e-Learning Blog Rotating Header Image

[presentation] When Learning goes mobile

Im Rahmen der Professional-Learning-Europe-Konferenz in Köln bin ich eingeladen worden über Mobile-Learning zu reden. Ich habe dazu generell 5 Thesen formuliert und zeige Entwicklungen auf die derzeit vorangetrieben werden.
Die Präsentation ist online und ich hoff auf rege Diskussionsbeiträge nicht nur vor Ort:

3 Comments

  1. Die Folien gefallen mir sehr gut. Auch den 5 Thesen kann ich einiges abgewinnen. Nächster Schritt wäre also eigentlich einmal ceteris paribus die Konsequenzen dieser 5 Thesen zu thematisieren.

    Zum Beispiel die positivem Auswirkungen (kurz-, mittel-, langfristig) und die möglichen Probleme, wie z.B. Bremsfaktoren in Form von Nichtgleichverteilung des Wohlstands sich das technische Equipment ständig aktuell halten zu können, Lifetime der digitalen Hilfsmittel (Eingebaute Obsoleszenz der iProdukte), usw.

    Schön find ich auch die Folien 26/27, die zeigen einmal mehr, in welchen Funktionen diese Geräte glänzen. Ich denke jedoch, dass der Schatz der „Erzeugung von Material“ durch die ultramobilen Kleinstcomputer noch nichtmal ansatzweise versucht wurde. Ich seh die Teile auch als Realitätsscanner… z.B. Film aufnehmen, Audiointerviews aufzeichnen, Fotos machen für Dokumentation, Textpassagen schnell abfotografieren, Geodaten/Routen/Orte aufnehmen, Sensorkits (z.B. Geigerzähler) anschließen, eine App die all das zusammenführt für einfaches Publishing… eigene Software für die Dinger bauen, so dass sie das tun was man selbst will… und, und, und …

  2. Martin sagt:

    hallo helge,

    ja du hast schon recht 🙂 und eigentlich versuch ich mit diesem vortrag einerseits den zuhörerInnen bewusst zu machen, dass mLearning nicht als option sondern als nächsten schritt zu verdeutlichen …

    und die möglichkeiten die du ansprichst, versuch ich (nicht so weit gedacht) durch die vielfalt auch anzupreisen – es geht darum die möglichkeiten dieser geräte zu entfalten (aber das sind wir uns ja eh einig)

    danke für die rückmeldung – die aufzeichnung ist übrigens auch schon online https://www.youtube.com/watch?v=Lv8HCKEq26M&feature=share&list=UUQ_Bow1IcRGjvPiTvmbnJ7Q

    lg

  3. […] in Köln ist nun auch als Video auf YouTube zum Nachhören verfügbar. Die Folien sind bereits hier […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*