Wahrheit über Nanotechnologie

… nun Martin, da du ja im fernen Osten warst, wird dir die Wahrheit über Nanotechnologie nicht unbekannt sein. Willkommen daheim!

https://www.1-click.jp

(auch der Doppelklick funktioniert ;-))

Die Medienrevolution im Netz

Unter diesem Titel gibts auf 3SAT einen zwar nicht ganz neuen aber dafür spannenden ca. halbstündigen Beitrag zum Thema Bloggen, Podcasten und Vodcasten. Der Schwerpunkt liegt hier nicht bei technischen Erklärungen, sondern bei der historischen Entwicklung, den sozialen Komponenten, Auswirkungen und Vorteilen; stellt somit einen erfrischenden Ansatz dar!

Zu Wort kommen auch Größen und Pioniere wie Adam Curry!

also: Zeit nehmen, ansehen! Hier

Zukunft im Hörsaal

Unter diesem Titel kündigt heute die Karl Franzens Universität Graz die morgige Fachtagung zum Thema „Lifetime Podcasting“ der iUNIg (Interuniversitäre Initiative für Neue Medien Graz) an. Wir werden unter anderem mit dem Workshop „Wie kommt der Professor auf mein Handy“ vertreten sein, aber auch andere Beiträge der Tagung aufzeichnen und in weiterer Folge hier zum Schmöckern anbieten.

Mandy Schiefner (Uni Zürich), Vertreter des Multimediakontors Hamburg, der ETH Zürich und von Apple Austria konnten für die Tagung gewonnen werden.

Hier gehts zur KF UNI Graz Pressemitteilung

IPhone – Erste Testberichte aus den USA

Der ORF veröffentlichte heute die ersten Testberichte zum iPhone. Getestet haben IT-Experten der „Newsweek“, „Wall Street Journal“, „USA Today“ und „New York Times“. Die Testergebnisse fallen zwar erwartungsgemäß durchwegs positiv aus, Kritikpunkte finden sich jedoch vor allem in der langsamen Datenverbindung und diversen Besonderheiten wie der Tatsache, dass bei der Registrierung auch die Sozialversicherungsnummer bekannt gegeben werden muss (zumindest in den USA).

Hier gehts zum ORF-Artikel.

Liveplasma & Musicovery

Das sonntäglich erscheinende steirische Regionalblatt „Woche“ (online unter: www.grazerwoche.at) brachte in seiner neuesten Ausgabe einen Beitrag über zwei relativ neue Suchseiten für die Bereiche Musik und Film: Liveplasma und Musicovery. Beide stellen ihre (Amazon-/eBay-lastigen) Suchtreffer und ihre Ähnlichkeitsbeziehungen zueinander grafisch als Abstände und Netze dar. Musicovery ist (zudem noch) ein Web-Radio mit interessanter Suchauswahl … habs´ ausprobiert – feine Sache!

[presentation] e-Learning in Elektrotechnik

Eine kurze Einführung über e-Learning in der Elektrotechnik im Rahmen des Symposiums „Aktuelle Themen in der elektrischen Energietechnik“ wurde von mir gehalten. Die Präsentation ist von persönlichen Bezügen geprägt :-), da die Veranstaltung im Rahmen des Übertritts Prof. Manfred Sakulins in seinen wohl verdienten Ruhestand stattfand. Manfred Sakulin war über 3 Jahrzehnte aktiv an der Technischen Universität Graz im Bereich Energietechnik tätig.

Dafür sei ihm auch an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt!

Anbei der Foliensatz zum Ansehen:

Glaube und Wissenschaft

Ich hatte vergangenes Wochenende wiedermal die Gelegenheit bei meinen Freunden, der Familie Andreas und Agnes Resetarits in Eisenstadt Gast zu sein. Im Zuge dessen durfte ich auch dem Vortrag von Andreas über das geschichtlich bedeutende Thema Glaube und Wissenschaft beiwohnen. Obgleich dies hier kein religiöser Blog ist, hat mich sein Vortrag inspiriert, Verbindungen zu aktuell stattfindenden Prozessen herzustellen. Die Auswirkungen von Web2.0 auf das Kommunikationsverhalten, der bestehende hohe Grad an potentieller Vernetzung mit den daraus folgenden noch lange nicht absehbaren Auswirkungen auf das soziale Bewusstsein und Leben einerseits und die (Omega-)Theorie einer sowohl evolutionstheoretisch als christlich-philosphosch gestützten möglichen Entwicklung der Menschheit hin zu einem „Planetisation humaine“(S 56-61) andererseits, waren mir Denkanstoß, den Vortrag zu bloggen:

Hier der Vortrag als PDF: Glaube und Wissenschaft