[tool] Crowdstatus

In (vorerst) Zusammenarbeit mit Twitter gibt es ein neues Tool: Crowdstatus.
Zur Zeit ist es möglich, ganz einfach hier eine sogenannte Crowd anzulegen und dann diese Accounts vergleichbar einer Pinwand anzuzeigen. Irgendwie erinnert es stark an TwitterCamp.
Ähnlich wie Lee Kraus fehlt mir, dass man keine „Rechte“ usw. definieren kann. Es wäre doch schön für verschiedene Situtationen (Arbeit, Familie, Freizeit, Konferenz usw.) solche Crowds anzulegen und nur einer bestimmten Personengruppe sichtbar zu machen. Naja was noch nicht ist, kann ja noch werden.

Hier jedenfalls ein erster Test mit „Crowd of Martin„.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*