e-Learning Blog Rotating Header Image

rückschau

Das war iMooX 1.0 #imoox #imoox20 #relaunch


Bevor am 6.9.2017 iMooX komplett neu gestartet wird, wollen wir noch einmal zurückblicken. Zurückblicken auf viele erfolgreiche Online-Kurse mit unzähligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Und jeder einzelne MOOC hat eine Geschichte, eine Anekdote mit der er uns in Erinnerung blieb. Erinnern wir uns gemeinsam zurück, ich bin mir sicher wir zaubern ein kleines Lächeln in euer Gesicht 🙂

[Rückschau auf der Facebook-Page]

Oder gerne auch auf unserem Kanal auf Instagram:

Rückschau: e-Learning Jahr 2008

Am Ende eines Jahres sollte man zumindest kurz zurückschauen, was das scheidende Jahr alles so an Höhepunkte hatte. Ich bin immer der Meinung, dass die wesentlichsten Dinge jene sind, an die man sich einfach so erinnert ohne lang im Blog nachsehen zu müssen.
Also wenn mir jemand 2008 als Stichwort in Bezug auf e-Learning und meiner Person gäbe, dann würde ich folgende 5 Punkte erwähnen:

  1. Microblogging: Ist im Gegensatz zu 2007 wesentlich mehr zur Geltung gekommen und Twitter ist eigentlich Bestandteil meines Alltags. Wir haben auch zwei Publikationen über die Verwendung von Microblogging geschrieben (Link 1, Link 2)
  2. Interactive Lecturing: Die Steigerung der Rückmeldung aus großen Hörsälen bzw. die interaktive Teilnahme von Studierenden testeten wir in einem Großversuch – und wir werden weitere folgen lassen. Insgesamt sind das die ersten Tastversuche Richtung Hörsaal der Zukunft.
  3. QR-Codes: Es hat sich diesbezüglich viel getan, die Reichweite ist wesentlich größer und hier ist auch das Potential noch lange nicht erreicht.
  4. EduPunk: Ein Schlagwort welches ich auch aufgegriffen und auch in einer Publikation verarbeitet habe – es war mir deswegen so wichtig, da ich die Bewegung an sich für die richtige halte.
  5. ED-Media: Nicht nur, dass wir dieses Jahr als sogenanntes Programm Comitee für die Durchführung verantwortlich waren, sondern dass ich auch zu einem Mitglied des Steering Comitees gewählt wurde, welches die Planung der nächsten Konferenzen vornimmt.

Klar gab es noch viele andere Punkte, speziell die Untersuchungen zur Net-Generation oder auch die Entwicklungen im Bereich Personal Learning Environment und m-Learning sind nicht außer Acht zu lassen. Bei aller Euphorie bin ich am meisten enttäuscht was das Thema ePortfolio angeht – hier gab es meines Erachtens keine wesentlichen Schritte, vereinzelte Untersuchungen, aber letztendlich halte ich hier noch immer nichts konkretes in der Hand.