e-Learning Blog Rotating Header Image

TUG

[publication] Lehrunterlagen als E-Books – Überblick über weltweite Initiativen

Unser Beitrag über “Lehrunterlagen als E-Books – Überblick über weltweite Initiativen” im Rahmen des Bandes Digitale Schule Österreich Eine analoge Standortbestimmung anlässlich der eEducation Sommertagung 2013 ist nun online verfügbar.
Zusammenfassung:

Der Weg zum Schulbuch als E-Book ist wohl kein einfacher, wiewohlein unerlässlicher. In diesem Artikel werden ausgehend von der österreichischenSituation verschiedene Projekte aus aller Welt als Beispiele für die Umsetzungeiner zukünftigen Digitalisierung aufgezeigt. Alle Betrachtungsgegenstände befinden sich derzeit in verschiedenen Phasen und verfolgen ebenso differenzierteAnsätze. Anhand einer Gegenüberstellung werden Gemeinsamkeiten aufgezeigtund diskutiert. Es kann zusammengefasst werden, dass die Digitalisierung der Schulbücher eine notwendige Grundvoraussetzung für das digitale Klassenzimmer von morgen ist.



Zitation: Ebner, M.; Vlaj, G.; Schön, S. (2013) Lehrunterlagen als E-Books – Überblick über weltweite Initiativen. In: Micheuz, P.; Reiter, A.; Brandhofer, G.; Ebner, M;Sabitzer, B. (Hrsg.) Digitale Schule Österreich Eine analoge Standortbestimmung anlässlich der eEducation Sommertagung 2013. p. 336-344. ISBN 978-3-85403-297-7

Plus / Minus-Trainer

Plus / MInus Trainer

Plus / MInus Trainer

Nach dem EinmalEins-Trainer und dem mehrstelligen Multiplikationstrainer ist eine weitere Applikation für Volksschulkinder im Rahmen unserer Forschungsarbeiten entstanden – der Plus / Minus-Trainer. Wie der Name sagt, geht es diesesmal um die mehrstellige Addition und Subtraktion.
Auch hier bieten wir neben einer Adaption der Aufgabenauswahl an die Kenntnisse der Lerner, eine Auswertung im Sinne von Learning Analytics an. Somit ist es möglich, dass Lehrende ganz einfach sich über den Fortrschritt ihrer SchülerInnen informieren und gezielt eingreifen können. Dieser Arbeit ist ein Beitrag zum Forschungsgebiet Learning Analytics wie wir bereits hier beschrieben haben.

Zu guter Letzt ist wichtig zu betonen, dass alle drei Applikationen frei verfügbar sind und jeder gerne eingeladen ist, sie zu verwenden. Hierzu ist nur eine einmalige Registrierung nötig. Wenn man es als Lehrender verwenden möchte und damit auf die Möglichkeit der Klassenverwaltung zurückgreifen möchte, möge uns bitte hier kontaktieren, die Freischaltung erfolgt umgehend.

Wir suchen eine(n) Multimedia-Techniker/in :-)

Heute einmal ein Hinweis in eigener Sache – wir sind auf der Suche nach Verstärkung, nicht im großen Stile aber immerhin doch. Wenn jemand Lust hat bei einem tollen Team, im Herzen der Steiermark an total spannenden technischen Fragen der Bildungszukunft zu arbeiten, dann freuen wir uns auf deine Bewerbung bis zum 4.10.2013 :-) .

Hier gibt es weitere Details dazu.

[masterthesis] Near Field Communication (NFC) – Potentiale für Lehr- und Lernunterlagen

Martin Maierhuber hat im Rahmen seiner Masterarbeit das Thema Near Field Communication aufgegriffen. Der Prototyp steht hier im Google Play Store zur Verfügung und nun noch seine Folien bei der Defense:

Welcome Days 2013

Welcome Days an der TU Graz 2013

Welcome Days an der TU Graz 2013

Es freut uns, denn bald ist es wieder soweit und wir dürfen am 26.9 und 27.9.2013 alle NeuanfängerInnen an der Technischen Universtität Graz begrüßen. Ich glaub man kann schon sagen, dass es Tradition ist (immerhin ist es bereits die sechste Durchführung), dass wir dafür zwei Tage (die Welcome Days) organisiert haben um einen möglichst reibungslosen Studienanfang zu gewährleisten. Im Endeffekt geht es darum Hürden und Ängste abzubauen und so schnell als möglich ein Teil des Campuslebens zu werden. Das gesammelte Programm und auch die Unterlagen sind wie üblich auf der Homepage zugänglich.
Dann bleibt mir nur mehr übrig, allen bereits jetzt alles Gute zu wünschen. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme und dass ihr auch Teil unserer Universität werden wollt. Viele angenehme Jahre bei uns und vereinzelt werden wir uns ja auch persönlich kennenlernen :-) .

