[imoox, gadi] Technologiefolgenabschätzung und Privatssphäre #gadi17 #imoox

GADI14 - Wolfgang SchinaglHermann MaurerDer MOOC “Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie” auf iMooX geht leider in die letzte und 10te Woche. Zum Abschluss kommen drei sehr erfahrene Expertinnen und Experten zu Wort: Prof. Hermann Maurer, Dr. Schinagl und Fr. Fieke.
Janson FiekeSie sind seit Anbeginn des Internets dabei und haben die rasante bisherige Entwicklung auch maßgeblich mitgesteuert. Trotzdem rufen sie auf, den kritischen Blick nicht zu verlieren? Warum? Nun dazu muss man beim MOOC vorbeisschauen 🙂 .
Also unbedingt noch mitdiskutieren – der Einstieg in den MOOC ist jederzeit noch möglich.
[Link zum Kurs]

[article] Pocket Code – Programmieren für Alle mit einem offenen Online-Kurs #fnma #mooc

Im FNMA-Magazin 01/2017 haben wir einen Kurzbeitrag zur informatischen Grundbildung gemacht rund um “Pocket Code – Programmieren für Alle mit einem offenen Online-Kurs“. Das ganze ist auch auf unserer Webseite zu finden.

Kurzeinleitung:

Da eine großflächige oder vielleicht sogar flächendeckende Maßnahme für das Bildungssystem nur sehr schwer umsetzbar ist, hat man sich entschlossen, einen frei zugänglichen und kostenlosten Online-Kurs (MOOC) zu erstellen. Unter dem Namen „Learning to code – Programmieren mit Pocket Code“ wurde dieser im Herbst 2016 angeboten. Dieser Kurs wird auf der MOOC-Plattform iMooX (http://imoox.at) zur Verfügung gestellt (Kopp & Ebner, 2015) und soll Kindern die Möglichkeit geben, erste kleine Apps selber zu gestalten

[Beitrag im FNMA-Magazin]

[Beitrag @ ResearchGate]

Zitation: Ebner, M., Janisch, S., Höllerbauer, B., Grandl, M. & Slany, W. (2017) Pocket Code – Programmieren für Alle mit einem offenen Online-Kurs. FNMA-Magazin 01/2017. S. 16-19 ISSN: 2410-5244

[O3R, book] Das offene Informatikschulbuch: Offen lizensierte Lehr- und Lernunterlagen für den (Einsatz im) Informatikunterricht #oer

Es freut uns, dass wir nun bereits Band 13 unserer Buchreihe O3R – Beiträge zu offenen Bildungsressourcen – ankündigen können. Der Dank geht diesemal an Maria Grandl, die im Rahmen ihrer Diplomarbeit das Konzept für ein offenes Informatikbuch erarbeitet und danach examplarisch drei Kapitel ausgearbeitet hat. Das Tolle ist, dass sie daran im Rahmen ihrer Dissertation weiterarbeiten wird und damit einen Beitrag für die informatische Grundbildung leistet:

Offene und damit auch frei zugängliche Schulunterlagen sind dieser Tage (2017) in aller Munde. Dieses Buch beschreibt die Erstellung von Lehr- und Lernunterlagen für das Unterrichtsfach Informatik gemäß dem österreichischen Lehrplan für die 9. Schulstufe. Die im Buch beschriebenen Lehr- und Lernunterlagen stehen unter htps://learninglab.tugraz.at/informatschegrundbildung/ zur Verfügung.

[Buch bei Amazon]
[Buch bei O3R]

Hier bekommt man das E-Book – wir freuen uns natürlich auf Rückmeldung, vor allem auch auf Einsatzberichte.

