e-Learning Blog Rotating Header Image

Start der Personal Learning Environment der TU Graz

Unsere fast 1,5 jährige Entwicklungszeit macht es nun möglich, dass wir eine Personal Learning Environment (PLE, http://ple.tugraz.at) für die TU Graz ausrollen können. Ab sofort befinden wir uns im Probebetrieb um Erfahrungen mit den BenutzerInnen zu sammeln und Feedback einzuholen.
Weiters möchten wir auch allen Interessierten eine Möglichkeit bieten sich zu informieren bzw. einen Einblick geben. Hierzu kann der Gastzugang unter Verwendung des Logins “Extern” und den Zugangsdarten verwendet werden.

Gastzugang (guest account):
URL: http://ple.tugraz.at
User: gast
Passwort: gastgast

Die Aussendung über verschiedene Kanäle der TU Graz hatte folgenden Inhalt:

Personal Learning Environment (TU Graz)

Der ZID/Vernetztes Lernen hat einen ersten Prototyp einer Personal Learning Environment (PLE) fertig gestellt, welche nun im Rahmen eines Probebetriebes getestet werden soll. Die PLE ist ein “Personal
Desktop”, der im Web-Browser verwendet werden kann. Neben Services der TU Graz (z.B. Webmail, TeachCenter, TUGRAZonline) können auch andere webbasierte Applikationen wie Facebook oder andere Dienste auf Ihrem Personal Desktop eingebunden werden. Dieses Angebot wird um speziell programmierte Lernobjekte erweitert. Sie können Ihren Personal Desktop völlig frei gestalten und nur jene Module einblenden, die für Sie wichtig sind.

Die TU Graz ist weltweit eine der ersten Universitäten, die ein derartiges Angebot zur Verfügung stellt. Probieren Sie es doch aus — und sagen Sie uns, wie wir es noch verbessern können! Get personal!

  • Wie können Sie die PLE nutzen?

    Öffnen Sie http://ple.tugraz.at/ in Ihrem Web-Browser und melden Sie
    sich mit Ihrem TUGRAZonline-Account an.

  • Wie können Sie Verbesserungsvorschläge einbringen?

    Schicken Sie uns einfach ein E-Mail an ple[AT]tugraz.at / tugtc[AT]tugraz.at oder verwenden Sie die Newsgroup tu-graz.ple.

  • Wie können _Sie_ Module für die PLE entwickeln?

    Die Technologie, mit welcher das Personal Learning Environment und seine Module (Widgets) implementiert werden, ist frei zugaenglich, und Open Source. Technologisch handelt es sich um HTML, Javascript und ähnliche, gängige Technologien. Wenn Sie Interesse haben, schicken Sie uns einfach ein E-Mail an tugtc[AT]tugraz.at. Viele der Widgets die Teil der Umgebung sind von Studierenden der TU Graz entwickelt worden.

9 Comments

  1. Eine interessante Entwicklung. Viel Glück und Spass mit dem PLE.
    Mir fällt übrigens auf, dass nicht alle Inhalte angemessen sind für ein Widget. Informationen über die Lernveranstaltungen bestehen aus viel Text. Die Interface ist dann -nach meiner Meinung- nicht sehr benutzerfreundlich. Ich bin mich auch nicht darüber klar, ob die TU Graz das PLE möchte benutzen für neue Pedagogische concepten. Der Inhalt der Demo scheint mir eher von das Angebot getrieben zu werden.

  2. [...] “Die TU Graz ist weltweit eine der ersten Universitäten, die ein derartiges Angebot zur Verfügung stellt”, heißt es. Nun, wurde ja auch Zeit, ist man versucht zu rufen, immerhin 5 Jahre, nachdem uns Scott Wilson mit der bunten Visualisierung einer VLE (Virtual Learning Environment) allein gelassen hat. Seitdem wird das Thema landauf, landab diskutiert, technisch, kulturell, didaktisch, ohne richtig über iGoogle, Netvibes und Pageflakes hinauszukommen. Kein Wunder, diktierte doch Scott Wilson schon 2005 allen Bildungsexperten ins Stammbuch: “The VLE will not be institutional, it will be personal …”  Von daher ist dieser erste Prototyp einer PLE, auch wenn er institutional & personal geworden ist, allemal eine Nachricht wert. Vielleicht gibt es ja bald auch noch ein paar Hintergrundinformationen zum Projekt. Bis dahin reicht der Gast-Account, der Externen zur Verfügung steht. Martin Ebner, E-Learning-Blog, 29. Oktober 2010 [...]

  3. [...] auch noch.      Auch an Neugierige haben die Grazer gedacht: Jeder darf als Gast mal reinschauen.Ein Blick in die Zukunft des Lernens? Geschrieben von Michael Gerth um 14:58 Trackbacks [...]

  4. Fritz-Jürgen Schwarzat sagt:

    Glückwunsch an die Macher der PLE. Mir gefällt gut, wenn Studierende in die Erstellung der Module einbezogen werden, ihre persönliche Lernumgebung soll es ja sein. Zu wünschen ist, viele Studierende sollten die PLE nutzen; ihre Erfahrungen halte ich für besonders wertvoll.

  5. [...] ihr euch das mal im Detail anschauen wollt, könnt ihr euch hier ganz einfach die Login-Daten für einen Gastzugang holen und euch dann mit einem Klick auf die [...]

  6. [...] This post was Twitted by marckrueger_de [...]

  7. [...] Jörg Sandriesser hat seine Bachelorarbeit fertiggestellt – das Twitter Widget für die Personal Learning Environment der TU Graz: Twitter [...]

  8. [...] Personal Learning Environment an der TU Graz, die ja nun schon seit 1,5 Jahren in Betrieb ist [Link zum Start der PLE]. Diesesmal zeigen wir ganz kurz, wie man schnell und einfach Prüfungstermine finden, koordinieren [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>