[vodcast] Anreizsystem und Connected-TV

Die Aufzeichnungen des achten Einheit aus “Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie” sind nun online verfügbar:

  • Sandra Schön: “Macht mit im Web! Wie Anreize und Anreizsystemen Web-Aktivitäten unterstützen“
  • Christian Kittl: “Connected TV – Revolution im Wohnzimmer?“

[iPad] MathePairs

iPad App MathePairs

iPad App MathePairs

Nach unserer App MatheFindIt haben wir uns gedacht, man kann das gleich auch kollaborativ gestalten, indem man die Karten auf zwei unterschiedliche Devices (also zwei Kinder / iPads) verteilt. Herausgekommen ist die App MathPairs:

Rechnen lernen und Spaß dabei haben? Und das auch noch zu zweit?
Dann ist dies die ideale App für Kinder im Volksschulalter, um Addieren und Subtrahieren zu üben.
MathePairs wird auf 2 iPads installiert. Nachdem sich beide Geräte im gleichen Netzwerk befinden oder beide Bluetooth eingeschaltet haben, kann die App gestartet, die Verbindung hergestellt und das Spiel begonnen werden!
Durch Verschieben der Schnecke kann die Kartenanzahl ausgewählt werden. Die Luftblasen starten das Spiel in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen.
Der erste Spieler deckt eine Karte auf und sagt dem anderen die Rechnung (oder das Ergebnis) und der zweite Spieler muss das Ergebnis (oder die Rechnung) dazu finden. Jedes richtige Kartenpaar wird mit einem lachenden Smiley und einem fröhlichen “Yeah”-Sound belohnt.

Viel Spaß beim Rechnen!

[Link zur App]

[video] Textgleichungen

Im Rahmes meines Seminars “Technology Enhanced Learning” stellte ich heuer folgende Übungsaufgabe:

Die Übung behandelt das Thema “Lernvideo”. Es bleibt der Gruppe überlassen zu welchem Thema sie ein Lernvideo erstellen. Dabei sind folgende Rahmenbedinungen vorgegeben:

  • Das Video behandelt ein spezielles Lernthema
  • Es soll kurz, bündig und klar das Problem beschreiben und erklären
  • Die Videotechnik ist der Gruppe überlassen und frei wählbar

Eines der Videos beschäftigte sich mit Textgleichungen und ich wollte es auch nicht vorenhalten:

Apps für kleine Mathekönige

merz 02/2013

merz 02/2013

In der Zeitschrift merz – medien + erziehung Ausgabe 02/2013 wurde über unsere Apps berichtet, insbesondere über die Bemühungen auf dem Sektor der Mathematik (http://mathe.tugraz.at). Vielen Dank für die Berichterstattung und diesen netten Artikel.

Ein Anbieter im App-Dschnungel, der sich besonders den ‚schlauen‘ Programmen verschrieben hat, ist das Projekt Learning Apps @ TU Graz. Das Team der TU Graz entwickelt diverse Lern-Apps für die Allerkleinsten in Kita und Kindergarten bis hin zu Studierenden, es werden Möglichkeiten ausprobiert, Lernstoff ansprechend und effizient zu vermitteln und es wird der Einsatz von iPads in Schulen ganz konkret getestet und begleitet. Das alles präsentieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf ihrer Seite app.tugraz.at – und natürlich im App-Store, wo man diverse Apps kostenfrei herunterladen kann. Schwerpunkt der Apps ist natürlich der MINT-Bereich, es gibt viele Mathe- Apps, vom Rechenbaum für die erste Klasse bis zu Algonary oder der eApp Suite, die Studierende der Elektrotechnik bzw. Informatik mit in die Untiefen von Algorithmen, Schaltungen und Netzwerken nehmen.

[Link zum Artikel]

[iPhone] GeoWorld+

iPhone App - GeoWorld+

iPhone App – GeoWorld+

Im Rahmen unserer Vorlesung “Mobile Applications 2013” ist nun zu allerletzt auch die App GeoWorld+ entstanden. Gegen Punkte und Zeit sollen möglichst schnell und nahe geographische Ziele auf der Weltlandkarte gefunden werden.

GeoWorld+ is the ultimate city-quiz. Playfully learn the geographical location of many cities all around the world. Whether young or old, GeoWorld+ is a challenging way of having fun.

[Link zur App]