[vodcast] Was lernen wir von Learning Analytics? #tugraz #reserach

Mein Vortrag über Learning Analytics am Tag der Informatik Fachdidaktik 2017 an der PH Steiermark wurde live übertragen und steht nun auch auf YouTube zum Nachsehen bereit – viel Spaß damit, freue mich wie immer auch über Kommentare und Anregungen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Computer spielen – und zwar nicht digital :-) #tugraz #informatik #grundbildung

Wir beschäftigen uns ja intensiv mit dem Thema Digitale Kompetenzen für Schülerinnen und Schüler und eben informatischer Grundbildung. Wobei wir versuchen die wichtige Unterscheidung dieser Themenfelder immer wieder zu betonen, da diese (leider) oftmals synonym verwendet werden.
Darüberhinaus haben wir jetzt einen Weblog gestartet, der die Aktivitäten der TU Graz einerseits bündeln soll, damit vor allem unsere freie Bildungsressourcen besser sichtbar sind. Beginnen möchte ich hier mit dem Hinweis auf ein Brettspiel:

Das Spiel Fetch-Execute wurde speziell für den Einsatz im Informatikunterricht ab der 9. Schulstufe konzipiert. Es basiert auf der Lerneinheit H3 („Hardware, EVA-Prinzip, Von-Neumann-Architektur“) von Ernestine Bischof und Roland Mittermeir, welche im Rahmen des Projektes „Informatik erLeben“ an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt erstellt wurde. Es soll auf spielerische Weise zeigen, wie ein Computer im „Inneren“ aussieht und funktioniert. Dabei wird nicht nur die Aufgabe der einzelnen Bauteile besprochen, sondern auch maschinennah programmiert. Die Zusammenarbeit von CPU, Hauptspeicher, Festplatte, Bus und Eingabe-Ausgabegeräten wird im Rahmen des Spieles erlebbar.

Dazu haben wir einen Workshop gehalten, hier die Slides:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

Die genaue Spielanleitung gibt es dann hier [Spielanleitung Fetch-Execute]

[presentation] Was lernen wir von Learning Analytics? #tugraz #reserach

Ich darf heute über Learning Analytics am Tag der Informatik Fachdidaktik 2017 an der PH Steiermark eine Keynote halten und dort auch unsere mehrjährige Erfahrung darstellen. Hier meine Folien:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

[presentation, master] Der Einsatz von freien Bildungsressourcen im Unterrichtsfach Informatik – eine Feldstudie

Lena Tomitz hat in Ihrer Diplomarbeit den Einsatz von OER im Informatikunterricht untersucht. Hier nun die Folien Ihrer Verteidigung:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

Tag der Informatik Fachdidaktik #conference #RFDZI

RFDZIFast schon traditionell findet auch heuer der Tag der Informatik Fachdidaktik an der PH Steiermark statt und wird topaktuell sich dem Thema Making widmen. Als Keynotes konnten wir Sandra Schön und Gregor Lütolf gewinnen. Darüberhinaus biete ich zusammen mit meinem Masterstudenten und meinem PhD-Kandidaten zwei spannende Workshops an:

  • Makingaktivitäten mit SchülerInnen: Im Rahmen des Workshops werden Makeraktivitäten vorgestellt, die einerseits an den ersten Makerdays for Kids bzw. beim MakerMOOC durchgeführt worden sind und anderseits an einer österreichischen Schule im Einsatz waren. Im Workshop werden auch die ein oder andere Aktivität gezeigt (z.B. VR‐Brille zum Selbermachen) und konkrete didaktische Einsatzszenarien besprochen und diskutiert.
  • Das digitale individuelle Mathematikübungsheft: In diesem Workshop wird vorgestellt wie man moderne Technologien mit automatisch generierter Mathematikbeispiele einer neuen Webplattform verwenden kann um das individuelle Lernen der Schülerinnen und Schüler stärker zu fördern. Weiters wird auch deren Einsatz im Unterricht in Verbindung mit Tablets in Kombination mit Cloud‐Diensten gezeigt und besprochen bzw. kann auch vor Ort ausprobiert werden.

[Link zur Homepage und dem gesamten Programm]

[presentation] Lehramsstudium Informatik

Im Rahmen der Fachdidaktik Informatik Tagung an der Pädagogischen Hochschule Steiermark veranstaltet vom regionalen Fachdidaktikzentrum Informatik (RFDZI) habe ich heute den derzeitigen Stand zur PädagogInnen Ausbildung im Entwicklungsverbund aus dem Fachbereich Informatik präsentiert. Hier die wenigen Folien:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden